Alltagswahn Paperstuff
2 Comments

Weeklyplausch ~ 29

[Media] Astroboy,Cafetoons,Dokus,hinterher gesucht warum das dicke Baby komische Lichtsachen macht
[Küche] zu warm für die Küche. Vorwiegend kalt bzw. 1-2 Mal gekochtes bzw. Schmorgemüse. Und Obst.
[Gefreut] –
[Geärgert] nöp
[Gekauft] Fliegengitter für´s Badfenster
[Working on] –
[Was gab´s] … puh,jetzt wird´s zu warm. Ü 30 Grad muss ich nun wirklich nicht haben. Zumindest nicht über Tage.
Die Woche war etwas,naja … träge ?! Dazu kommt das es meiner Mama nicht gut geht,sie im Krankenhaus liegt. Das drückt etwas und pushed den Faktor “nix Schlaf” zudem.
Aber immerhin,ich hab es endlich geschafft einen der Frösche fotogen vor die Linse zu bekommen,etwas Magic,mich schon einmal an das AugustCover für´s Bullet-Journal gesetzt,1-2 Fotos hab ich noch so gemacht (von wegen mein Vorhaben,etwas aktiver auf Instagram zu werden dieses Jahr…wo´s mit dem öfter bloggen schon nicht klappt ^^)

Das Bad hat endlich,endlich endlich ein Fliegengitter ! Nachdem ich zum Xten Mal eine Wespe rausgescheucht habe,hat´s mir dann doch gereicht. Das Bad scheint irgendwie in deren Einflugschneise zu liegen ?! Oder irgendwie in jedem Fall auf einer festen Flugrute. Entsprechend oft verirrten sich die Tierchens durch´s Fenster rein. Oder auch gern ein paar Bienen. Deren Nest liegt direkt gegenüber. Also packte ich spontan ein Netz ein,wobei ich eigentlich erst den Rahmen und das Fenster geschliffen und gestrichen haben wollte. Hätte ich ggf. jetzt auch noch gemacht,aber die Temperaturen waren mir etwas zu arg.
Nun sollte es hoffentlich vorbei sein mit Stechtierchens die ständig zu besuch kommen und mir (mit Vorliebe) nächtliches Jagdfieber bescheren.

Beim shopping vor Ort schein ich ja grundsätzlich Pech zu haben. Zumindest was Sonderwünsche angeht. Im Netz klappt´s ja dann doch mehr oder minder zuverlässig,es sei denn ich möchte die VeggieVürstels nachkaufen die ich letztens hatte. Die sind jetzt wohl wieder auf der chronischen “haben wir nicht” Liste -.-
Da der Mann zufällig im Nachbarort in den Rewe fuhr nach der Arbeit,dachte ich “mal gucken,vllt haben die dort die leckeren Croissants” Die haben ja diese Eigenmarke (ich glaub das es eine ist) “Frei von”  Öhm ja,mal wieder “nix da” Glaub ich hab nen Fluch.
Stattdessen brachte er zum probieren einmal “Kaiserbrötchen” und ein Baguette mit. Die Kaiserbrötchen hatte ich jetzt die Tage mal probiert. Kaum zu glauben das es der gleiche Hersteller ist O.o Chemiebombe pur als ich auf die Zutatenliste schaute ,zudem noch mit Palmöl/fett. Geschmacklich leider auch nicht wirklich lecker. Zwar schön locker und Dank einer Tonne Fett drin auch nicht trocken,aber das war´s dann auch. Schmeckten ironischerweise wie ein schlechter Croissant.  Neeeeee … jetzt hab ich etwas Angst vor den Baguettes ^^

So langsam wird´s kuschlig in meine Buch. Dachte ich umgehe das,indem ich ein Ringbuch kaufe,den täglichen Content auf 1 Seite im Letterformat quetsche,anstatt ein fertiges Notizbuch kaufe und mich auf 2 Seite breit mache. Aber das war offenbar ein kleiner Fail ;)
Bin gerade dabei noch Papier zu drucken um den September zu füllen und schau dann mal wie voll es dann ist. Dabei ist es wirklich nicht viel und ich hab keine Sonderseiten drin. Ein Monat schlägt inkl. Coverpage mit 17 Seiten zu buche … sollte doch wohl möglich sein 1 Jahr da rein zu bekommen Oo
Wobei mir aufgefallen ist,als ich die Seiten durchgerechnet habe,das ich mit der neuen Aufteilung jetzt,auch mit einem Kaufbuch hingekommen wäre. Zumindest wenn ich so ein dickes mit 356 Seiten wie letztes Jahr genommen hätte,wo ich ja noch auf 2 Seiten alles verteilt hatte.
Hätte mir etwas Aufwand und Sucherrei erspart,bezüglich Printables von Dotgridpaper.
Und,hätte ich ein Ringbuch im A5 Format gefunden,was etwas mehr als 3 cm Durchmesser bei den Ringen gehabt hätte,wäre es perfekt gewesen. Aber gibt´s wohl leider nicht. Wenn mehr als 3 cm,dann sind es ausgewachsene Ordner in A4. Und das ist mir eine Runde zu groß.
Vllt. doch wieder fertiges Buch kaufen und drauf spekulieren das ich nicht mitten im Jahr Schnappatmung beim Platz bekomme.

1,2,3 Fotos hab ich die Woche nebenher gemacht. Wobei das gerad in einen Kleinkrieg ausartet. Aus mir nicht ganz nachvollziehbaren Gründen belichtet die Eos komplett über. Warum,wieso,weshalb … keine Ahnung. Und nein,es ist nicht das Objektiv was komische Sachen macht. War mein erster Verdacht und ich hab sämtliche durchprobiert. Bei allen das gleiche. Also macht´s die Kamera selber.
Ansich hatte ich mir 2 Programme so hin getüftelt das es lichttechnisch für die häufigsten Situationen passt. So das ich nicht erst X Mal probieren muss und das Objekt der Begierde ggf. die Flucht ergreift,wärend ich noch am Rad am drehen bin. Ich hoffe ich find die Ursache recht fix,denn so ist das etwas nervig.
Immerhin ist mir jetzt mal ein Frosch so hocken geblieben das ich den -fast- in Ruhe ablichten konnte. Vor 1-2 Wochen der Versuch mit der großen 200er Optik war zwar ok,aber nicht schön vom Ergebnis her. Also zog ich jetzt mit dem kleinen 50iger los und spekulierte drauf,das nur 6 von 7 wieder ins Wasser hupfen ^^
  
Insgesamt waren es glaub ich 30 oder 40 Fotos die ich abschoss,wärend ich mich vorsichtig,langsam und leise näherte …. davon war dann zumindest eines dabei,was verwertbar ist. Alles andere flog raus. Von wegen “etwas Verschnitt ist immer”
Großartig bearbeitet isses auch nicht. Nur zurechtgeschnitten,da ich eben mit der kurzen Optik nicht sooo nah dran kam wie gewünscht und ein leichter Farbfilter. Schön wenn man sich um die Schärfe keine Sorgen mehr machen muss  *love*

Einen kleinen frischen Kindergarten hab ich mir auch noch angelacht. Nachdem ich letztens meine zwei großen Grünlilien entsorgen musste,vor 2 Wochen Nematoden gegen Trauermücken gegossen hatte,und die letzte Grünlilie im Bad so nett blühte und kleine Ableger produzierte …
Und sie fängt an jetzt noch einmal einen Ablegertrieb zu bilden Oo Und das wo sie soooo mickelig aussah zu anfang.
Na,jedenfalls hab ich mir davon ein paar geschnappt und nun endlich in eigene Pöttchen gesetzt. Dazu noch die Kalanchoe die ich von meiner Mama zu Ostern mitgebracht bekam,in einen größeren Topf gesetzt. Sonst wär die zu Weihnachten mit Lichterkette ein stattliches Bäumchen geworden. Ich hoffe sie geht jetzt etwas in die Breite,anstatt weiter in die Höhe ;)
Das mit den Nematoden scheint im Ansatz endlich zu helfen ! Woa … endlich. Ich hoffe ich freu mich nicht zu früh. Jedenfalls kauf ich die noch einmal nach,da der Bestand nach 2-3 Wochen radikal abnimmt und man ggf. noch einmal nachgießen muss.  Vorsicht ist besser als Nachsicht.  Keine Lust mehr,noch einmal komplette Pflanzbestände wegschmeißen zu müssen.
Wo ich allerdings explodiert bin,ich hab eine Gerbera hier stehen bzw. 2. Die eine im Wohnzimmer fing jetzt an mit Läusen -.- Das kann ja wohl mal nicht. Just das die eine Seuche im Griff scheint,sich die Pflanzen sichtlich erholen,geht das nächste los ?! Das macht keinen Spaß mehr.
Also die befallenen Stellen abgeschnitten über´m nächsten Trieb,Pflanze geduscht im Garten und in neue Erde gesetzt. Blöd jetzt wegen der Nematoden,aber ging nicht anders von wegen falls noch Viecher oder deren Eier auf der Erde sind.

Bei aller nöliger und blöder Laune diese Woche,Kuschelkatzen und Magic gab´s definitiv ;)
Das Pumpkin beim Mann auf´n Schreibtisch,wärend dieser virtuelles Magic klickte ~ Madame Tiny Chaoskarte bei einer Runde Magic im Bett ~ Und´s Moms nach dem Handtuchschock ^^
  
Bei der Wärme dachte ich mir gestern,nachdem ich am Abend frisch aus der Dusche kam,ich gönn den Monstern auch eine kleine Abkühlung. Handtuch kühl genässt und einmal damit abwischen. Das Pumpkin findet es inzwischen ganz klasse,putzt sich auch nicht trocken,sondern lässt sich fluffig lufttrocknen. Er hat wohl begriffen das es sehr angenehm ist. Nur Merle und Moms sind nicht so gaaaaanz begeistert. Letzterer dachte wieder,ich will ihm an sein kleines Leben *lol* Voll das Drama den Kater ein/zwei Mal mit dem Handtuch abzustreichen.
War aber schnell verziehen,denn er kam auch gleich wieder kuscheln und lag der Länge nach vor´m Ventilator.
Nu fluffen alle drei so herrlich  *love*

Länger als nötig am PC sitzen ist momentan eh nicht. Das ist unglaublich wie die dicke Kiste die Raumluft zusätzlich aufwärmt O.o
Für mich gibt´s jetzt auch erst mal eine Dusche,Frühstück,später noch Magic oder den Film “Mimic” gucken oder beides … und so unweit wie möglich vom Ventilator weg ^^

3 people like this post.

2 thoughts on “Weeklyplausch ~ 29”

  1. Moin Blackmoon,

    ich hoffe, dass es Deiner Mama bald wieder besser geht!

    Siehste, mit Schädlingen habe ich kaum Erfahrungen, da ich bisher ja nie was gepflanzt habe. Neulich habe ich aber auf meiner Zitronenmelisse eine Raupe entdeckt, die habe ich gleich mal aus der Wohnung verbannt. Die kleinen Blätter waren plötzlich so löchrig und dann sah ich die Raupe. im Garten toben sich die Schnecken aus, derzeit isses mir aber egal, denn da “blüht” derzeit eh nur das Unkraut.

    Deine Fotos sind so schön, ist mir schon auf Insta aufgefallen. Ich finde ja diese Makro-Fotografie herrlich.

    Hör mir uff mit allem, was vegan und veggie ist – die Sachen sind so schnell ausverkauft und dann geht das Warten los auf Nachschub. Brötchen und Brot mache ich sehr häufig selber, weil das gekaufte Zeug einem Chemielabor gleicht. Meistens ist es ja wirklich nur ein Gemisch aus viel Fett, Salz und Kohlenhydrate, was man sich da in den Einkaufswagen legt. Gut, die veganen Sachen sind oft auch ziemlich “Chemielabor”, man muss echt sehr genau hinschauen um sich nicht den größten Mist reinzuhauen, während man sich gesund ernähren möchte.

    Fluffige Katzen – oh Gott, wie niedlich! Das sieht doch bestimmt lustig aus, oder? Ich hatte mal einen Kater, der liess echt alles mit sich machen, inklusive duschen. Sein Schwesterchen hingegen hätte mir die Augen ausgekratzt, wäre ich ihr auch nur ansatzweise mit sowas wie Wasser näher gekommen.

    Lieben Gruss
    Clara

    1. Danke,das hoffe ich auch ! Momentan bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten und dann schauen wie´s weitergeht.

      So riesen Erfahrungen hab ich mit dem ganzen Gekreuche und Gefleuche auch nicht. Gartenzeit liegt zu lange zurück und meine Oma hatte damals das Gemüse so gepflanzt,das es sich eher unterstützt hat und sooo furchbar viel Viecher gab´s damals noch nicht. Ok,Schnecken hatten wir auch im Garten hier und da. Aber auch da nicht die Massen die´s heute zu geben scheint.
      Pflanzen in der Wohnung hatte ich ja auch ewig nicht,weil kein Platz,keine gescheiten Fensterbänke wo man hätte was hinstellen können etc. Und nu hab ich ständig Viechzeugs in der Wohnung -.-

      Danke schön :) An Makros hab ich auch irgendwas gefressen. Aber auch schon von Anfang an,wo ich angefangen habe,mich intensiver mit Fotos zu beschäftigen. Weiß nicht warum ^^

      Selber backen würd ich am liebsten auch. Nur ich war schon mit normalem Mehl nicht das Genie was Brot und Brötchen angeht. Jetzt mit glutenfreiem Zeug gleicht das einer Unmöglichkeit. Hatte es schon mehrfach versucht,mit dem Ergebnis,das ich Bleche in die Tonne gekloppt habe,weil es wirklich nicht essbar war. Und dafür sind mir dann die glutenfreien Zutaten auch zu teuer.
      Denn gerade in dem Bereich gleicht so ziemlich ALLES einem Chemielabor,wenn man nicht aufpasst. Bin sehr froh einen Hersteller gefunden zu haben,der leckere Brote und Brötchen anbietet,wo zwar mehr als bei normalen Backwaren drin ist (irgendwie muss man Klebeeiweiß halt ersetzen) aber der auf chemische Zutaten halt verzichtet. Ist zwar auch nicht Bio (mein ich zumindest) Aber gut. Da muss ich dann beide Augen zukneifen und gut ist ;)
      Mit Kuchen hab ich den Dreh inzwischen raus,das ist kein Problem mehr selber zu backen. Hat auch etwas gedauert,aber jetzt kann man´s sogar anbieten ohne das der Notarzt kommen muss ^^
      Bei Veggieprodukten guck ich genauso drauf. Da ist es fast ein Vorteil das da eh 99% Produkte für mich rausfallen,wegen Getreideanteilen. Die paar wenigen die es glutenfrei gibt,sind zum Glück weniger chemisch.

      Und wie ! :D Wobei Ian gerad dauer-flufft,weil er von mir ein paar Ladungen Handtuch am Tag abbekommt. Der kann diese Hitze überhaupt gar nicht ab.
      Wobei selbst er duschen irgendwie nicht soooo gerne mag. Hatte ihn ja im April einmal abgeduscht,nachdem die Hundedame Flöhe mitgebracht hatte. Da sind beide in die Dusche gewandert,da ich wusste,bei Ian brauch ich keinen Notarzt. Momo und Merle braucht ich gar nicht erst versuchen ^^ Nicht das die zwei aggressiv dabei wären,nein … sie wehren sich halt nur und wären absolut nicht zu halten. Da hätte ich ganz fix warscheinlich übel einen sitzen im Eifer des Gefechtes ;) Erinner mich nur an Momo,als der mir als Kitten durch den roten Farbeimer gelaufen ist und die Füße rot hatte. Wollte ihm “nur” selbige mit einem Lappen feucht abputzen. Danach hatte ich einen Riss im Unterarm der vom Gelenk bis in die Beuge ging Oo

      L.G

Comments are closed.