Ian

Ian (der schreckliche Pumpkin 15.06.2012 – 09.10.2018)
Das Cute zog im Juni 2013 hier ein,geboren wurde er allerdings am 15.06.2012 und kommt aus dem gleichen Tierheim wie Momo.
Kernaussage über ihn ist wohl “wenn er nicht soooo süß wäre….” hätte man ihn schon 10 Mal vor die Türe gesetzt ^^ Ian hat wirklich nix als Blödsinn im Dickschädel und da ist absolut NICHTS sicher. Noch schlimmer ansich ist,wenn man schimpft will er knutschen. Da kann man nicht mehr sauer sein.  Seine Macke mit Klamotten fressen wollen ist im Griff. Inzwischen lässt er sich am Spielgeier aus und ist damit lecker zufrieden.
Ian hat IMMER hunger und hat dann gleich immer furchbares Drama *g* Ist ja nicht so das er nicht genug bekäme,er meint nur immer es ist zu wenig und das er eine halbe Stunde nachdem der volle Napf leer ist,Nachschlag haben könnte ^^ Lieblingsfutter ist demnach auch so ziemlich alles.
Das Kerlchen ist leider ein kleiner Montagskater und chronisch krank. Was letztendlich genau mit ihm los ist weiß keiner,da nie etwas gefunden wurde. Aber das beeindruckt ihn zum Glück recht wenig. Selbstbewustsein in der Person,extrem geduldig … mit ihm kann man im Grunde alles machen (was vorteilhaft ist für Medikamente,Tierarzt und Co ^^) Wenn er mal die Schnüt voll hat,zeigt er´s und dann hat man halt schon mal eine sitzen. Ist aber extrem selten … Er ist auch überhaupt kein bisschen aggressiv und extremst sozial.  Nur wenn´s mit Momo hier mal durch die Gegend geht,dann kann er durchaus mal ein riesen Ar*** sein.  Kater unter sich halt ;)
Nun reiht sich das Pumpkinbaby hier auch ein -.- Da war man dem Trugschluß aufgesessen,er wäre stabil. 3 Jahre kein Drama,kein Tierarzt (abgesehen von den blöden Giardien,Impftermin ) keine Verschlechterung,keine Infekte,kein nichts.  Mit einem Mal musste die Lunge aufgeben. Ob es jetzt wirklich ein Asthma war oder nicht doch ein chronischer Verlauf von Fibrose (woher hätte selbige sonst so spontan kommen sollen,ohne das er eine merkliche,dauerhafte Verschlechterung zeigt) die als Asthma fehlgedeutet wurde, wer weiß es. Er war der einzigste Kater,der zeigte wenn er krank war,sich nicht fühlte o.ä Und er war ja anfangs oft krank. Entsprechend hätte man es gemerkt,wenn sich länger was zusammengebraut hätte. Ian war dann wie ein kleines Kind. Wollte nur noch kuscheln,betüddelt werden,wenn Futter ging,dann wollte er von Hand gefüttert werden usw.
Am Mittag vom 07.10 bekam er mit einem Schlag keine Luft mehr,baute ganz rapide ab und es ging quasi mit “Blaulicht” zum örtlichen Notdienst. Dort gab ein Cortisondepot für 1 Woche gespritzt und Röntgen. Zunächst erholte er sich den Nachmittag wieder,bis das es zum Abend hin wieder schlechter wurde und er nach Bielefeld in die Tierklinik musste um eine Sauerstoffbox zu haben. Montag hieß es erst noch Winzhoffnung,er atme besser,Blutbild,Antibiotika etc. CT wollten wir machen lassen,wenn er auf die Behandlung ansprach um Tumor ausschließen zu lassen. Dazu kam es aber nicht mehr. Als ich am Dienstag mit der Ärztin telefonierte,war er schlechter geworden,kam ohne Sauerstoff nicht mehr zurecht und alles andere wäre eine nicht mehr vertretbare Quälerrei gewesen.
Das Pumpkin schlief  am 09.10.2018 ein und hat nun einen Platz mit Ausblick über den Garten.

Be the first to like.