Alltagswahn
Comments Off on Goodbye ~ June

Goodbye ~ June

– Wort/Satz des Monats: Freckles,Garten,Fahrrad
– Haariges :  nopes,haarfaul gewesen und sie gelassen wie sie sind
– Arzttermin: –
– Media :  Indianer Jones,Dumbo,Star Trek-Orgie,Cafezeichentrick wie üblich
– Küche:  an warmen Tagen fix Salat,leckere Gemüsesauce,Kirschen,Pfirsiche,Erdbeeren,div. Gemüsedinge,Bratlinge
– Erfahrung des Monats: … immer noch “mist Ämter” fuck,I hate Paypal
– Top des Monats: Blumenmessie Balkon,neues Rad,kitschige Dinge zum Geburtstag bzw. Macro Objektiv  *love*
– Flop des Monats: zumindest gefühlt der Panikanflug -.-
– Leidenschaft des Monats: Unkraut und Zeug rupfen,noch eine Runde Dahlien gepflanzt,Sonnenbrand geholt
– Geburtstagskind des Monats: das Brüderchen,das Pumpkin und meine Wenigkeit
– Stimmung des Monats: och ja … ansich gut,aber dann etwas verhagelt.

Schon wieder beim Monthly gelandet Oo
Inzwischen hat sich meine Stimmung auch etwas wieder berappelt. War ein wenig mau die letzten zwei Wochen bzw. mehr mau als ich zunächst dachte. Nach dem Motto “alles scheiße,fuck Welt,kann mal jemand aufhören mir ständig irgendwas auf die Füße zu kloppen” usw. Der kleine Panikanflug war das eine,dazu kamen dann mehr oder wenig Kleinigkeiten. Man kennt das ja,wenn eh schon etwas angegriffen,häuft sich das schnell,einem stört die Fliege an der Wand bzw. schmeißt einen um von der Laune her und dann ist alles Mist :)
Ansich braucht´s bei mir nie viel um mir ein Grinsen zu entlocken. Sei es das Eichhörnchen frühs was sich umständlich aus der Vogelfutterstelle das Frühstück holt und dabei ulkig aussieht, eine Dahlie die knospelt oder auch wenn der Mann vom Einkauf schlichtweg mein Lieblings-DuschDas mitbringt (passender Name “überglücklich”) *g*
Nur dieses Mal hat´s auch etwas gebraucht…dazu kam das usslige Wetter wo an Gartenflucht nicht zu denken war ;)

Was gab es diesen Monat ?!
Jede Menge Garten,2-3 Mal Sonnenbrand und ganz viel Sommersprossen.
Ich habe mich der mörderschen Apfelblütenrose angenommen,wo ich auch noch nicht fertig bin. Da wird bei Gelegenheit noch weiter entdschungelt.
Spontan kam noch die verspätete Garten-Dahlienpflanzorgie dazu. Meine für den Balkon hatte ich bereits im Mai in die Pötte gemacht. Nur die für den Garten lagen noch im Keller,weil einfach keine Zeit/Gelegenheit. Dazu musste ich auch noch 3 Zwiebeln kaufen,die im Sale waren ^^
Kleiner Blick auf den Balkon wie er zur Zeit aussieht
 
Blühen tut leider noch nicht viel. Bis auf die Zwergdahlie,der Oleander inzwischen,die Hortensien,Rose und Blumen wo ich den Namen vergessen habe. Die kleinen Gartennelken sind fast fertig geblüht,nur das Schleierkraut hält noch die Stellung.
Ich hab dieses Jahr aber auch zum größten Teil Wildblumen oder mich verkauft was den Samen angeht. Hatte zwei niedrige Blumenmischungen für die Kästen und die Palette. Das sieht alles mal nicht sooo toll aus bzw. hab ich durch Steinkraut ersetzt,weil´s entweder nicht wollte oder eben nach 2 Tagen aussah als hätte man 6 Wochen den Balkon nicht betreten Oo
Immerhin,der Mohn kommt (und hockt voller Läuse *gnarf*) und blüht inzwischen :) Die 3 nachzüglichen Dahlien kommen und strecken gaanz vorsichtig ihr grün raus. Bis auf eine. Entweder will die einfach nicht oder brauch noch.

Nommiges diesen Monat,
abgesehen von viel Obst … und der leckeren Gemüsesauce von Zwergenwiese letztens,Croissants/Hörnchen…what so ever. Hatten wir gestern Abend noch ne Unterhaltung drüber,da eine Tankstelle hier Croissants als was noch mal verkauft ?! Jetzt ist mir spontan der Begriff entfallen *g* Ach .. Gipfel oder so ähnlich. Jedenfalls gehört der Ausdruck für mich eher in Richtung Süd-Deutschland ^^ Na,sei es drum.  Ich hab was das Blätterteiggebäck angeht jedenfalls bisher immer ins Klo gegriffen. Gluten und Laktosefrei ist auch manchmal schwierig. Geschmacklich war das alles überhaupt nichts und lag mir zum Teil recht quer im Magen danach. Zudem wurd gerne entweder Palmöl/fett verwendet oder ranziges Butterreinfett,der Teig war knochentrocken/staubig oder oder oder.
Diese jetzt hier von Rewe waren eine kleine Offenbarung. 15 Minuten in den Ofen und fertig sind sie. Beim ersten durchschneiden bekam ich etwas Angst,weil sie genauso trocken/fest aussahen wie die anderen Versuche,aber war nicht so. Geschmacklich sehr lecker,nicht überfettet. Nur leider seeeehr klein ^^
Und das beste,sie lagen mir nicht den ganzen Tag quer ;)

Purzeltägigen Kitsch gab es noch … na,nicht alles Kitsch,aber vorwiegend ^^
   
Und nen unkitschig roten,zum Kühlschrank passenden Wasserkocher,der noch den passenden Toaster verpasst bekommt. Bzw. zwei …. einmal für normal und einmal glutenfrei. Hab mich ja nu lange gegen gewehrt 2 Toaster in der Küche zu haben. Aber ist schlichtweg praktischer und ich muss nicht immer die Toastbags kaufen.

Die Tage gab´s einen der üblichen Momente. Ich hab weder Telefon noch Kamera unten mit im Garten. Saßen ganz unschuldig beim Cafe und mit einem Mal kam das weißbäuige der drei Eichhörnchen zum knabbern rum. Es störte sich auch überhaupt nicht an uns,obwohl wir nur 4-5 Meter weg saßen.
Es knabbelte und turnte da bestimmt 15 Minuten rum ?! Oo Das wäre nicht passiert wenn ich die dicke Kamera mit gehabt hätte,da bin ich mir sicher ^^ So musste das Tablet herhalten was eine wirklich mehr als schäbige Kamera hat.
Eine eher ungewöhnliche Begegnung der dritten Art hatten wir am Donnerstag bzw. um halb zwei in der Nacht. Ansich wollte ich nur fix ins Bad. Da stand der Mann in der Küche und wühlte etwas. “Nee,pass auf da ist ne Wespe im Bad” ne Wespe mitten in der Nacht im Bad ?! Oo
Gingen vorsichtig rein und peilten die Lage. Da saß ein riesen Fluffviech an der Deckenlampe. Neeee Hornisse Oo Und selbst dafür war sie riesig. Ungewöhnlich hektisch,verpeilt und immer am Licht. Da kamen mir schon leichte Zweifel ob das wirklich eine Wespe,Hornisse … what so ever,war.
Ich muss ja gestehen,bei jedem Ansatz zum Flug dieses riesigen Fluffviechs,haben wir heldenhaft am Boden gelegen und uns geduckt ^^ Der Mann war zwar mit Glas und Papier zum einfangen bewaffnet,traute sich aber auch nicht so recht ran. Da sie ständig um´s Licht schwirrte,kam mir dann die Idee. Räumte in eher geduckter Deckungshaltung fix das Fensterbrett ab,nutzte die Gelegenheit wo sie am Türrahmen saß um das Rollo runter zu nehmen,schwubste mich durch die Tür in den Flur um ne Taschenlampe zu holen,machte das Licht aus,Fenster auf und siehe da,der fluffige Flugalien ließ sich problemlos mit dem Licht nach draußen locken.  Danach war ich allerdings wach ^^
Am anderen Morgen und nach´m Cafe guckte ich nach Infos was zum Geier das für ein riesen Tier gewesen sein könnte. Wobei der Mann bis heute auf der Meinung beharrt,es war eine Hornisse. Wer lustig ist,kann ja mal nach “großer Weiden-Glasflügler” oder auch “Hornissen Glasflügler”  schauen.  Denn wenn wir da keine asiatische Riesenhornisse im Bad hatten,sind wir von einem Schmetterling verarscht worden ^^  Davon einmal ab das Hornissenköniginnen,ebenso wie die der Wespen,max. 3,5-4cm groß werden (und was da bei uns rungeschwirr ist,war definitiv größer) diese vom Bau her eher unfluffig,wenig bullig und schmaler sind,ich hab noch keine von den Piekstieren gesehen,was nachtaktiv ist und sich so ans Licht wendet. Das ist eher Motten/Schmetterlingsart.
Und ich hat einfach nur riesen Panik *g* Ich weiß,man tut Hornissen sehr unrecht. Sie sind nicht aggressiv und stechen nur im Notfall. Genau wie die hier üblichen Bienen und auch Wespen. Zudem sind sie nicht aufdringlich auf süßes aus,wie andere und knabbern eher Holz/Rinde und Co. Sprich ansich angenehme Nachbarn. Aber sie sind halt sehr beeindruckend und groß und wenn sie doch mal stechen,tut´s RICHTIG weh ^^

Und wo ich schon mal bei fluffig bin,kuschlige Monster gab es zu genüge. Den Vogel schoss das Pumpkin am Freitagabend ab,als ich mich endlich einmal über “Indianer Jones und das Königreich des Kristallschädels” erbarmte. Er wollte Händchen bzw. Pfote halten *awww* Legte mir demonstrativ seine Pfote in die Hand,die ich dann so lange gekrault habe,bis das Moms kam. Dann war´s vorbei und er legte sich normal hin. Bloooooß nicht erwischen lassen ^^
  
Moms hat sich auch noch ein paar Mal auf den Balkon gewagt ^^ Merle kommt ja inzwischen ständig mit zum Blumen gießen/welkes Zeug abrupfen. Legt sich der Länge nach -für gewöhnlich- auf den Boden in die Sonne und wartet das ich fertig bin. Wenn es nicht irgendwas aufregendes zum riechen gibt heißt es. Ian geht nur unter strenger Aufsicht,da er sofort ausser Reichweite ans andere Ende läuft und es da spannender findet. Warum auch immer.
Gestern kam noch spontaner Mini-Hundebesuch aus der Nachbarschaft (das hier X Hunde rumlaufen erwähnte ich ja schon mehrfach) Stand gerad vor der Türe mit einem Nachbarn,der um PC-Hilfe bat,am quatschen,da kam ein Labbi-Münsterländermädchen vorbei mit Herrchen und Kinderwagen. Eine Runde freuen,kraulen und schwub ab ins Haus *g*  “soll ich dich nachher wieder abholen oder kommste mit” ^^ Och,ich hätte gegen etwas Hundesitting wohl nix einzuwenden gehabt. Nur Madame Tiny wär mir wohl sowas von Amok-gelaufen.

2 people like this post.