Press "Enter" to skip to content

Goodbye ~ March

– Wort/Satz des Monats: …besser gesagt Finger jucken nach frischen Pflanzen/bunt/grün
– Haariges :  –
– Arzttermin: –
– Media :  Cafetoons wie üblich,div Dokus,Film gab´s nichts
– Küche: nur das Übliche
– Erfahrung des Monats: …ich bezweifel so langsam richtig das das funktioniert
– Top des Monats: Shoppingliste für den Balkon
– Flop des Monats: nehm ich mal das Wetter *grusel*
– Leidenschaft des Monats: Boden wischen
– Geburtstagskind des Monats: –
– Stimmung des Monats: eher Achterbahn

Ich sag´s ja nur ungern und beschwer mich ansich nicht über winterliches Wetter,aber so langsam dürften Kälte und Co definitiv verschwinden Oo Irgendwann reicht´s ^^  Schauen ob ich das hier nebenher fix zusammen geschrieben bekomme. Meine Mama und Co kommen nachher zum Cafe rum. Hab total verschlafen das ich noch Geschenke einpacken sollte/müsste. Für´s Brüderchen liegen hier noch zwei Weihnachtspäckchen,ebenso für meinen Cousin und für meine Mama eine Purzeltagskleinigkeit. Gut,wir haben ja eh Ostern ^^

Was gab´s diesen Monat. Eine Menge Monsterwahn würd ich sagen. Meine Nervenkostüm ist so langsam auch etwas überspannt. Hatte ich erst Zweifel ob ICH einen Hund packe,frag ich mich jetzt,verkraften die Katzen einen Hund.
Merle kommt zwar inzwischen von ihrem Schrank runter,hat aber seit Tagen das futtern eingestellt. Nicht lustig. Nachdem Ronja -mal wieder- richtig hinter ihr her gejagt ist,war´s vorbei.  Ansich fängt sich der Sofawolf SOFORT einen deftigen Anpfiff ein,wenn sie das tut. Aber Himmel,ich hab am Tag meine Augen auch noch woanders und da war´s zu spät. Und inzwischen nutzt sie genau diese Momente,wo ich so dreist bin z.B auf Toilette zu gehen. Kann halt nicht 24/7 jede Sekunde davon meine Augen überall haben (was sie offenbar bräuchte) Ebenso nutzt sie das um ins Wohnzimmer zu schleichen und um dort genau vor den Kratzbaum zu machen. Obwohl Wohnzimmer ohne mich tabu ist-weiß sie auch- und obwohl sie 30 Minuten vorher sich im Garten enleert hatte.  Staubsaugen sollte ich mir ggf auch abgewöhnen,denn dann wird unter´s Bett gekrochen um da Momo und Merle (die zwei hatten sich da vor dem Staubsauger in “Sicherheit” gebracht) anzuknurren/bellen. Staubschichten und Krümelberge können auch dekorativ sein ^^
Würd auch lieber sagen “es läuft super” Aber ist leider nicht der Fall … erst recht nicht wo ich nicht weiß wie lange die Katzen den Spaß noch mitmachen und mehr und mehr agessiv untereinander werden,was über das übliche Maß an “wir kloppen uns hier und da mal” hinaus geht.

Bisschen Beute gab´s noch aus´m Veggieladen. Die haben inzwischen ein nicht ganz winziges Frischesortiment an Obst&Gemüse. Da noch einiges in der Küche war,braucht ich jetzt nicht so viel. Aber Bananen und Kartoffeln mussten her. Die kamen auch heile und frisch an. Und zumindest die Bananen sind lecker ;) Irgendwie schmeckten die letzten aus´m Supermarkt ganz komisch nach Chemie Oo
Was man von den Lupinendingen nicht so ganz behaupten kann. Leider. Hatte vor 2-3 Jahren schon einmal etwas von Alberts Lupinen gehabt. Weiß nur nicht mehr was genau das war. Aber ich fürchte das war glutenhaltig. 3 Varianten gibt es glutenfrei,2 davon hab ich mir zum probieren mal mitgenommen. Einmal das Steak und einmal die Frikadelle. Zumindest die Steaks sind eher meeeeeeeh. Das andere hat ich nach dem Geschmackserlebnis noch nicht probiert.
Schade eigentlich. Dachte wo das Zeug vor 2-3 Jahren eigentlich ganz lecker war,das ich endlich noch was gefunden hatte,was ich essen kann … so kann man sich irren.
“Kleinen” Shoppingzettel für den Balkon hab ich mir auch noch zurechtgelegt. Weiß nur noch nicht wann ich´s einpacke. Div. Mörtelmischkübel für die Dahlien,ein paar Blumentöpfe in zwei verschiedenen Größen. Einmal kleine für die Palette die ich noch mit Böden versehen und als Pflanzenheim nutzen wollte für eher kleine Blüher und ein paar größere für Lavendel. In der Hoffnung das letzterer mir dieses Jahr die mistigen Blattläuse vom Balkon hält.  Dazu noch ein paar Tütchen Samen und Baueimer für die restlichen Zwiebeln.  Von massig Blumenerde einmal abgesehen die ich brauchen werde. Aber die hol ich definitiv nicht im Netz ^^
Das Wetter ist halt noch ziemlich kalt und bescheiden zur Zeit. Ab und an ist´s in der Sonne direkt schon etwas wie warm,aber das war´s dann auch. Letztes Jahr konnt ich in der ersten Aprilwoche schon Zeug in die Erde bringen. Davon sind wir hier gerad noch weeeeit weg. Und die Dahlien kommen eh erst im Mai. Vorher ist´s mir zu riskant.
Gestern hab ich spontan noch zwei/drei Keimlinge gerettet und zu dem unkaputtbaren Stachelbeerstrauch unten gesetzt. Ich hoffe das eine war/ist ein Setzling vom Johannisbeerstrauch. Da aber jede Menge Nußsorten hier rumfliegen,bin ich mir nicht 100%ig sicher. Das zweite ist eine gekeimte Eichel und das dritte ein Bambusschössling. Da komplett out of Blumenerde,sind sie erst einmal unten im Holzkasten gelandet und ich schau mal was drauß wird bzw. ob überhaupt. Ansich wollte ich nur fix das Unkraut aus den drei großen Pötten machen,wo die zwei Apfelbäume und die Johannisbeeren drin sind. Dabei ist mir bzw. uns (Ronja wollte helfen^^) noch eine kleine Maus über die Füße gelaufen. So langsam kommen die auch aus ihren Verstecken. Die ganze Wiese ist voll mit Maus gewühlten Löchern. In jedes muss natürlich auch die Hundenase verschwinden. Und ich glaub ein Igel ist inzwischen auch unterwegs. Jedenfalls war das in der halben Nacht im dunkeln etwas spooky sowas “unsichtbares” schnüffeln und rascheln zu hören.

Glaub ich mach mich jetzt fix duschen,die purzeligen Kleinigkeiten einpacken und noch etwas im Baumarktsortiment stöbern. Vllt pack ich´s spontan doch schon ein … bräucht zur Abwechslung gerad mal was nettes. Und was gibt´s netteres als Zeug für blühendes Grünzeug :)

1 person likes this post.

2 Comments

  1. Clara Pippilotta April 1, 2018

    Moin Blackmoon,

    das hört sich ja nicht so doll an mit dem Hund und den Katzen. Kann man sich da nicht irgendwo Rat holen, wie man solche Situationen meistern kann? Wäre ja schade, wenn es nicht klappen würde.

    Ich hab heute die erste Hummel gesehen – wie die über die Terrasse summte, da dachte ich “irgendwann muss es doch mal Frühling werden”. Angeblich sollen die Temperaturen ja endlich Berg auf gehen nach Ostern. Ich hoffe es so sehr!

    Hab noch ein schönes Rest-Ostern und ich drücke die Daumen, dass sind Hund und Katzen doch noch anfreunden.

    Liebe Grüsse
    Clara

    • Blackmoonrose April 2, 2018

      Moinsen ;)
      Ich hatte mich zuvor schon in einem Hundeforum angemeldet. Ganz einfach auch deshalb um mein Wissen aufzufrischen. Ist halt schon eine Runde her,ich und Hund,vieles von damals überholt etc.pp Aber so wirklich hilfreich bezüglich der Katzen ist das nicht. Ausser das ich es konsequent unterbinden muss,das Fräulein Frechlotte den Katzen nachgeht,sie als ranghöher ansehen muss,sprich Katzen zuerst füttern vor ihren Augen,Katzen zuerst begrüßen -etwas schwierig wo man sie momentan überall quasie mitnimmt- und auch sonst erst einmal bevorzugen etc.pp Mit Ian klappte das ja auch von der ersten Minute an. Nur Momo und Merle eben halt nicht. Warum,wieso,weshalb … kann ich auch nur spekulieren. Dabei sind sich Ronja und Merle gar nicht soooooo unähnlich.
      Ronja MUSS einfach verstehen/begreifen das WIR Chef,dann Katzen,dann sie … das sie auch mal da bleiben muss wo man sie hin schickt (sprich Decke/Platz) und nicht nach 2 Sekunden wieder ankommt usw. Letzteres klappt so überhaupt nicht. Dumm isse nicht,das glaub man *g* Vielleicht ist genau auch das das Problem.
      Auch im Katzenforum hat ich nachgefragt wo ich ebenfalls noch angemeldet bin. Weil ich mir eben ernsthaft Sorgen um Merle gemacht habe/mache. Dort haben auch viele neben 1-2-3-4 Katzen auch Hund(e) im Haushalt. Die sagen halt auch nichts was ich nicht weiß und versuche umzusetzen.
      Wenn sie ruhig ist und nicht wie angestochen durch die Wohnung geht,ist es ja auch nicht so schlimm. Dann kann ich Katzen mit entspannten Situationen verbinden,das sie nicht gleich hinterher geht sobald eine Katze durch die Gegend tigert oder tobt. Muss sie schlichtweg aushalten. Punkt. Das klappt mal mehr,mal weniger. Denn ansich sollte auch toben in der Wohnung für sie tabu sein. Das kann/soll sie draußen machen. Schwierig da für sie draußen generell noch gruselig ist und sie erst langsam anfängt im Garten zu spielen. Was sofort vorbei ist,wenn Leute auf der Straße oder Nachbarn im Garten sind.

      Ich bin gespannt ^^ Tiere haben ja doch das feinere Gespühr für Wetter als wir Menschen und unsere Vorhersagen. Vorgestern hatte ich auch eine Biene im Garten gesehen,die nach Futter suchte ;) Hummeln sind mir bisher noch nicht über die Füße gelaufen. Ich liebe diese kleinen Brummer. Dafür jede Menge Mücken Oo

      Danke,dir auch und ich drück gerad selber die Daumen ^^

Comments are closed.