Alltagswahn Gehölzwahn Comments Off on #FünfFragenAmFünften September

#FünfFragenAmFünften September

Ich hat sie gestern ganz vergessen und da ich gerad mit nem Mitternachtscafe hier sitze,weil zu wach und zu viele Kater im Bett … kann ich die jetzt auch gerad machen. 
Aber zunächst etwas “Schleichwerbung” in eigener Sache. Auf Qwertee ist ein Motiv zum Voting von mir. Wer mag/möchte darf gern nen Vote da lassen …danke fein :) 
LOSER´S CLUB oder auch We´ll all gonna float down there (ich hab definitiv zu viel IT geguckt ) 

Die Fragen  sind wie immer vom Luzia Pimpinella 

1. Wofür bist du dir zu schade?
Zu schade .. lange war ich mir für nichts zu schade,weil ich dachte ich bin eh nichts wert. Also war´s mir egal. Heute würd ich sagen,ich bin mir für Lügen und Verarsche zu schade,ebenso für Leute die mir nicht gut tun. Und für jegliche Form des kompletten Verbiegens/angepasst seins. Klar,man muss sich im Leben anpassen keine Frage. Das mein ich auch nicht. Sondern eher das man sich dauerhaft komplett verstellen muss,weil es andere so wollen/verlangen. 
Und ich denke ich hab es geschafft mir abzugewöhnen Zeit dafür zu verschwenden,mir Gedanken drum zu machen was Leute von mir denken. Meistens zumindest. Kleine Rückfälle in alte Gewohnheiten nicht ausgeschlossen ;) Aber für gewöhnlich tu ich das nicht mehr. 

2. Was isst du, wenn du frustriert bist?
Ich bin kein emotionaler Esser. Sorry ^^  Früher war es Süßkram in solchen Momenten,was mir 100kg auf der Waage eingebracht hat. Denke das war heilsam. Jedenfalls ess ich nichts weil ich frustriert,traurig oder was auch immer bin. Eher im Gegenteil. Oft verschlägt es mir bei solchen Stimmungen eher den Appetit/Hunger,so das ich eher nix esse oder mich dazu überreden muss. 

3. Wann bist du zum letzten Mal in Vergnügungspark gewesen?
Oh das ist lange her. Wirklich seeeeehr lange. Als Kind war ich oft in solchen Parks. Nur irgendwann bin ich aus dem Alter raus gewesen. Das letzte Mal war tatsächlich 1997 mit meinem damaligen amerikanischen Austauschschüler und Freunden. Und es war NICHT lustig. Bei dem Besuch wär ich fast aus der blöden Wasserbahn geflogen (wenn mich nicht jemand von hinten festgehalten hätte) und der Betreiber der Achterbahn mit Überschlag fand es lustig mich nicht nach einer Runde (zu der ich quasie gezwungen wurde) raus zu lassen. Ich hat so eine verdammte Panik in dem Ding und hab´s gehasst. Ausserdem hat mir so ein übergroßer Stelzenclown von hinten einen ziemlich derben Herzkasper gegeben das ich den halben Park zusammen gequiekt habe. Also das musste ich dann nicht noch einmal haben und hatte für mich beschlossen,wenn´s nicht gerade Disney World oder der Ghibli Park ist,bekommt man mich in so ein Ding nicht mehr freiwillig rein. 

4. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Wie gut das ich kein Kneipengänger bin ^^ Da ich kein Alkohol trinke eher entweder Wasser oder Limo. Also furchbar spannend. 

5. In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?
In schwarz. Meistens jedenfalls. Jeans und Shirt,wahlweise je nach Wetter/Jahreszeit Strickjacke/Strickpulli und gut ist. Bequem muss es sein und mir natürlich gefallen. Ob die Klamotten “in” sind oder nicht ist mir herzlich egal. Das war´s schon immer und das wird sich wohl nicht ändern. Hab schon immer das gekauft wonach mir war,egal ob das jetzt irgendwie “Trend” ist/war oder nicht.

So,mal schauen wann ich nachher in die Kissen finde. Immerhin schlafen die Fellnasen jetzt halbwegs tief und fest. Ich war gerad so froh halbwegs normal am Abend einschlafen zu können und nu geht das wieder los das ich in der Nacht nach Cafe schlüre und dann Etappenschlaf mache Oo  

1 person likes this post.