Alltagswahn

Goodbye ~ May

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++ Eventuell enthält dieser Beitrag eine Spur von Eigenwerbung.
– Wort/Satz des Monats: Schlaflos ~ Läuseinvasion
– Haariges : nachtönen und bunt aufgefrischt
– Arzttermin: nope
– Media : Dokus,Dokus,Dokus … schlaflose Nächte stapeln Dokus ^^
– Küche:  viel Salat. Ich war zugegeben etwas kochfaul :) Reibekuchen,Gemüse,auch mal nur nen Butterbrotalarm
– Erfahrung des Monats: …da schlägt der schwarze Daumen doch mal wieder zu
– Top des Monats: ööhm ..
– Flop des Monats: sorry,Garten … das hat gefrustet
– Leidenschaft des Monats: mich einpflanzen und wieder ausgraben
– Geburtstagskind des Monats: Miss Tiny
– Stimmung des Monats: ähm,etwas angegriffen/genervt 
– Was gab´s …. Mitternachtsblogging mit Mitternachtscafe ^^ 

Sorry,ich hab nicht mal Fotos für die letzte Woche. Irgendwie hab ich kaum eine Nacht mehr als 2 Stunden geschlafen und bin entsprechend inzwischen gerädert und mit der Laune reichlich angeschlagen.
Natürlich musste vorhin das passieren … ich schlaf nach´m Abendessen ein und dös bis halb zehn. Weiter schlafen ist da natürlich erst einmal nicht mehr. Also hab ich gerad nen Cafe gemacht,festgestellt das dieser fast leer ist,und ich hoffentlich nen Backup noch irgendwo habe. Sonst renn ich Amok ^^

Wie fass ich den Monat denn mal am besten zusammen ?! Riesen Gartenfail ?! Könnte fast passen. Abgesehen von ständig eingehenden Jungpflanzen fallen nun die Läuse in Massen über den Rest her.
Diese scheiß Viecher nerven. Nun mussten die Himbeeren dran glauben.
Das Problem sind in erster Linie die Ameisen. Denen muss ich Herr werden (irgendwie) Denn wenn die nicht die Läuse in die Pflanzen schlüren können,gibt´s nicht so viele.
Das zweite Problem ist,ich habe eine Pause zwischen den Frühlingsblühern und bis das was im April/Mai gesät wurde wächst/blüht und Nützlinge anlocken kann.  Da suche ich gerade hinterher was man am besten für Stauden nimmt. Schafgarbe hatte ich im März schon gekauft und gepflanzt,die macht sich gerad langsam aber sicher. Da kommt bestimmt noch welche zu. Lupine tun´s auch momentan wunderbar,da ist es nur das sie zwei Jahre brauchen. Die Stockrosen die ich letztes gesät habe,versagen leider komplett und wollen nicht wachsen. Warum auch immer.
Liebäugel gerade etwas -nebst mehr Schafgarbe- mit Pfingstrosen und Duftnesseln.
Für´s erste versuch ich´s jetzt noch mit Cafesatz. Der hat den Vorteil das ihn Schnecken auch nicht mögen.
Ist ja egal welches Wetter,ob trocken und sonnig oder nass,die Läuse explodieren chronisch -.-

Momentan schlupfen  die ersten Zucchinipflänzchen die ich nachgesät habe,ebenso die Buschbohnen.
Bei dem Kürbisbeet tut sich noch nix. Ich hoffe das kommt noch.
Die Tomaten halten sich,auch die Mini-Dingelchen von mir. Da kämpfen sich die zwei verbliebenen tapfer durch ^^
Die nachgesteckten Kartoffeln kommen auch wieder. Ich hoffe dieses Mal ohne Krautfäule.
Ein paar Erdbeeren wird´s wohl doch geben. Es hängen ein paar an den Pflanzen die ich inzwischen mit Rasenschnitt versehen habe,mangels Stroh ;) Die Erbsen haben geblüht bzw sind dabei und ein paar Minigürkchenpflanzen kommen auch (von den Einmachgurken)

Sonst hab ich einiges an Unkraut rausgeholt,ebenso die ein oder andere Schnecke. Hat ein paar Mal etwas geregnet und schon waren die Tierchen da. Für den Fall hab ich überall Unterschlupfgelegenheiten verteilt. In der Hoffnung das sie sich da sammeln und ich sie dann einfach einpacken kann. Geht bisher einigermaßen auf. Zumindest hab ich in den Gemüsebeeten noch kein Schneckenfraß finden können. Vereinzelt nur in der Umrandung. Was jetzt nicht sonderlich dramatisch ist.
Die Kerlchen pack ich in einen kleinen Plastikeimer (Zweckentfremdung von Cherrytomatenverpackung) und setz sie am Bach in der Umgebung wieder aus. Da können sie sich durch´s Unterholz futtern und stören keinen.

Bevor ich´s zum Xten Mal vergesse :)
Ich wollte mal ein kleines Fazit ziehen von wegen Haare mit festem Shampoo waschen.
Foto ist jetzt gerad mal aus der Retorte. Benutzen tue ich das mittlere Tannenshampoo. Die zwei anderen waren nichts für meine Haare.
Umgestellt habe ich im November letzten Jahres. Eigentlich war der Hauptgrund,vermeidung von Plastik. Das es dazu noch einige positiven Nebeneffekte gibt … na,umso besser :) 
Ich wasche meine Haare nicht täglich,sondern alle paar Tage. Da ich nicht zu fettigen oder schuppigen Haaren neige,ist das kein Problem.
Seit ich mit der Glutenproblematik zutun hatte/habe,waren meine Haare im Eimer. Sie fielen mir  u.a aus,brachen ab und wuchsen auch nicht mehr. Also klar wuchsen sie,aber in so einem Schneckentempo und auch so schäbig … das kannte ich nicht. Ich hatte eigentlich immer sehr unproblematische,dichte/dicke Haare die sehr schnell wuchsen. Davon war nix mehr übrig.
2018 gab´s daraufhin einen radikalen Kurzhaarschnitt,weil eben nix mehr half.  Schwer fiel mir das da nicht wirklich,weil sie halt völlig im Eimer waren. Grauenhaft war nur das rauswachsen lassen,da es ewig dauerte bis sich irgendwas tat.
Seit ich das feste Shampoo benutze wachsen sie -zu meiner Überraschung- wieder wie Unkraut,sind sehr viel kooperativer. Haarbruch habe ich keinen mehr,ebenso kein Haarausfall.

Und ganz mutig hab ich in der letzten Woche die beiden gekauften Veggiburger von Vantastic Foods gemacht. Nachdem das Vrischkäseröllchen von Bedda hemmungslos durchgefallen ist,weil super eklig,war ich etwas schissig ;)
Der sogenannte “impossible Burger” von … keine Ahnung … wie hieß die Firma noch mal ?! Na,jedenfalls der landete bei uns ja quasie fast im Müll.
Der “Vantastic Burger” war bei mir entsprechend gefürchtet. Aber umsonst. Der ist lecker. Ich kann jetzt nicht sagen das er wie ein Fleischburger schmeckt … habe NIE einen gegessen in meinem ganzen Leben. Von daher hab ich keinen Vergleich. Aber das Zeug ist so eigentlich recht gut. Von beiden Seiten gut angebraten,zusammen mit Salat und einem Brötchen,kann man wirklich essen ;)  Musste gerad mal gucken,es enthält kein Palmöl,ist glutenfrei,vegan so oder so,enthält Mais und ist auf Sojabasis.  Kosten tut der Spaß 3,49 Euro für 2 recht dicke Patties. Also satt wird man in jedem Fall.  Bei Gelegenheit werd ich den bestimmt noch mal einpacken. Zubereitet hatte ich ihn jetzt in der Pfanne und nicht auf dem Grill.

Nächste Woche gibt´s hier dann doch noch Vorgeburtstagscafe Oo Trotz Corona. Artig draußen und mit Abstand. Zugegeben,etwas Bauchweh hab ich dabei,aber zu Mama nein sagen,kann ich dann doch eher weniger ;)
Dafür werd ich meinen Hintern dann in die Backformen stecken und einen kleinen Bienenstich backen. Und hoffen das der mir gelingt. Spontan hatte ich mich jetzt nämlich darauf geeinigt,eine Buttercreme zu machen statt der komischen Sahnecreme wie beim letzten Mal. Und auch das entsprechend anders mit den Mandeln machen.
Kann nur furchbar in die Hose gehen …also der Kuchen :)
Zum Glück liegen hier schon die purzeligen Dinge für´s Brüderchen,so das ich die gleich auch dabei loswerden kann,statt sie per Post zu schicken.  Kommt´s wenigstens garantiert heile an ^^

Ich versuch jetzt gleich eine Runde Schlaf zu bekommen. Auch wenn Rufus gerad super begeistert guckt bei dem Vorschlag.
Vielleicht funktioniert das besser als gestern. Da musste ich noch 1 1/2 Stunden mit den beiden roten Knallerbsen diskutieren Oo
Nächste Woche dann wieder mit Fotos.

Be the first to like.
Continue Reading