Alltagswahn Living Monsterwahn
Comments Off on Weeklyplausch ~ 11

Weeklyplausch ~ 11

[Media] Cafezeichentrick,Dokus
[Küche] Süppchen,div Obst&Gemüse
[Gefreut] ..
[Geärgert] noch mal mist Grippe ^^
[Gekauft] Hundepaket,Moms Kekse vergessen und noch nachgepackt
[Working on] –
[Was gab´s]  … Chaos.
Mal sehen,ich hoffe ich komm jetzt zu hier zu schreiben. Ansich wollte ich beim Farbblick wieder mitmachen … noch ist der Monat nicht zu Ende. Also schauen ob ich das noch hinbekomme ;)

Immerhin steh ich seit Mittwoch/Donnerstag wieder auf beiden Füßen. Das hat echt was,wenn einem eine Woche die Kissen lieber waren. Gerad halbwegs passend,wo am Mittwoch der kleine Sofawolf eingesammelt werden konnte. Ansich hätte ich Dienstag noch Termin gehabt,den hab ich aber abgesagt. Bevor ich noch anstecke und zudem war ich noch zu wacklig. Dann lieber absagen und sicher gehen :)

Mittwoch konnten wir Rachel in Hannover auf der Pflegestelle abholen. Gegen sechs/halb sieben hockte also ein völlig verängstigtes kleines Junghundmädchen in einer riesen Box im Flur. Sie wollte auf Teufel komm raus nicht aus dem Ding raus. Also Box mit nach oben.
Hier oben streckte sofort Ian seine Nase in die Box und lockte sie raus. Ich dachte “woo .. okay …” Die junge Dame zitterte und verschwand recht schnell unter´m Bett. Dort blieb sie dann auch eine Runde. Dort gab´s auch Futter … zunächst aus der Hand. Und gut das wir ihr das Geschirr noch angelassen haben,denn so bekam man sie besser vor,da rausgehen musste ja mal noch sein.
Fand sie total scheiße ^^ Fix noch einen Abstecher zu den Eltern des Mannes durch den Garten um wenigstens kurz “hallo” zu sagen. Dort fiel dann auch die Entscheidung … Umtaufe in Ronja. Mir schien schon im Vorfeld der Name “Rachel” etwas ungünstig zu rufen und waren abwartend am überlegen ob wir ihn lassen oder nicht.

Die Gassirunde war erfolglos mit Folgen,denn am nächsten Morgen sah das Wohnzimmer nach Hundeklo aus *jeiks* Na .. einmal wischen und gut ist ;)
Ronja taute aber langsam auf. Hören zwar gleich null,aber sie fing sich in der Wohnung im Ansatz wie ein Hund zu benehmen. Also nebenher Dinge wie ihren Namen,”nein” “Decke” “aus” “platz” ihr untergejubelt. Auf den Kopf gefallen ist sie nicht,nur typisch Junghund der nix kennt und nix akzeptiert.
Fand dann auch recht schnell raus,sie findet draußen/Gassi gehen so spooky,das sie nichts macht und nur im Garten sich erleichtert. Alles klar,verstanden .. dann gibt´s nach´m Spaziergang halt noch eine Gartenrunde bis sie was macht,inkl. riesen Loblied wenn sie was macht.  Klappt gut.
Auch merkte ich recht fix das sie eigentlich weiß das man nicht in die Wohnung macht und bescheid sagt. Man muss nur mitbekommen das sie fiepst. Was in der Nacht halt etwas schwierig ist wenn man schläft ^^ Aber das ist hinzubekommen. Bastel gerad wie´s am besten klappt.

Dann fing an Momo mir Sorgen zu machen. Er fing an Donnerstagabend zu spucken. Also einmal ist ja nicht das Thema. Passiert. Aber er weckte mich halt noch 2 Mal im 3 stündigen Abstand. Freitagnacht 1 Mal.  Das war nicht mehr so schön. Wusste nicht woran es lag … Stress,Fellknäul,Nieren,zu wenig gefressen. Vier Möglichkeiten und Wochenende vor der Nase ist super.
Er hatte halt kaum gefressen,weil er den Hund nicht so toll findet. Und keine Ruhe findet. Hab Ronja dann kurzer Hand zum füttern weggesperrt und Moms und Merle ins Wohnzimmer,Tür zu. So fanden beide dann nach und nach die Ruhe zum futtern. Siehe da Moms futtert auch mehr und die Spuckerrei hörte auf (bisher *Holzverklopp*)
Ian lässt sich ja nun nicht von seinem Napf abhalten,egal was ist ^^

Wo wir eigentlich beim Thema wären. Ja,Ronja ist katzenfreundlich … sie hört aber null und ignoriert ihre Grenzen. Typisch Junghund. Aufmüpfig,wild … komme was da wolle. Also von dem schüchternen,bibbernden Espenlaubhäufchen ist mal nix mehr übrig. Es sei denn es geht raus ^^
Gestern hat sie dann auch von Momo voll eine gepfeffert bekommen. Ich hab´s ihr X Mal gesagt “NEIN” Momo hat es ihr mehrfach deutlich gemacht (sie versteht durchaus “kätzisch”) Aber hören wollte sie nicht,also selber schuld.
Denn so lange sie ruhig ist,ist das kein Problem. Dann kommt Momo auch schnuffeln und gucken was das ist. Ebenso Merle. Aber wenn sie so aufmüpfig,respektlos und wild ist,ist´s halt vorbei.

Was jetzt auch kurzer Hand dazu geführt hat,das ich sie auf ihrem Platz angebunden hab. Keine Dauerlösung und klingt erst einmal fies … ist aber nicht fies. Denn sie muss verstehen wer hier erst einmal der Chef ist,das sie auf ihren Platz zu gehen hat und das hier nicht alles auf Links gedreht werden darf. Z.b mal gerad ins Bad oder Küche ist unmöglich ohne das sie hinterher kommt. Egal wie oft man sie auf ihren Platz schickt.  Und man möchte ja mal in Ruhe auf´s Klo ^^ Find´s auch nicht schön hier das dominante Tier raushängen zu lassen,aber bevor Madame Ronja einem auf der Nase rumtanzt.
Futterbeutel ist auch gekauft und kommt zum Erziehungseinsatz. Sobald das Wetter wieder besser ist,üben wir im Garten. Nur bei dem Mist da draußen,ist man selbst ja ungern länger als nötig und schloddert sich die Nase  weg ;)
Geschirr passte leider nicht. Hatte eines von K9 eingepackt aber trotz vermessen ist es zu groß. Also geht das zurück und ich hab jetzt 2 andere zum probieren eingepackt,in einer Nummer kleiner. Statt “mini” also “mini-mini” ^^ Schauen ob davon eines passt.

Zu Fotos o.ä bin ich diese Woche mal gar nicht gekommen. Bin froh wenn ich am Morgen nen warmen Cafe bekomme ^^ Heute hat´s gut geklappt. Ronja hat super gemeldet das sie muss. Auch wenn´s mit kurz nach fünf bissel früh war *g* Sie hat artig bei mir geschlafen (wo der Mann ausgeflogen war/ist) inkl Ian und Moms und fiepste mich dann wach. War mit ihr gestern Abend gegen halb elf das letzte Mal draußen,wo sie noch gepuschert hatte. Mit der Hoffnung sie hält durch. Also Cafewasser an,Hose über´s Nachtoutfit,Jacke,Hund unter´m Bett weggefischt,Geschirr und Leine an und ab raus. Nach verrichteter Tat gaaaanz schnell wieder rauf,Futter verteilt und das Cafewasser noch einmal an ;) Spaziergang gibt es dann gleich nach´m duschen.

Sie kann aber auch natürlich ganz lieb,kuschlig und verschmust wenn sie mag ;)

Nächste Woche geht es einmal zum Checkup bei unserer Tierärztin. Dort wird dann auch die Frage geklärt wann kastrieren … ob wir sie vor der ersten Läufigkeit operieren lassen sollen oder danach. Man liest ja unterschiedliches und die Ärztin wird wohl Erfahrung genug haben das sie uns da aufklären kann :)
Ohne geht definitiv nicht und ich versteh auch niemanden der sein Hund/Katze unkastriert lässt. Zu seriösen Zuchtzwecke einmal ausgenommen natürlich.

So,ich hoffe ich komm in nächster Zeit irgendwie zu irgendwas. Wollte den Blog hier auch noch fertig machen … eigentlich. Könnt aber gerad stehenden Fußes wieder einschlafen ^^

Be the first to like.