Alltagswahn

Monthly ~ Goodbye July

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++ Eventuell enthält dieser Beitrag eine Spur von Eigenwerbung.
– Wort/Satz des Monats: …wenn der Garten einen f*** dann richtig Oo
– Haariges : SchnippSchnapp Haare ab
– Arzttermin:  nope
– Media : Dr. Sleep (nope,nix meins) div. Dokus,Zeichentrick
– Küche:  Gemüse quer durch den Garten,Salate,kalte Küche,Pizza
– Erfahrung des Monats:
– Top des Monats:
– Flop des Monats: Krautfäule,fliegende Kamera,kaputtes Grafiktablet
– Leidenschaft des Monats: zu wenig Schlaf
– Geburtstagskind des Monats: die beiden roten Knalltüten
– Stimmung des Monats: glaub ok
– Was gab´s …. Kartoffelnoternte,bangen um die Tomaten,zu viel Schnecken,Dahlien versuchen zu retten,ein kaputtes Grafiktablet und Umplanung was das Bad angeht.

Da isses schon August Oo Ok,beim Blick auf die Bäume an der Straße und beim Anblick der Kürbisse im Garten hab ich schon div. herbstliche Anflüge bekommen. Auch ist das Wetter fein angenehm mit um die 22 Grad. Ich hoffe es bleibt so. Eine Zeichnung hab ich bisher -noch-nicht hinbekommen bzw. keine Idee. Das BulletJournal-Cover reich ich nach. So lang muss es die Dahlie tun.

Auch wenn mir das Wetter gefällt,bei den Tomaten ist das weniger der Fall offenbar. Aber wenn man sich mal so umhört in Gartenkreisen,überall haben die Leute mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Tomaten haben die Fäule,ebenso die Gurken etc.pp  Da bin ich ja noch ganz gut dran mit “nur” Tomaten wo sich´s langsam in Grenzen hält. Ich hab die Tage Ackerschachtelhalmextrakt gespritzt,seither hat sich die Ausbreitung verlangsamt. Ich schnibbel noch Stellen ab die ich finde … an die Früchte ist die Fäule bisher noch nicht gegangen bzw. an zwei Stellen. Der Rest sieht gut aus und lässt sich ernten. Die größeren Tomaten brauchen einfach noch :)

Beute über den Monat belief sich auf insgesamt jetzt 8 kg Kartoffeln,3 Vacuumtüten Bohnen,2 Vacuumtüten Mangold,Gurken ohne Ende, Johannisbeeren nicht mega viele,aber doch lohnenswert,Himbeeren ebenso. Zucchini machen sich auch gut. Keine Schwemme und gut händelbar. Knofi und Zwiebeln gibt es zwischendrin auch.
     
Möhren ein paar wenige winzige (schlichtweg Pech) dem Salat wurd leider ein Schneckenende gesetzt.
Neu gesät hab ich späte Möhren und noch mal eine Ladung bunte (in der Hoffnung das es doch noch was wird) Kartoffeln neu gesteckt,Bohnen noch nachgesät für einen Vorrat zum einfrieren. Auf den Rest heißt es warten.

Das Stück mit rote Beete und Pastinaken,frische Böhnchen,Fenchel der evtl. noch was wird und tatsächlich hat die Paprika eine Minipaprika dranne Oo Dacht ich fall ins Beet *g*
     
Also für manches hab ich scheinbar einfach kein Händchen. Fenchel mag mich nicht,ebenso wenig Kohlrabi … auch die Paprikas wieder nicht wirklich. Aber scheinbar klappt es dieses Jahr mit den roten Beeten. Damit ging´s ja letztes Jahr überhaupt nicht.

Kürbisse hingegen scheinen mich zu mögen. Was jetzt wer ist weiß ich ehrlich gesagt nicht.
Ich vermute das erste ist ein Warzenkürbis … davon sind scheinbar 2 da. Was der auf dem dritten Bild sein soll,null Plan und das orangene ist zu groß für einen Mandarinenkürbis. Das scheint evtl. ein Orange Bulldog werden zu wollen.  Das ist einer von drei. Weiß aber auch nicht mehr was letztendlich im Beet gelandet ist. Ich hab blind Kerne gesteckt nachdem mir die vorgezogenen Pflanzen kaputt gegangen sind. Zwei weiß ich sicher,die sind vorne und soweit ich sehen kann haben die noch nix dran. Das wären die Honigkürbisse. Ob da noch was kommt … keine Ahnung.
     

Worauf ich mich seeehr freue sind die Äpfel. Sowohl der Cox als auch der Boskoop hängen gut voll. Wobei der Boskoop etwas fleckig aussieht. Ob das eine Art Rost ist ?! Keine Ahnung.

Aber da heißt es auch noch geduldig warten. Der Cox ist etwas eher reif als der Boskoop. Letzterer ist meist erst irgendwann im Oktober soweit.  Ich hoffe es reicht für wenigstens einen schönen Apfelkuchen mit Streusel.

Ein Fall von getestet und durchgefallen ist die Bambuszahnbürste. Bin ja schon lange drumrum geschlichen,war mir aber nie schlüssig ob ich das möchte oder nicht. Und genau die Bedenken die ich hatte,sind eingetreten inkl. wunder Mund.
Die Idee ansich ist ja schön und gut. Aber sie hat einen riesen Haken. Zum einen soll man den Kopf seperat im gelben Sack entsorgen. Wie bekommt man den Kopf von einer eher massiven Zahnbürste ab ?! Hab ich nicht kaputt bekommen. Zum zweiten gibt es keine unterschiedlichen Größen. Also sowas wie Kurzkopf,normal etc. Was man halt von den handelsüblichen Zahnbürsten so kennt. Zum dritten gibt es keine Härtegrade bei den Borsten. Sprich man hat nen weichen Mansch an Borsten im Mund,wo man das Bedürfnis hat,10 Mal am Tag zu putzen,da man kein sauberes Gefühl im Mund hat. Und als letztes,die Bürste ist so komisch geschliffen/gefertigt,das sowohl meine Mundwinkel als auch das innere der Wangen wund wurde.  Und ich sag mal,das muss ich mir nicht geben.  Bei mir heißt es nach dem Probierdurchlauf also leider weiterhin,Plastikzahnbürsten.

In der Küche gab es Gurken einmachen. Wir ersaufen ja etwas in Gurken oder auch die Geister die ich rief bzw. die gerufen wurden ^^ 
  
Nun brauch ich erst einmal Essignachschub. Den hab ich nämlich aufgebraucht. Ebenso Zucker bzw. Honig. Der fehlt nämlich ganz. Aber mal gucken ob sie auch so essbar sind. Werden wir in 2-3 Wochen sehen,wenn man probieren kann. Drinne sind Knofi,Zwiebeln,Paprika,Gewürze,Pfefferkörner und Salz. Senfkörner hat ich leider auch nicht.  Und ich glaub ich gönne mir dann doch mal einen Einkochpott. Mein Dampftopf kommt mit seinen 3 Litern dann doch an seine Grenzen bei sowas :)

Weniger erfreulich,der Techniklauf geht weiter … mein Grafiktablett hat sich offenbar zerlegt. Keine Ahnung warum,wieso,weshalb. Nach 4 Jahren im Eimer. Dabei hatte ich das nur gekauft,da Wacom keinen Treiber mehr für mein altes Bamboo hat. Also für Win10. Sonst würde das jetzt immer noch funktionieren. Aber besser das als Kamera im Eimer,wo die EOS auch so nett fliegen gelernt hatte. Da ist aber nix passiert.

Umplanung im Bad gibt´s auch noch bzw. Fliesensuche geht in die heiße Phase. Man muss immerhin im Hinterkopf behalten das sie einem ganz fix die Baumärkte wieder zumachen können und dann stehen wir da. Liefern lassen find ich bei Fliesen keine Lösung. Am Ende geht die Hälfte kaputt und dann geht der Ärger los.  Lieber online aussuchen,ggf. zusammen packen lassen und dann selber abholen. 
Wir wissen ja nun was für Fliesen es sein sollen,es geht nur noch um die Varianten dessen und in welchem Baumarkt wir die holen :)
Umplanung in dem Sinne als das wir das Aquarium doch hier stehen lassen wo es steht. Ich werde allerdings die Möbel tauschen. Und zwar kommt der Schrank wo das Aquarium momentan drauf steht ins Bad und hier kommt die zum Bett passende Kommode hin. Auf die passt dann auch ein größeres Aquarium wo dann Axolotl No 2 auch Platz haben wird. Denn wenn der Durchlaufkühler da ist,ist es am Ende egal wo das Becken steht. Und in die Kommode passt dann auch der ganze Bums an Zeug rein. Hoffentlich auch noch ein bisschen was von meinem Kram. Bzw. wollt eh noch ausmisten ;) Aber jetzt muss ich erst einmal mit den Wänden fertig werden. Ich hätte gern die letzten Tage genutzt,aber ich hab den verfluchten Spachtel nicht mehr gefunden -.- Weiß der Geier wo der hin ist. Ende vom Lied war,gestern zwei neue gekauft. Und ich wette jetzt taucht irgendwo der alte auf.

Ich hau mich jetzt definitiv noch einmal ins Bett. Hab kaum eine Stunde Schlaf gehabt und könnt umfallen. Plan war eigentlich Garten,gießen und dann Badwände. Nur ob das so klappt ist die nächste Frage ^^
     
   







Be the first to like.
Continue Reading