Alltagswahn Monsterwahn ~ 7:25 am ~ Comments

Weeklyplausch ~ 47

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++
[Media]
Dokus,kitschige Christmas-Filme,Cafecartoons
[Küche] erstaunlich leckere Veggiebratvurst,Gemüse,Ofenkroketten
[Gefreut] –
[Geärgert]  – 
[Gekauft] schon mal Wichtelgeschenk … erledigt ist erledigt.   
[Working on] BulletJournal für nächstes Jahr
[Was gab´s]  … nicht so ganz meine Woche. Weshalb ich mir jetzt spontan Catcontent aus den Fingern sauge denke ich. Die Grünkohlernte hat sich erledigt … der saß voll mit weißen Fliegen und deren Larven und Läuse. Liegt mein Garten in den Tropen ?! (die Weißfliege mag tropisches Wetter Oo … hallo Klimawandel ?!) Folge für mich,es wird kein Wintergemüse mehr geben. Es reicht wenn man im Sommer hinter Schädlingen her sein muss … jetzt auch noch bei eher kühlem,nassen Wetter wo´s eh nicht sooo toll wächst ?! Ne danke. Und Gemüse für den Müll bzw. Kompost bau ich nicht an. Mir hat´s so ein wenig geblutet den Grünkohl in den Müll zu verfrachten -.- 

Catcontent … ich dachte ich lichte mal unsere Katzengaragen ab. Nicht fancy,nicht toll … aber egal ^^  Grundsätzlich dürfen die Nasen bei uns überall hin … 24/7. Einzig das Badezimmer ist quasie tabu. Also klar schlupfen sie mit rein wenn man rein geht,aber eben nicht als Aufenthaltsraum. Grund sind zum einen die Reiniger und Waschmittel die da gern mal rumstehen (auch wenn ich den größten Teil sicher verstaut hab) zum anderen die einzige Abstellmöglichkeit für nicht katzenkompatible Pflanzen. Also Aufenthalt nur begrenzt und nur unter Aufsicht ;) Wo die Katzenklos oder eines davon eh nicht mehr zwangsweise im Bad stehen muss,geht das. Sonst hatten wir  immer zumindest ein Klo mit im Bad stehen. Angenehmer Nebeneffekt,man steht nicht mehr in nem Haufen Streu wenn man aus der Dusche kommt ^^
Sonst dürfen sie wirklich überall hin und haben Tag und Nacht Zugang zu zumindest einem von uns. Das geht natürlich nicht ohne Regeln. Jetzt kommt´s wieder “Katzen kann man nicht erziehen” Oh doch kann man. Sehr gut sogar. Wobei ich den Begriff “Erziehung” in dem Zusammenhang etwas komisch finde. Ich setz viel auf Freiwilligkeit und Alternativen anbieten und hoffe das sie die Alternativen toller finden ^^
Die Küche haben sie mir  inzwischen  abgequatscht. Bzw. ergab sich aus der Situation raus,wo Samu und Rufus eingezogen sind,das Momo lieber in der Nacht auf dem Fensterbrett schlief statt wie bis dahin,im großen Kratzbaum im Wohnzimmer. Den Rückzugsort wollte ich ihm nicht nehmen,also blieb die Küche auf. Sonst war die nämlich zumindest in der Nacht eben zu. Am Tage konnten sie rein und raus wie sie wollten … nur eben für die Nacht hieß es “Tür zu”  Jetzt ist auch da 24h Durchgang,auch wenn Momo inzwischen wieder das Wohnzimmer für die Nacht meistens nimmt und die zwei Zwerge nicht mehr spooky findet ;) 

Erziehung … genau. Bei uns gibt es die 3 Punkte Regel. Grundsätzlich dürfen sie -vorweg gesagt- alles … Katze sein wie es sich gehört,sich so verhalten,kommunizieren etc.pp  Aber (und jetzt kommt´s ^^) es gibt so Dinge die sie einfach nicht dürfen oder wo sich dran gehalten wird. Da diskutier ich auch nicht. Das sind Sachen wie z.B Klomobbing bzw. wenn jemand im Katzenklo ist,dann wird sich nicht davor gesetzt/gestört oder wie auch immer. Da gibt es ein scharfes “Nein” und der Übeltäter wird ein paar Meter weiter geschickt. Sollte das erste Mal nicht geholfen haben,gibt es erneut ein “NEEEEEIN” und wieder eingegriffen. Beim dritten Mal gibt´s dann 5 Minuten Wohnzimmer “nachsitzen”  Finden sie natürlich nicht toll,alleine im Wohnzimmer zu hocken mit Türe zu. Aber das ist auch Sinn der Sache. Das gleiche passiert wenn jemand grundlos pöbelt/haut oder sonstigen Mist baut,der nicht soll. Nein,das Wohnzimmer wird somit ihnen nicht abspenstig gemacht,sie halten sich weiterhin gern dort auf ;)  Ist halt der Raum den man problemlos kurz mal zumachen kann ohne das es jemanden stört.
Ich werd auch gerne mal selber zur Katze und fauche durchaus. Wenn ein “NEEEIN” mal nicht hilft,bedien ich mich der kätzischen Kommunikation und fauche. Ist durchaus manchmal mehr verständlich als das menschliche Wort. Gerade bei Katzen die erst  noch nicht viel mit menschlicher Sprache anfangen können. Aber eigentlich wachsen sie sehr schnell rein bzw. ist es auch unterschiedlich. Bei Merle z.b hilft ein Fauchen besser bzw. sie ist eher von beeindruckt als von einem “NEEEIN” Warum auch immer. Momo hingegen hört gut auf “NEEIN”  Bei Samu und Rufus war es zu Anfang unterschiedlich. Rufus sprang super auf menschliche Sprache an,Samu hingegen hatte ich das Gefühl interessiert das null und er hört nicht zu. Das kam erst Monate später. Heute fühlt er sich auch angesprochen und versteht was ich meine. 

Auch in der Nacht ändert sich an der Verfügbarkeit der Räume nichts. Manche sperren ihre Tiere in der Nacht aus dem Schlafzimmer aus … hier ist das nicht der Fall. Bzw. hatte ich zuvor auch das ich in der Nacht meine Türe zu hatte. Aber nachdem das damals mit Julchen passiert ist,immer mit schlechtem Gewissen und Angst. Das war auch nicht weil ich´s wollte,sondern weil das Haus hellhörig war. Ab und an gibt´s dann doch Tobsuchtsanfälle in der Nacht und damit die Nachbarn nicht aus dem Bett fallen,macht man eben die Türe zu ;) 
Hier sind die Türen für die Nacht angelehnt. Ich hab überall ein Handtuch hängen (sieht etwas lustig aus und manch einer wundert sich vllt.) so das die Türen nicht zuschlagen können und Pfoten zwischen sind zum einen und zum anderen damit es nicht so zieht und sie trotzdem bequem durchschlupfen können. Einzig wenn jemand krank ist,wird auch weit offen gelassen. Jetzt wo Momo so neben der Spur war nach dem Zahnreinigungseingriff,hatte ich das in der Nacht auch. Dachte,wenn was ist,dann werd ich auch eher wach. 
Vorraussetzung ist halt,das alle viere im Vorfeld kaputt und zufrieden sind. Also wird vor dem ins Bett fallen ausführlich und lange gespielt und danach gibt´s noch etwas Futter. Dann ist für gewöhnlich EIGENTLICH auch Ruhe in der Kiste. Eigentlich ^^ Ausnahmen bestätigen natürlich auch da die Regel. Manchmal juckt halt der Hintern und dann benehmen sie sich wie die Idioten ^^ Auch mitten in der Nacht um 02:00 Uhr. Ist halt so ;)  Also Abendritual sieht so aus,das ich sie für ne Stunde (oder länger oder kürzer … je nachdem wie sie lustig sind) bespaße. Spielzeug was nur rumliegt interessiert sie recht wenig. Sachen wo ich dann also mitmache,sind viel spannender. Merle kloppt auch gerne Blättchenpapierpackungen durch die Gegend oder Papierknüddel/kleine Stofffußbälle. Aber sonst muss ich halt ran ;) Danach gibbet dann noch eine Kleinigkeit,ich putz die Klos noch mal durch und dann heißt es “wir gehen schlafen” und es wird sich verteilt wo man schlafen möchte. 
Bei Samu und Rufus ging das erstaunlich schnell das sie´s verstanden und sich gewöhnt haben. Ich war echt super überrascht,denn ich hatte mich darauf eingestellt das es ein paar Monate dauert bis sie´s intus haben. Aber nö. Ich glaub nicht mal 2 Wochen und sie hatten sich prima angepasst. Gut Rufus schlich natürlich zunächst in der Nacht noch eher rum statt zu schlafen,weil er da weniger Angst hatte und wir eben lagen und weniger bedrohlich so waren. Aber das war jetzt auch nicht das Thema. 
Und ich greife selten ein. Also wenn sich gekloppt wird. Sollen sie machen. Wenn es jetzt böse werden/sein würde,ja. Aber so,nö. Es sei denn Merle haut jetzt grundlos Momo eine rüber,weil sie aufmüpfig,frech und lustig ist. Dann fängt sie sich schon ein “NEEEEINNN Fräulein” Und Samu und Rufus kommen manchmal auf die bekloppte Idee (bzw. des öfteren) wenn sie mit im Bett liegen und man ist gerad quasie am einschlafen,sich dann zu kloppen. Dann heißt es “raus aus dem Bett und erst wiederkommen wenn ihr euch einig seit” ^^ 
Oder auch bei Rufus seiner Pöbellaune zu Anfang. Er war nun ein echter Stinkstiefel (Merle traut ihm bis heute nicht so ganz über die Füße)  Da hab ich dann auch gesagt “so nicht Freundchen” Aber sonst halt ich mich raus ;) 

Ich muss sagen,bislang bin ich so ganz gut gefahren. Klar,sobald ich nicht hin gucke wird auch Mist gemacht,keine Frage ;) Aber generell haben sie´s was sie dürfen und was nicht und wo dann wirklich mal Grenzen sind und akzeptieren es ohne sich eingeschränkt zu fühlen oder gar zu sein. 
Wo ich drei Kreuze mache ist,wenn die zwei roten ihre Zerstörungswut ganz abgelegt haben. Das ist zwar schon merklich besser geworden,aber so manches darf ich immer noch nicht aus den Augen lassen bzw. am besten nicht hin stellen oder legen. Für eine ausführliche Weihnachtsdeko wird es dieses Jahr wieder nicht reichen,aber ich hoffe nächstes Jahr. Und dann mit Shoppingrausch im Vorfeld. 

Ach die Katzengaragen … genau *g* Die ersten drei sind bei mir im Schlafzimmer. PC-Schränkchen mit Bett oben drauf,kleiner Kratzbaum am Fenster,Körbchen und Hundebett. Unter´m Bett sind noch zwei große flauschig dicke “Körbchen”  zum verstecken. Ausserdem wird der Stuhl wo ich gerade drauf sitze gerne genommen. Der ist uralt und von Ikea .. den mochten Sam und Julchen schon immer und klauten den Platz ständig.  Vierte ist im Flur. Das ist Samu´s Stammplatz. Wahlweise mit oder ohne Mr. Rufuzzel. Das Körbchen ist mein uraltes Hundekörbchen was jetzt 30 Jahre alt ist. Und die letzten viere sind im Wohnzimmer. Beim Mann im Zimmer haben sie noch die zwei hohen Schränke wo sie Decken drauf haben,was von allen gerne genutzt wird (wird auch noch ausgebaut alles) Und in der Küche gibt es noch eine Fensterbankverbreiterung zum drauf liegen,was Momo´s Lieblingsplatz ist. Gehen aber auch alle gerne hin,weil Blick in den Garten. Da fleucht und kreucht halt jede Menge Getier rum das spannend ist :)  Nachts werden die Rollos auch alle nicht ganz runter gemacht,sondern immer ein Ausguck gelassen,das wenn´s gelüstet Kino genossen werden kann ^^ 

Was jetzt weniger Zerstörungswut-gefährdet ist,ich hab mir zwei Fenstersterne gekauft. Sie waren reduziert und mit das einzigste was sich finden lies,was nicht mit Batterien ist. Fällt das nur mir auf ? Irgendwie gibt es kaum noch Weihnachtsbeleuchtung oder/und Lichterketten mit Kabel -.-  Soooo schönes Zeugs zum Teil,aber ALLES mit fuck Batterien. Kauf ich grundsätzlich nicht,weil es zum einen nicht hält (1 Tag und man wechselt sich nen Wolf) zum anderen ist umweltfreundlich was anderes. Gut,diese kleine LED-Teelichter haben wir,wo sich der Nachkauf von Punktbatterien nicht lohnt,weil die teurer wären als die komplette Kiste kleiner LED-Teelichter. Die gönnt man sich dann einmal im Jahr mit schlechtem Gewissen (aber besser schlechtes Gewissen als Haus oder/und Katzen in Flammen) Aber alles andere kommt mir da nicht unter. 
Ein Stern ist jetzt schon da,der andere hat Lieferzeit und kommt nächste Woche. Ich muss jetzt nur ausprobieren,wenn ich eh in der ersten Dezemberwoche die Lichtdeko hänge,was ich da mache. Ob da tatsächlich ne Birne reinkommt oder ob mir das zu hell ist und ich eine Lichterkette noch suche und die da reinfrickel. Verkauft wird das Teil mit einer Birnenfassung und die LED-Birnen die ich hier habe sind leider extremst hell. Ist zwar schön das die nicht warm werden,aber das Licht was die machen ist und bleibt zu hell. Und ich hab schon extra welche gekauft gehabt die vergleichbar mit 25 Watt Birnen sein sollen. Ich musste etwas husten ^^
Also,ich guck mal was ich damit mache. 

Wegen des spackenden Druckers hatte ich mir schon vor ein paar Wochen ein Büchlein bestellt,statt das BulletJournal wie die letzten 2 Jahre komplett selber zu machen. Das sollte eigentlich erst im Dezember kommen,kam aber vorgestern Oo Oookay. Schönes dickes qualitativ hochwertiges A5 Buch mit Dotgridpapier. Ist mit 25 Euro auch nicht günstig,aber gut :) Bin mit selber drucken ansich sparsamer. Aber ich dachte wenn jetzt der Drucker komplett spackt,ich nicht wüsste ob/wann einen neuen,Nummer sicher und fertiges Buch kaufen. Zumal die wirklich sehr schön und gut sind. Hatte davon mein erstes BuJou und war restlich begeistert. Dank der besseren Seitenaufteilung die ich jetzt habe,sollten die 256 Seiten auch für 1 Jahr reichen. Hätte ich gewusst das der Drucker auf dem Linuxumweg funktioniert …. 
       
An die Ringe hab ich auch gedacht. Einmal Mondstein und einmal schlichter Silberbandring und einmal auf dem linken Ringfinger mein Uraltring (keine Ahnung mehr wie lange ich den schon habe,aber 20 Jahre bestimmt) und der auf dem Mittelfinger ist recht neu. Sind Onyxsteine … ansonsten hatte ich noch Granat,aber die Ringe sind leider hin bzw. auch einer in den Duschausguss geflogen -.-  Meinen Lieblingsring (einen recht langen mit Rosenranke) muss ich mir auch noch einmal kaufen,da der zu groß geworden war,hab ich den irgendwie unbemerkt verloren. Glaub der ist mir mal in die Mülltonne geflutscht oder so. 

Und jetzt noch ein paar Katers auf die Augen (Tiny war die Woche was fotoscheu) 
Samu lag muss sich wieder in die Decken kriechen ^^ ~ das war zu cute … kuscheln beim Mann auf dem Schreibtischstuhl ~ Momo kuscheln … Samu kuscheln
           
Diese irre Blick von Moms war zu göttlich ^^ Bööhööse Spielangel ! Und das Fensterplätzchen in der Küche zum Garten raus ;) 
   

So zweiter Cafe leer … ich bin und bleib kuschlig. Schauen ob ich gleich noch ein/zwei Magic-Dailies wegmache oder mich wieder in die Kissen kuschel. Seit halb drei wach,nachdem ich um vor neun stehenden Fußes eingeschlafen war,weil ich gestern auch so gegen halb drei aufgestanden bin ^^ 

Be the first to like.