Press "Enter" to skip to content

Day: May 6, 2018

Weeklyplausch ~ 18

[Media] Stranger Things,Iron Man 2,Dokus,Cafetoons
[Küche] div. Gemüse,Zitronenkuchen,Fishfingers
[Gefreut] endlich wieder Gartenwetter ^^
[Geärgert] ja doch,so ein bisschen über den Onlinebaumarkt
[Gekauft] nix,ausser Lebensmittel und Rettungskekse für Madame Tiny
[Working on] Ordnung im Garten
[Was gab´s]  Schon kleine grüne Mini-Erdbeeren auf dem Balkon,einen lieben Besuch auf den Merle gerne hätte verzichten können,räumen im Garten,awwww Baby-Bumblebees, und 1-2 faule Tage ;) Die Kurzfassung dessen.

Wie man sieht hängen inzwischen kleine Erdbeeren an den Pflanzen. Und ich hab auch noch mehr gefunden. Bin wirklich gespannt wie die sich machen/entwickeln. Ggf. bekommen sie eine Mörtelkiste auf Dauer. Denn die Pflänzleins sind winterhart und müssen nicht reingenommen werden oder nächstes Jahr ersetzt werden.
Warte gerade händeringend auf Blumenerdenachschub. Schmuckkörbchen und Rittersporn wollen weiterhin dringend in die Erde. Was aber spontan einen Platz in kleinen Anzuchttöpfchen gefunden hat,waren 16 Kürbiskerne. Die fanden sich überraschend beim räumen ;) Hatte die vor 3-4-5 Jahren ja mal aus einem Halloweenkürbis gerettet,bevor der Rest zu Ofengemüse wurde. Mal sehen ob sich da überhaupt noch etwas tut. Legte sie eine Nacht in ein Wasserglas und nu abwarten und Tee trinken ob´s etwas selbstgezogene Herbstdeko gibt dieses Jahr.
Kleiner Balkonausblick für den Moment … es tut sich was
  
Der Zierlauch weigert sich zur Zeit noch,ebenso beim Begonienkasten sieht es eher Mau aus,aber 1 kommt. Die Trumpet-Lilies schießen,Vergissmeinnicht kommen zaghaft,das Saatgut in der Pallette kommt auch. Ich hoffe die Hortensien haben dieses Jahr endlich Blüten Oo Die kleine hatte immerhin schon mal Blattläuse *grr*

Am Dienstag gab es Besuch inkl. Hund. War schon laaaaaaaaaange geplant,aber irgendwie….man kennt das ja ;) Eigentlich war grillen im Garten geplant u.a Aber da das Wetter recht kühl und ungemütlich war,gab´s nur nen Stündchen draußen und Hund auf der Wiese austoben lassen. Und den Rest verlegten wir ins wettergeschützte Wohnzimmer.
Darauf hätte Merle gut und gerne verzichten können (und das auch noch auf ihrem Geburtstag ^^)  Als sie Loki sah,war´s bei ihr vorbei und sie saß fauchend,knurrend und buschend auf dem Schrank. Ich sachte noch im Vorfeld zum Mann “du,wenn Merle Loki toll findet,dann fress ich nen Besen” Ronja fand ihn ja ganz ok … die zwei gingen in der Firma zusammen auf die Wiese,spielen etc ;) Nur Tiny hatte jetzt den Cafe echt offen. Nachdem sie auch noch anfing zu zittern,nasse Pfötchen hatte,schnappte ich sie mir vorsichtig (von wegen Notarztgefahr,falls sie panisch überreagiert) auf die Schulter und packte sie in mein Zimmer. Da war´s dann auch wenigstens gut ^^
Das das Pumpkin Loki klasse fand,muss ich nicht sagen oder ? ^^ Ok,zwischendrin war er wohl doch etwas spooky,weil eben gern locker 3 Mal so groß wie Ronja. Anfänglich war der Hund tatsächlich etwas arg vorsichtig,da er zu Hause eine Katze hat,die nicht ganz so freundlich wie Ian mit ihm umgeht. Da darf er dann auch etwas skeptisch erst einmal sein. Spielaufforderungen versteht Ian jetzt noch nicht so wirklich .. dafür kann er zu wenig hündisch. Aber Spielangel,Geier,Bälle und Co gingen.
Momo kam später auch noch mutig raus und musste gucken bzw. den Chef raushängen lassen (einmal ordentlich fauchen bitte) Fand ich echt mutig von ihm ^^ Zumal unbekannte Zweibeiner und großer,schwarzer Hund ….
Zumindest die 2 M´s waren sich diesbezüglich -mal wieder- einig … als wir gegen 10 Uhr “call it a night” machten,Loki nicht blieb,waren sie richtig froh drum *g*
Also es kann mir einer was erzählen,irgendwas hat Merle von der Pflegestelle damals behalten bezüglich Hunde,was nicht toll war. Kann´s mir nicht anders erklären das sie so panisch reagiert. Ronja war zwar etwas ungestüm und aufdringlich … aber das kann´s nicht gewesen sein.

Eine Runde aufräumen im Garten gab´s wieder inkl. Nutzgartenplanung und noch Küchenkisten fischen.
Zu viert ging das auch richtig effektiv und einigermaßen fix. Eine Rumpelecke unter´m Unterstand freimachen für Metallver/bearbeitungsmaschinen. Dort befanden sich erst einmal noch jede Menge Holz und Zeuchs,was entweder umgelagert oder eben weg konnte. Handschuhe an,Ärmel hoch und los ;)
Zwischendrin kam immer wieder eine Hummel vorbei. Die war in ihrem Verhalten so einigermaßen aufdringlich und mit der Zeit etwas hinderlich (wollten ja nicht das die unter fliegendes Holz kam^^) das ich noch so flapsig sagte “wenn da mal nicht irgendwo ein Nest ist” Und so war es auch. Hinter einem Holzscheit kam ein Mini-Fluffwerk zu Tage,was ich zunächst für ein Mausenest hielt. Nahm es vorsichtig in die Hand um zu gucken ob da ggf. Nagerbabys drin sind,da surrte und brummte es Oo Ooooooookay ….. wieder vorsichtig hingelegt und eine Baby-Bumblebee aus dem Weg genommen,die schon flügge aber scheinbar etwas durcheinander war. Haaaaaaaaaaaaaaaawwwwww die sind soooooooooooooo cuuuteeee  *love* *love*   Sie blieb auch artig auf meiner Hand bis das wir uns einig waren,wohin mit dem Nest. Lagerte es vorsichtig auf ein Grünstück um für den Moment,damit wir da weiter in Ruhe räumen und saubermachen konnten.
Von wegen “in Ruhe” Die ganze nächste Zeit schwirrten dann Mama und zwei Babybumblebees uns um die Nasen/Ohren/Füße und suchten das Nest.
Als wir einigermaßen fertig waren,nur noch Pflastersteine zum umschichten da waren,packte ich das Nest und setzte es auf ein kleines Fenstersims. Sie flogen immer in die Richtung und so ist es sicher vor Nagetieren. Mit etwas Nachdruck bekam ich endlich eine Babybumblebee zu “packen” und schubste sie ins Nest,das sie petzen gehen und der Rest das Nest auch finden konnte. Immerhin hatte sie auch Blütenzeug an den Füßen.
Was ein Akt Oo *lach*
Den Tag drauf noch etwas Bodenhölzer umlagern,die für die Pflanzecke in Planung gedacht sind. Dort wo wir vor 2 Jahren den alten Schuppen abgerissen haben,soll das gute Stück hinkommen. Wo dann auch mein altes Küchenbuffet seinen Platz finden wird,was seit Urzeiten nicht mehr zum Einsatz kam.
Denke ein paar Räumaktionen wird´s noch geben,bis das alles soweit ist wie´s dann erst einmal sein soll. Immerhin haben wir noch 2 Küchenkisten gefischt und den Hängeschrank zum dicken Schwedenunterschrank vom Garagenboden geholt. Der findet nachher seinen Platz in der Küche. Angezeichnet sind die Bohrlöcher bereits und Schrank gesäubert.
Ich bekomm nämlich so langsam in der Küche die Kriese auf meiner glutenfreien Seite. Alles liegt offen und chaotisch rum,das muss nicht.
Dabei fanden sich auch die restlichen Rührteile für die Küchenmaschine die ich 2 Jahre gesucht hab ^^ Alles was in der Spülmaschine überlebt,wurd reingepackt,der Rest kommt weg. Punkt. Auch -und leider- Oma´s alte Plastiktortenplatte. Häng ich sehr dran -warum auch immer- aber die würde keine Spülmaschine überleben und sitzt voll Mehlreste in den Ritzen und feinen Rillen. Das ist mir zu riskant.

Was ich eigentlich auch wegschmeißen wollte,waren die uralten Vorratsgläser vom dicken Schweden. Die hab ich jetzt gefühlte 20 Jahre. Nur richtig reinigen lassen die sich nicht mehr. Da kam der Mann um´s Eck und meinte “mach doch Flaschengärten drauß” Oooookay … done ^^ Werd ich zu der Blumenerde noch Blähton packen,etwas Kieselzeug im Garten suchen,die riesen Gläser gründlich reinigen mit kochendem Wasser und dann schau ich mal was man da für Pflanzen reinpacken kann. Sukkulenten haben wir genug hier rumfliegen,Moose auch … fette Henne kann wohl auch. Ob jetzt ne Mini-Variante oder die normale such ich noch hinterher und es gibt wohl auch Mini-Orchideen. Das fänd ich schön. Orchideen freistehen haben kann ich nicht,da giftig für die Monster. Da wären welche im Glas natürlich perfekt.
Fette Henne steht im Garten. Wenn man die normal großen da reinpeppen kann und die einfach dann klein bleiben … wie man denen Abkömmlinge abquatscht wüsst ich nicht und müsst ich suchen.
Wenn das mal nicht die nächste Sucht gibt Oo

Glutenfrei und nommig gab´s auch noch. Ich hatte beim letzten Einkauf eine Fertigtüte Bratlingsmischung mitgenommen von Alnavit. Hatte ja schon einige probiert und kam immer wieder zu dem Schluss,selbstgemacht schmeckt eh am besten.
Montag zum Abendbrot sollte es die jetzt aber geben. Dazu noch Kartoffeln und Erbsenmöhrchen aus der Konserve. Ich mag sonst keine Erbsen ^^  Die Dinger waren super lecker Oo Und ich war so geschockt drüber. Sogar kalt am nächsten Tag die letzten 2 noch verspeist. Die kommen auf die Wiederholungsliste.
Zwar nicht super lecker,aber doch okay ist die Backmischung von BioVegan. Von Alnavit die war durchgerasselt.
Hatte die Freitagmorgen spontan gemacht und war zunächst wenig begeistert. Aber gestern schmeckte der Kuchen recht gut.  Bin denke ich schlichtweg auch kein Freund von komischen Aromen. Hab bei nem Zitronenkuchen lieber frischen Zitronensaft drin,als getrockneten Abrieb und Zitronenöl. Wobei bei BioVegan keine Chemiebomben drin sind.  Zudem hat der Kuchen das Phänomen in den ersten 5 Sekunden im Mund immer mehr zu werden ^^ Das is nicht soooooo meines. Geht auch anders wie ich mir selbst bewiesen hab.
Zu meinem Purzeltag wollt ich nen Frankfurter Kranz machen. Hab ich so ganz spontan beschlossen. Muss ich ja jetzt auch schon dran denken Oo Himmel das Jahr rennt. Ob ich vorher noch einen kompletten Probelauf mache oder mich mit ganz viel Hoffnung ins kalte Wasser werfe,schau ich dann ;)
Ab nächstes Jahr gibt´s  dafür und für Beerenmuffins und Co dann Beeren aus eigenem Anbau. Das werden wir dieses Jahr wohl nicht mehr schaffen.

Spontan schoss mir eine Idee für rund um´s Hochbeet durch den Kopf. Hab´s die Tage mal vorgeschlagen und ich glaub es kam gut an. Das Hochbeet soll ja jetzt eh nebendran auf die Wiese. Wenn wir uns da ein paar Quadratmeter abtrennen vom Rest,rundum ein kleines Zäunchen,gespickt mit den zwei Apfelbäumen und den beiden Beerensträuchern die dann da rumwachsen dürfen. Zudem etwas zuwuchern lassen mit noch keine Ahnung was … vllt auch mal Dahlien dran pflanzen. So hat man noch rundums Hochdingens Platz für Dinge die mehr Erde nach unten brauchen wie Kartoffeln,Möhrchen und Co. Denke das würde sich recht zauberhaft und kuschlig machen. Müssen nur einen absaufsicheren Platz für finden. Denn das Grundwasser ist hier recht hoch und die Wiese liegt niedriger als das Haus. Hier steht bei Regen oft genug das Wasser im Keller. Gemüse mit nassen Füße müsste jetzt nicht so unbedingt.

Ich mach mir gleich noch den Spaß und räum die Spülmaschine weg. Gestern Abend zu faul gewesen ^^ Und dann war´s das fast an Taten für diesen Sonntag.

2 people like this post.