Monster

Sam (Chefnase) (28.04.2001 – 05.12.2012)
IMG_2222Der Muck zog als erster im Sommer 2001 ein. Geboren wurde er am 28.04. im gleichen Jahr um Kassel rum.
Er war eindeutig der Chef hier und benahm sich auch so. Querkopf ohne Frage,wenn ihm was nicht passte zeigte er das auch mehr als deutlich,egal ob Mensch oder Katze ^^ Da musste man schon aufpassen das man fix mit den Fingern war. 10 Minuten streicheln und im gleichen Zug hatte man eine sitzen wenn ihm danach war ;) Aber das Herz am rechten Fleck … er war ein riesen Schatz und der beste Kater den man sich wünschen konnte. Trotz oder gerade wegen seiner Marotten,Macken,Ecken und Kanten. Er liebte es einem ein Schnitzel ans Ohr zu labern,Kabel durchbeißen -.- Mäusschen/Spielwürmchen jagen über 2-3 Stunden war auch immer super und gern gesehen. Entweder alleine oder er brachte es angeschleppt,das man werfen sollte. Trotz seiner 11 Jahre ist er immer ein kleiner halbstarker Kindskopf geblieben. Wobei dies in der Nacht gepaart mit Momo dann schon mal ein kleiner Alptraum werden konnte. 2 Jungs die der Meinung sind das Schlaf definitiv überbewertet wird … und wenn man dann entrüstet aufstand,legten sich die Herren pennen. Danke aber auch ^^
Nein,so ein Drama hab ich mir für den Muck am Ende echt nicht gewünscht. Hab ihn immer als Piratenopakater mit Knickohr auf dem Sessel mit 18 Jahren einschlafen gesehen. Aber nicht das er an so einem scheiß Kieferkrebs scheitern muss *seufz*

Jule (Zicke vom Dienst) (05.05.2002 – 26.04.2014)
IMG_2867Juleana,oder eben kurz Jule/Julchen (auch gern mal Eule,Maus,Ziiiiiiege,Madame genannt) ist 2002 zu mir gekommen und im Mai selbigen Jahres geboren. Die Dame war bunt getigert und etwas kleinwüchsig .
Ansich war der Plan das sie Sam bei Freigängen Gesellschaft leistet,aber sie hat sich anders entschieden und wollte absolut nicht raus,sondern war mit einem Platz am Fenster,stöbern auf Balkon oder Terrasse völlig zufrieden.
Sie ist eine Nase die man kaum gemerkt hat,sehr ruhig ist im Allgemein (konnte aber gern auch mal anders^^) verträglich,unkompliziert,allerdings auch sehr zickig wenn´s sein muss,Schalk im Nacken. Aber zu Menschen immer freundlich-zurückhaltend. Mit den zwei Katern verstand sie sich ansich gut … sobald sie die Schnut voll hatte,ging  sie halt anstatt sich großartig anzulegen.
Jule hatte einen absoluten Wollfetisch und quatschte  mir gern mal das ein oder andere Kleidungsstück ab. Bevorzugt schöne große Kuschelpullis aus 100% reiner unbehandelter Wolle oder auch Strickjacken. Ebenso war sie ein Kistentier …. kein Karton oder Korb oder Höhle  war klein genug,schwubb quetschte sie sich da irgendwie rein und war  lecker zufrieden.
Leider wurde sie mir ja ganz derbe krank und verlor nach einem halben Jahr den tapferen Kampf gegen die Krebserkrankung.

Momo (Kampfkuschler vom Dienst)
Momo zog im Sommer 2007 ein und wurde im gleichen Jahr am 14ten April geboren. Er stammt (wie der Rest auch) aus dem Tierschutz und in dem Fall aus einer liebevollen Pflegestelle des Tierheims Bünde/Herford. Aus unverständlichen Gründen war Momo Restbestand. Er ist ein schwarz-brauner BKH/Hauskatzen-Mix glich am Anfang eher einem explodierten Flokati hat 4 weiße “Kampfhaare” auf der Brust,einen versteckten Tiger am Bauch und Ziehsohn von Sam.
Momo will im Grunde nur kuscheln ^^ Hält gerne seinen Mittagsdös auf meinem Schoß eingerollt so das man zu nix mehr kommt,mag es aber überhaupt nicht auf den Arm genommen zu werden. Ist sehr anhänglich,hängt einem oft nur am Fuß,gurrt wie bekloppt durch die Gegend (insbesondere wenn´s um Kekse geht) hat das Aggressionspotential von einem Floh (kann aber auch anders wenn er möchte)  Besuch bekommt ihn gar nicht zu Gesicht … nur 2-3 Auserwählten zeigt er sich und lässt sich von denen auch streicheln.  Wie Julchen ist er ein Stubenkater. Wollte nie raus,selbst Balkon oder Terrasse scheinen irgendwie spooky für ihn. Lieber hinter der sicheren Fensterscheibe Tauben begutachten.  Weltuntergänge für ihn sind Tierarztbesuche (da zieht er sich die Kuscheldecke über´n Kopf) wenn man irgendwas an ihm machen muss wie z.B Krallen schneiden etc. Das ist jedes Mal Drama Baby. Keine Ahnung woher er das hat … von mir nicht *g*

Ian (der schreckliche Pumpkin)
Das Cute zog im Juni 2013 hier ein,geboren wurde er allerdings am 15.06.2012 und kommt aus dem gleichen Tierheim wie Momo.
Kernaussage über ihn ist wohl “wenn er nicht soooo süß wäre….” hätte man ihn schon 10 Mal vor die Türe gesetzt ^^ Ian hat wirklich nix als Blödsinn im Dickschädel und da ist absolut NICHTS sicher. Noch schlimmer ansich ist,wenn man schimpft will er knutschen. Da kann man nicht mehr sauer sein.  Seine Macke mit Klamotten fressen wollen ist im Griff. Inzwischen lässt er sich am Spielgeier aus und ist damit lecker zufrieden.
Ian hat IMMER hunger und hat dann gleich immer furchbares Drama *g* Ist ja nicht so das er nicht genug bekäme,er meint nur immer es ist zu wenig und das er eine halbe Stunde nachdem der volle Napf leer ist,Nachschlag haben könnte ^^ Lieblingsfutter ist demnach auch so ziemlich alles.
Das Kerlchen ist leider ein kleiner Montagskater und chronisch krank. Was letztendlich genau mit ihm los ist weiß keiner,da nie etwas gefunden wurde. Aber das beeindruckt ihn zum Glück recht wenig. Selbstbewustsein in der Person,extrem geduldig … mit ihm kann man im Grunde alles machen (was vorteilhaft ist für Medikamente,Tierarzt und Co ^^) Wenn er mal die Schnüt voll hat,zeigt er´s und dann hat man halt schon mal eine sitzen. Ist aber extrem selten … Er ist auch überhaupt kein bisschen aggressiv o.ä Nur wenn´s mit Momo hier mal durch die Gegend geht,dann kann er durchaus mal ein riesen Ar*** sein.  Kater unter sich halt ;)

Merle (the tiny one)
Merle ist Merle …genau wie Ian,sie ist eine Marke. Die Winzlady zog am 23.06.2014 hier ein,kommt aus einer Pflegestelle des Tierschutzes und ist am 01.05.2014 geboren. Genaues Datum ist unbekannt,nur der ungefähre Zeitraum,aber sie brauchte ja nun einmal eines ;) Sie ist eine normale EHK mit Tiger.
Sie ist eine Zicke durch und durch,zu Menschen aber freundlich und aufgeschlossen. In Ian hat sie den tollen großen Bruder wohl gefunden den sie zum Großwerden brauchte. Zwischen den beiden war es Liebe auf den ersten Blick.
So klein sie ist,so groß ist ihr Dickschädel … ein klein wenig beratungsfrei ab und an ^^ Gerade bei Dingen die sie halt einfach nicht soll oder darf. Nach 100 Mal versuchen,klappt´s dann auch bei ihr … meistens. Ich habe so die leise Hoffnung das sich das mit dem Alter noch legt und der chronische Frechpegel etwas sinkt *schmunzel*
Merle kramt furchbar gerne. Also wirklich alles wird gewühlt. Sei es Decken,Mülleimer,Papierkörbe,Klamotten,Schränke, Schubladen usw. Wenn sie auch so gerne fressen würde wie wühlen,hätte ich ein Problem weniger. Da schlägt die absolute Diva durch. Selten wird etwas 2 Mal gefressen … einzig Kekse die dürfen gern IMMER im Napf sein Oo Ich weiß nicht wo ich was falsch gemacht hab *lach* Lieber geht Madame in einen kompletten Hungerstreik als das dann zu futtern was man ihr vorsetzt,wenn´s ihrer Meinung “bäh” ist (weil man hat´s ja ein paar Stunden vorher gierig verschlungen … dann darf´s völlig “out” sein ^^) Aber allen Mist vom Fußboden staubsaugen,sei es Möhrengrün,Nudeln und weiß der Geier nicht.
Aaaber,sie kann auch ganz anders. Nämlich furchbar verkuschelt sein und ganz furchbar süß ^^ Einem den Bettplatz komplett klauen … Bettritzen sind was feines. Am liebsten dann noch zudecken lassen und ein paar Stunden dösen. Irgendwie muss sie sich ja vom Blödsinn erholen ;)

4 people like this post.