Alltagswahn

Weeklyplausch ~ 45 (Catcontent)

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++
[Media]
Sherlock Hörspiele,Dokus,Zeichentrick,kitsche Christmasmovie Oo
[Küche] nope
[Gekauft] Dosenchickennachschub
[Working on] Badezimmer *endlessStory*
[Was gab´s]  Meeehhhh. Punkt.
Wieder nix Fotos soweit und nur Katzersorgen. Das wird jetzt wohl kurz einmal chronisch.

Ich hab die Woche einige Zeit am Telefon verbracht. War das am Dienstag oder Montag ? Weiß es jetzt schon gar nicht mehr. In jedem Fall war Moms beim Blut klauen. Auch wenn Blutbild erst für Anfang Dezember angedacht war,er kötzelte,es passte was nicht. Ich hatte schon seine Nieren im Bauchgefühl,also fuhr ich das SUC schon im Vorfeld wieder hoch. Eigentlich bekam er das jetzt alle 4 Tage. Nun wieder alle zwei Tage bzw nach dem Blutbild täglich. Und siehe da,sein Krea war/ist erhöht. Bauchspeicheldrüse aber wieder gut. SDMA war aber nur minimal von 14 auf 14,8.
Was mich viel viel mehr beunruhigte war das was die Ärztin so sagte. Seine normal behandelnde Ärztin ist aktuell leider krank wie ich ein paar Tage später erfuhr.
Er solle nach Bedarf Metacam weiter … auch solle er kurz vor der ZahnOp just in Case wieder ein Antibiotika bekommen. Plus Röntgen müsste nicht usw. Das waren so zwei/drei Dinge die gar nicht gingen und die mir so richtig quer lagen. Also bemühte ich mich einen Tag später darum,das er eine Alternative zu Metacam bekommt.
Zur Info,Metacam geht volles Rohr auf die Nieren und die Bauchspeicheldrüse. Tiere mit dieser welcher Problematik sollen das Medikament nicht bekommen. Es kann zu akutem Nierenversagen und zum Tod kommen.
Kein Schmerzmittel ist heilig,keine Frage,aber es muss doch verdammt noch mal was anderes geben.Riskiere nicht wissentlich das Leben meines Katers.  Ich versuchte an Onsior zu kommen. Keine Chance,bekam kein Rezept -.- Mit dem Argument das es auch auf die Nieren schlagen würde und gut war. Alternative wäre nur ein Mittel was als Monatsspritze bei orthopädischen Problemen gegeben wird. Na danke aber auch -.- Ich hab geschrien.  Onsior wird zu 30% über die Nieren verstoffwechselt,der Rest geht über die Leber. Ich weiß leider nicht wie das bei Metacam ist.
Das Telefonat hab ich dazu genutzt zu fragen ob es möglich wäre,mit der Zahnärztin im Vorfeld einmal zu sprechen. Zum einen wollte ich wissen was sie denkt/meint etc. da ich so im Hinterkopf hatte,das es ggf. schlauer wäre,je nachdem wie es in Momos Schnüttchen aussieht,ihm alle Zähnchen ziehen zu lassen. Damit ihm da weiter Ärger/Schmerzen erspart bleiben und er vorallem nicht noch einmal in Narkose muss. Da wollte ich eine Meinung zu haben. Plus ich behielt mir ein wenig “hinterfotzig” im Kopf,das ich sie so ein wenig geschickt/ungeschickt auf Metacam und AB anspreche. Vllt sieht sie das anders.

Die Zahnärztin rief noch am gleichen Abend zurück und nahm sich viel Zeit zu erklären. Sie war mega nett und schien mir kompetent. Kennt ihr das … so die ersten 5 Sekunden von einem Gespräch,das man da dann ein Gefühl für einen Menschen hat,das man ihn einordnen kann ? Ich war innerhalb von den 5 Sekunden beruhigt(er)
Momo hat wohl FORL. Genau das wollte ich eigentlich nicht hören. Aber gut. Nun konnte auch ich das einordnen von wegen “Zahnfleisch blutig,entzündet,schmerzhaft”  Da stand innerlich für mich die Entscheidung schon ihm soweit es geht die Zähne rausmachen zu lassen. Hilft ja nix.
Sie erklärte mir was das bedeutet,was man machen kann oder auch nicht,was FORL anrichtet etc.pp Grob wusste ich ja was das ist. In den zwei Katzenforen wo ich bin,sind einige deren Plüschhintern das Problem haben und wo die Zähnchen entfernt wurden.
Ich fragte ob es nicht besser wäre genau das zu machen. Ja,kann man machen bzw. anplanen. Ob das zeitlich passt ist die nächste Frage,da die Narkosezeit begrenzt ist. Wie weit sie da kommt kann sie natürlich vorher nicht sagen.
Auch würde sie kurz vorher röntgen um sicher zu gehen was da los ist (endlich) Da kann sie sich natürlich die Zahnwurzeln etc. angucken. Manchmal müssen die nämlich gar nicht mit raus,sondern können drinnen bleiben.  Es gilt eben zu vermeiden das man ihn noch mal operieren muss. Ein 14jähriger Kater wird nicht jünger. Und wenn es absehbar ist das da immer wieder Probleme auf ihn zukommen ….

Lenkte dann das Gespräch auf Metacam und AB. Ich meinte das mir das furchbar Bauchschmerzen machen würde,das er im Vorfeld zur Vorsicht ein AB bekommen sollte und von wegen Metacam und seine eh jetzt schon schlechteren Nierenwerte. Beides bitte nicht,ihre Reaktion. FINALLY !!
Wenn er noch einmal akut Schmerzen bekommt soll er reinkommen,dann bekommt er etwas anderes. Bloß kein Metacam jetzt noch mal geben. Auch das AB im Vorfeld hält sie für zu riskant. Uffz. Das Gebirge was mir da runtergefallen ist ….  Ich meine ich hab nicht Medizin studiert (wieder mal bekam ich das Gefühl das sollte ich wohl besser) hab nur Erfahrungswerte und weiß das ein oder andere. Wenn 2 Ärztinnen sagen,kein Metacam für ihn und eine haut da sorglos das Zeug in den Hintern … nopes. Muss mir das noch dick hinter die Ohren schreiben das ich dran denke zu notieren das er bei der Blutabnahme kein AB bekommt. Weiß nicht ob das in der Praxis kommuniziert wurde,denn die Abnahme ist bei der Vertretungsärztin die das gerne machen würde.
Auch rund um die OP wird er was anderes bekommen. Da sucht sie hinterher.  Blut wird am 25igsten noch mal genommen um Nieren und Bauchspeicheldrüse noch einmal zu gucken. Denke im Vorfeld (einen Tag vorher) ihn da hin zu packen zur Infusion wird nicht so eine gute Idee sein. Glaub nicht das er sich das bei vollem Bewusstsein gut machen lässt. Da bekäme er alternativ dann in der Narkose beim Eingriff die Nierenspülung. Noch so ein Beruhigungsfaktor.
Soweit man das sagen kann. Nach dem Gespräch war ich zumindest in sofern ruhiger,als das ich wusste das die Ärztin vorsichtig mit dem Plüsch umgehen wird,er ne Alternative zu Metacam bekommen und das AB vorher nicht gegeben wird.  Was bleibt ist die blanke Narkosepanik. Angst hätte ich im Normalfall eh schon,aber mit den Nierenwerten … Gut,sie sind jetzt nicht dramatisch schlecht. Aber es stellt ein nochmal höheres Risiko da als sein Alter und die CNI vor schon.  Und ich weiß nicht wie weit ich den Kreawert bis dahin runter bekomme.
Heul jetzt schon Rotz und Wasser wenn ich nur dran denke ihn den Morgen einpacken zu müssen -.- Ganz ganz furchbar gerade.

Sonst,es geht ihm zum Glück deutlich besser und hat eine 180 Grad Wende hingelegt. Versteckt sich nicht mehr 24h am Tag,tobt und spielt rum wie ein Bekloppter (ratet mal wer mich um halb zwei aus dem Bett geholt hat)  Er kann auch besser fressen/kauen. Er bekommt seit ein paar Tagen Arnica gegen die Entzündung. Das scheint zu helfen. 
So sieht aktuell die Diätfutterabteilung aus Oo Das meißte ist noch Bauchspeicheldrüsenfutter. Bekommen tut er jetzt wieder Nierenfutter. Da muss ich noch austesten wie das am besten funktioniert. Ob Bauchspeicheldrüsenmedikament 2-3 Mal die Woche und Nierenfutter geht.
Momentan bekommt er Nassfutter. Tatsächlich findet er ein Nassfutter ganz lecker. Und Hähnchen bekommt er noch dazu. Entweder frisch gekocht oder Filets aus der Dose. Das ist zudem noch gut für die Bauchspeicheldrüse und haut auch nicht auf die Nieren. Thuna bin ich vorsichtig aktuell und Kekse eben gar nicht. Auch wenn er davon noch nicht so ganz überzeugt ist.
Ich muss noch mal etwas meine Fühler ausstrecken was es an Nierennassfutter gibt was er noch nicht für nicht genießbar empfunden hat :) Von Vet-Concept das frisst er definitiv nicht. Smilla fand er jetzt auch eher eklig bzw. sogar Samu auch. Und der nimmt ansich alles wo Diät drauf steht.  Das Concept for Life was er lecker findet,ist tatsächlich völlig ok für Diät. Hauptsächlich Hühnerbrühe/Hühnerfleisch,etwas Gemüse drin und sonst nix. Da kann man fast nicht meckern. Fettgehalt ist jetzt auch nicht dramatisch.
Nur für seine Medizin bekomm er einen Happen Junkfoodsauce. Das geht am besten,ist stressfrei und alles gut. Plus er mag es. Bekommt einfach den Eierbecher unter die Nase gehalten und schlabbert es dann weg.

Gestern Abend lief der erste kitsche Christmasmovie von Hallmark auf SuperRTL Oo Dachte ich guck nicht richtig. Ne, länger als 10 Minuten hab ich mir den nicht angeguckt.  So viel Kitschejingle und Heititeitizeug kann ich gerad absolut nicht. Noch totale Grinchlaune was das angeht und ich weiß nicht ob das dieses Jahr noch besser wird oder nicht.  Bin dann übergewechselt zu meinem angefangenen Sherlock Holmes Hörspiel. Bei den drei Fragezeichen bin ich durcher als durch. Da hab ich mir letztens zufällig die Sherlock Holmes Chronicles gefunden auf Spotify.
Ansich ist es ja jetzt schon fast Zeit in Weihnachtspanik zu verfallen. Mir ist null danach. Halte aber nebenher die Augen offen ob ich eine Winzekleinigkeit für´s Brüderchen und die Mama finde. Ersterer ist am renovieren. Wenn der Urlaub hat und nix zum Tapeten abreißen … *schmunzel* Nein,die zwei tauschen Zimmer. Daher jetzt noch mal die Aktion. Netterweise werd ich nebenher mit Beweisbildern versorgt :)

In den Garten bin ich auch noch ganz kurz gehupft. Dachte ich könnte noch ein paar Möhren holen. Aber da hat sich schon jemand durchgefuttert. Also das war´s dann auch mit den Möhrchen. Was solls.

Für Moms hab ich ein kleines Bettchen direkt an der Heizung aufgestapelt. Er kriecht ja immer sehr gerne fast rein.  Samu bevorzugt da das pralle Sonnenbad ~ Merle hat Vogelkino ~ und wenn man sich über Geräusche unter´m Bett wundert Oo
     
Rufuuuuzzzelll ~ das erste Mal seit Wochen das alle drei Jungs entspannt beieinander liegen ~ Und Mömsel im Spielmodus … hatte Stinkezeug für ihn zum entspannen geholt,das kloppte er da durch die Gegend bzw. durch den Teppich. Letzteres musste ich die Woche waschen. Das war ein Drama. Da waren halt Kötzelflecken drauf und als der Teppich wieder lag,roch er nicht nach Moms. Er guckte etwas leicht bedient. Aber wie man sieht,ist er drüber weg gekommen ^^
   
Und nö ich hab jetzt nicht mal Lust mich über Karneval,Weihnachtsmärkte,Coronazahlen und Klimakonferenz aufzuregen. Sondern nur “WTF … die haben den Schuss immer noch nicht gehört” Ich geb´s auf. Wenn die Welt jetzt die Schnauze voll hätte  von der Menschheit und eine Sinnflut loslassen würde (ohne Noah versteht sich) könnte ich das absolut verstehen.
Immerhin hab ich jetzt endlich noch einen Impftermin ergattert. Der Impfstoff war aus -.- Am 26igsten werd ich zum zweiten Mal gepiekt und dann ist erst einmal gut. Trotzdem keine Massenparty.

Heute werde ich wohl nicht aus meiner Schlabberhose rauskommen. Werd mich bis zur Nasenspitze verkriechen und vllt etwas an der vorerst letzten Socke weiter stricken.
Rufus versucht mich gerad zu überreden ihm den Stuhl zu überlassen. Liegt gerad seeehr vorteilhaft auf meinem Schoß,schnurrt sich einen Wolf, so das ich kaum schreiben kann.
Das werd ich gleich auch tun und mir noch etwas Sherlock reinziehen denke ich.


Be the first to like.