Random Week ~ 50

IMG_4855[Media] Crimezeug,Ami-NiveauTv,Rezepte gestöbert
[Küche] Kekse,Kekse,Kekse ^^ Salat mit VegNuggets,NomNom-Reibekuchen
[Gefreut] Cafebesuch gestern :) super cute Keksdose und frische Ausstecher für Kekse
[Geärgert] gerade über das letzte WordPressupdate … *gnarz*
[Gekauft] bunte Rundstricknadeln von KnitPro ^^
[Working on] weiterhin Pullover
[Was gab´s] Ok,das Update hätte ich wohl besser nicht gemacht,jetzt gibt´s keine Möglichkeit mehr Bilder hier einzupassen oder ich bin blind -.- Manchmal ist WordPress einfach nur scheiße ^^  Anstatt das sie mal ENDLICH nach Jahren den Bug rausschießen das WP nicht ordentlich Tags schließen kann und man das immer von Hand machen muss,schmeißen sie mal eben Dinge raus die man braucht. Bin dann mal eine Runde fluchen.
IMG_4854Ganz viel Kekse gab´s die Woche ;) Donnerstag hab ich mich wohl das letzte Mal über den Spekulatiusteig geärgert,nächstes Jahr gibt´s nur noch Lebkuchen. Zum Glück sind die Spekulatius noch nachgezogen und sie schmecken. Aber die Bibberpartie muss ich nicht noch einmal haben. Freitag gab´s Spritzgebäck … das war eine kleine,schwere Geburt ^^ Hatte vor 2 Jahren schon mal mich dran versucht,war aber nicht so toll. Also hab ich mir dieses Mal ein anderes Rezept gesucht für Spritzbeutel und daran etwas getüftelt. Donnerstag Generalprobe mit Männerhänden in der Backschüssel Oo (sowas kann ja nur gut gehen *g*) und Freitag dann die doppelte Ladung Kekse inkl Brandblase am Daumen (ja es war heiß verflixt ^^) Grundrezept war folgendes :
– 160 g Mehl
– 110 g Butter bzw Pflanzenmagarine
– 60 g Puderzucker
– 1 Msp Backpulver
– 1 Ei (oder Menge Eiersatz)
– 1 Prise Salz
Ich hab tatsächlich etwas mehr Zucker dann genommen bzw. halb Puder halb Kristallzucker und sonst eben alle Mengen Mal 2 das es für 4-5 Bleche gereicht hat. Mit den angegeben Mengen bekommt man etwa 2 Bleche was jetzt nicht sooo furchbar viel ist,da man sie mit etwas Abstand aufspritzen sollte,weil sie noch ein wenig zerlaufen (nicht so stark wie bei anderen Rezepten für Spritzbeutel) Schuss Rum gab´s auch noch rein und gestoßene Mandeln.

Mit meinem Pullover bin ich trotz Backwahn noch einigermaßen gut weiter gekommen. Inzwischen hab ich den ersten Ärmel auf den Nadeln und wie soll es auch anders sein,auch ihn musste ich noch einmal aufriffeln ^^ Von wegen jede 3te Reihe 1 Masche zunehmen,ich hab doch keine Elefantenarme Oo Ausserdem gefiel mir das Perlmuster nicht,da mit links-rechts 1 Masche aufnehmen etwas ungünstig war. Komando also zurück bis zum Bündchen aufgeriffelt,links-rechts weiter gestrickt und nun alle 10 cm 4 Maschen zunehmen … das sollte hoffentlich passen und trotzdem gleichmäßig aussehen. Bzw ich werd es wohl sehen,wenn ich weiter oben bin ;)  Und nen sonnenbadendes Pumpkin wollte auch noch mit zwischen. Glaub ich such mir ne neue Blogsoftware. Das geht hier gerad so überhaupt nicht ^^
IMG_4851            IMG_4852       IMG_4847

1 person likes this post.

Backwahn

….der Pulli wächst und die erste Küchenladung ist getan,da ist die nächste schon in Planung. Such gerade nur noch ein gutes Rezept für Spritzgebäck aus der Tülle,da ich keinen Fleischwolf oder ähnliche Foltergeräte besitze ;) Für Donnerstag und Freitag sind nämlich Spekulatius und Spritzgebäck dran.
IMG_4824Die Lebkuchen vom Wochenende sind ganz hervorragend geworden. Bin super lecker zufrieden und hab bis auf,etwas weniger Süße absolut nichts dran auszusetzen. Hatte selbst kein Rezept und musste suchen bzw. wollte eines wo ich nicht gleich eine Apotheke überfallen muss weil komische Dinge in den Teig kommen.
– 185 g Honig
– 185g Zucker
– 35 g Magarine
– 375 g Mehl
– 1 Ei / Menge Eiersatz
– 1 Tl Backpulver
– 15 g Lebkuchengewürz
– 1 El Kakao
– 1 Priese Salz
Honig,Zucker,Kakao und die Butter erwärmen bis sich alles zu einer Masse aufgelöst und auskühlen lassen und die Gewürze unterrühren. In die kalte Masse die restlichen Zutaten geben,zu einem glatten Teig kneten (vorsicht,Teig ist schwer ^^) und eine Nacht in den Kühlschrank. Die Kekse werden bei etwa 180-200 Grad (je nach Ofen) für 12 Minuten gebacken. Lebkuchen auskühlen lassen und nach Geschmack verzieren.
Und wie gesagt,wer´s eher dezenter in der Süße mag,nimmt einfach etwas weniger Honig/Zucker. Was ich beim nächsten Mal tun werde.

Im Großen und Ganzen hab ich mich ans Rezept gehalten. Bis auf bei den Gewürzen bzw. Gewürzmenge. Ich hab ausser Lebkuchengewürz noch Kardamom,Ingwer und Zimt bei getan und da die Masse mir etwas arg nach Kakao schnupperte,nachträglich etwas mehr fertiges Lebkuchengewürz.
Gestern kam noch eine Apfelspalte in die Keksdose um die guten Dinger weich zu bekommen. Ich hoffe es klappt. Denn sonst erinnern sie etwas an Oma´s “gute harte” wie mein Vater früher immer scherzhaft sagte und meine Oma damit aufzog ;)  Ihre Weihnachskekse waren nämlich IMMER sehr hart,aber super lecker ^^

1 person likes this post.

Random Week ~ 49

IMG_4820[Media] ganz viel Crimestream,etwas NiveauTVstream,Rezepte etc
[Küche] Gemüse,Salate,Nudeln gab´s einmal,Eintopf und Pizza
[Gefreut] über Lichterkettenkitsch
[Geärgert] bissel über die Wollqualität
[Gekauft] Backzutaten
[Working on] Pullover ^^
[Was gab´s] absolute Pullovermaschenverzweiflung.
Ich wäre ja schon viel weiter mit dem Pulli,wenn ich das Ding nicht X Mal aufriffeln hätte müssen. Hatte ganz artig eine Maschenprobe gemacht und mich genau an die Anleitung gehalten,wie man die Maschenanzahl für div. Größen ausrechnet. So viel Mathe bekomm ich wohl gerad noch hin ^^ Mit dem Ergebnis,das es vorne und hinten nicht passte. Ich sollte eine Maschenprobe von 10×10 cm stricken und z.B für die Breite dann die Maschen abzählen die sich in den 10 cm befinden. Diese Maschenanzahl mal die gewünschten cm in der Breite,geteilt durch 10. Ich landete irgendwo bei 80 nochwas Maschen. Das schien mir doch recht wenig,strickte aber trotzdem ein Stück,mit der Feststellung “das ist viel zu winzig” Aufgeriffelt,noch X Mal nachgerechnet ob ich mich nicht doch vertan oder verzählt oder vermessen hab … nö,also blind mehr angeschlagen. IMG_4819War immer noch zu wenig. Dann das Netz durchgekramt ob es irgendwo ungefähre Angaben gibt für Konfektionsgrößen. Irgendwann wurd ich fündig,das ich für eine 36/38 wohl so 120 Maschen bräuchte,38/40 140 Maschen …. aaah ok,das ist eine Ansage,damit kann ich was anfangen ;)  Ich also 130 genommen und ENDLICH passte es auch. Nur ging mir dann unbemerkt eine Masche zwischendrin flöten,wo ich schon ein gutes Stück fertig hatte,so das es ein unreparierbares Loch gab,das ich noch einmal von vorne anfangen durfte -.- Anschlag No 4…ich hab ja sonst nix zutun *g*  Gestern zum Xten Mal also das Bündchen fertig bekommen und mit dem eigentlichen Pulloverteil angefangen. Hab mich letztendlich für die Rundstricknadel und “magic Loop” entschieden,da es mit einem Nadelspiel unmöglich war,so viel Maschen ohne Maschenflitzer zu stricken. Ausserdem ist´s so etwas leichter auf der Hand und ich hoffe mein Handgelenk schreit nicht so fix das es keine Lust mehr hat und sich entzündet ;) Brauch ganz ganz dringend einen Stapel leichter Bambusnadeln ^^  Die Wolle fiel allerdings dann doch etwas anders aus als gehofft. Sie wirkt etwas plastisch und ist nicht so schön wie ich gedacht habe. Kann mir fast nicht denken das es unbehandelte Merino ist. Da gefällt mir die Wolle von Lana Grossa wesendlich besser. Wobei Schoppel ja jetzt nicht wirklich schlecht ist.
IMG_20151205_142133Nachdem ich nebenher das Wohnzimmer etwas eingewintert hab (ich geb die Schneehoffnung immer noch nicht auf Oo) die jährliche Feststellung hatte,ich muss immer noch ganz dringend einen Dekoladen für Winter/Weihnachtszeug überfallen,hab ich mich daran gemacht Stollen und Lebkuchen zu backen.  Hatte die Woche im Bioladen den gröbsten Teil der dazu nötigen Zutaten gekauft. Hab so noch nie einen klassischen Weihnachtsstollen gemacht,sondern immer nur eine Apfelvariante. Mehr als völlig daneben konnte es also nicht gehen ;)  Fing auch schon mal gut an. Nach dem Rezept zu urteilen,war´s schon einmal viel zu wenig Mehl … dabei hatte ich mich fast gefreut das er -der Mehlmenge nach zu urteilen- wohl nicht soo riesig wird. Aber da hab ich die Rechnung ohne meine Hefeteigkunst gemacht …. der gute Stollen ist ganz artig furchbar mutiert *lach*  Wirkt jetzt auf dem Foto nicht sooo riesig,ist er aber. Brauch wohl doch mal langsam eine anständige Form für. Er bekam dann später noch eine Puderzuckerhaube und wurd in kleinere Teile geschnitten,das er auch in die Stollenkiste passte. Probiert werden musste er schon einmal um zu gucken was ich in den Sand gesetzt hab^^ Ich hoffe er zieht noch gut durch (Stollen schmeckt ja doch erst wenn er was gestanden hat)  Für´s nächste Mal,Füllung besser verteilen,vllt etwas mehr Süße und Gewürze und vorallem anderes Zitronat/Orangeat. Das Zeug von Rapunzel schmeckt irgendwie merkwürdig. Hatte es nur genommen,weil´s halt ungezuckert ist … da vllt doch das herkömmliche aus´m Supermarkt ;)    Der Lebkuchenteig liegt gerade noch im Kühlschrank und wird nachher weiter verarbeitet. Da bin ich auch mehr als gespannt drauf.
IMG_4817Zufallsfund der Woche,ich bin sooo gehupft ^^ Hatte letztes Jahr oder vor zwei Jahren beim dicken Amazon eine super kitschige Schneeflockenlichterkette bzw. Lichtervorhang gefunden. Nur leider was sie ausverkauft bzw. nicht mehr verfügbar als ich sie dann kaufen wollte. Auch dieses Jahr noch einmal gesucht und nicht mehr gefunden. Wollte aber unbedingt so ein Ding haben und fand nur Leuchtdinge die nicht dem entsprachen was ich mir vorstellte. Wie´s der Zufall wollte landete ich in einem Laden der sie dann doch hatte und da musste ich ganz dringend zuschlagen ;) Ja sie ist quietsche bunt und hat Farbwechsel. Zum Glück einen sehr angenehmen und langsamen,so das es nicht noch kitschiger als kitschig ist. Die LED´s sind auch sehr angenehm,trotz der Blautöne drin. Erinnere mich noch das ich vor ein paar Jahren eine erwischt hatte,die wirklich grausam war. Da hab ich regelrecht Kopfschmerzen von bekommen,so das sie in die Küche ausgewandert ist,bis das sie sehr fix kaputt ging und entsorgt wurde ^^

Be the first to like.

Getestet und durchgefallen ~ Tartex Brotzeit

IMG_4816Kleiner Lückenfüller für zwischendrin ;)
Ich hab beim letzten kleinen Veggieeinkauf ein paar der neuen Tartexaufstriche “Brotzeit” mitgenommen. Erst einmal die kleine Pröbchengröße (rückblickend zum Glück) und keine normale Dosengröße. Enthalten tun sie 45g und kosten rund 1,20 Euro (verdammt teuer Oo) Die normale Größe von 125 g kostet 2,50 Euro. Die Aufstriche bestehen zum größten Teil aus Wasser und Tofu. Zutaten variieren natürlich je nach Geschmacksrichtung.
Nachdem ich ja schon vor einiger Zeit den regulären Pasteten den Rücken kehren musste,weil schilchtweg nicht mehr genießbar,dachte ich,vielleicht schmeckt die Brotzeit ja.
Probiert hab ich gestern die Kräutervariante und muss sagen,leider auch absolut nein. Ich weiß ehrlich gesagt nicht,wie man so eine gute Rezeptur so versemmeln kann ^^ Die Kräuter schmeckt lediglich penetrant nach Sonnenblumenöl und sonst nix. Also das gleiche Problem wie bei Pasteten,die seit der Rezepturänderung nur noch einheitlich (egal welche Sorte) eklig nach Hefe schmeckt und sonst ebenfalls nichts.
Glaube mal nicht das die Varianten Schnittlauch und Champingons es jetzt noch irgendwie rumreißen und essbar sind. Habe mir dann zum Mittag dann doch lieber Hobelzaufschnitt auf´s Vollkornbrötchen gepackt und nicht wie geplant die Brotzeit ;)
Fazit dessen,ich kaufe nie wieder Tartexprodukte. Das war der letzte Versuch ^^ Achso,sie sind natürlich vegan und bio (wenigstens etwas)

Und unschwer zu erkennen,der Blog hat sich eingewintert. Dachte es hilft vielleicht,das des Wetter auch etwas winterlicher wird *gg*  War ein kleiner Akt,da mein Grafiktablet weiterhin nicht wirklich funktioniert und so wie es aussieht auch nicht von Win10 unterstützt wird. D.h für mich,ich werd mich wohl nach 8 Jahren von ihm trennen und ein neues kaufen. Denn so geht´s irgendwie gar nicht. Entsprechend konnt ich beim Header auch nicht so wie ich ansich vielleicht gewollt hätte. Amoklaufende digitale Stifte sind nicht nett  ;)  Fotos wären jetzt eine Option gewesen,ich hatte aber eine andere Vorstellung. Also musste das jetzt irgendwie so gehen.
Weihnachtsgeschenke haben sich inzwischen und überraschend auch auf den Weg gemacht. Dachte ich werd gar nicht mehr fündig an Ideen und/oder Gelegenheit. Aber unverhofft kommt oft oder so ähnlich :) Wichtelgeschenk ist auch in sicheren Tüchern … also an der Front muss ich mir jetzt keine Gedanken mehr machen. Puuh ^^

Be the first to like.

Random Week ~ 42

[Media] komische Gruselfilme a la “the Diabolical” Oo div Infoseiten,Youtubestream usw.
[Küche] schon wieder Backwahn … Apfelkuchen,sonst gab´s nichts weltbewegendes ~ spannendes.
[Gefreut] das der Rock passt, Terrassengeländer endlich drauf.
[Geärgert] weiß jetzt nicht,glaub nicht
[Gekauft] neuer herbstlicher/winterlicher Rock und Pulli dazu.
[Working on] Minecraft nebenher
[Was gab´s] Jap,die Woche hat es geklappt und das Terrassengeländer ist endlich wieder da wo es hingehört :) Sieht jetzt nur ein klein wenig lustig aus,da die Füße des Geländers,die eigentlich unter die Platten gehören,oben drauf sind Oo  Weiß nicht wo/wann da der Fehler passiert ist,aber nun gut,ist nicht mein Bier ^^  Wurd in jedem Fall erst bemerkt als es schon zu spät war,sprich die Platten drauf. Ich stell da einfach Pflanzdinge vor und dann sieht man´s nicht mehr. Warte gerade auf etwas trockneres Wetter,das ich das Geländer schrubben kann,da es doch ziemlich dreckig geworden ist.
Treppenhaus nimmt auch Formen an. War zugegeben etwas skeptisch was diesen “Designbelag” aus Vinyl angeht. Hatte ich vorher noch nie von gehört oder denn gesehen,aber es schaut wirklich nett aus. Grau/weißlich/silbriger Holzfake der sich da echt gut macht.
Bei dem netten herbstlich nassen Wetter draußen,was lag da näher als einen schönen Apfelkuchen zu machen. In der Küche lagen 5 riesige Boskoop die ich eigentlich so essen wollte,aber ich hatte schon die ganze Woche Apfelkuchen im Kopf.  Für eine kleine Springform (glaub 22cm Durchmesser) sollte das reichen,dachte ich mir,also hab ich mich da gestern dran gemacht.
Mürbeteig :
– 250g Mehl
– 120g Zucker
– 1 Ei oder Menge Eierersatz
– 150g Magarine oder Butter
– 1 Tl Backpulver (wer den Teig etwas fluffiger mag)
Belag :

– etwas Magarine/Butter zum braten
– 1 El Gelierzucker
– 5-6 große säuerliche Äpfe (Boskoop oder Holsteiner Cox)
Streusel:

– 150g Mehl
– 150g  grober Zucker
– 100g Magarine/Butter
Ich hab mich erst um den Teig gekümmert,da der eine halbe Stunde in den Kühlschrank kommt. Magarine/Butter sollte kalt sein,alle Zutaten in eine Schüssel und zu einem glatten Teig kneten (haa ich liebe Teiggemansche ^^) In Back oder Frischepapier einwickeln und ab in den Kühlschrank für eine gute halbe Stunde.
Danach die Äpfel schälen,vierteln und in grobe Würfel schneiden. In die Pfanne etwas Magarine und Zucker,die Äpfel dazu und etwa 10 Min brutzeln lassen bis sie etwas weich sind und ein klein wenig “Apfelmus” von sich geben.
Springform einfetten,ausmehlen,Mürbeteig drin verteilen und einen Rand ziehen,Äpfel drauf,Streusel drauf und für ca. 40 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Fertig :)
Ich hab im ausgekühlten Zustand noch ein ganz klein wenig Zuckerguss gemacht und selbigen netzartig auf den Streuseln verteilt.  Ansich mache ich an die Äpfel immer noch 1 Tl Zimt dran,da ich aber gerade vor kurzem die Wintergewürze ausrangiert habe und noch neu nachkaufen muss,hatte ich nichts im Haus ;)  Rosinen zwischen mischen wäre auch noch eine Möglichkeit,da ich selbige nicht so gerne mag,lass ich die weg.
IMG_4792
IMG_4793IMG_20151017_131312
Die Tage bin ich eher zufällig über einen Rock gestolpert der ganz unbedingt mit wollte ^^ Ansich hatte ich gar nicht vor Klamotten zu kaufen,aber …. naja *schmunzel*
IMG_4795“Gibt´s den auch in schwarz ?” Nein,natürlich nicht. War so klar,aber irgendwie musste der trotzdem mit und dazu gab´s einen schlichten schwarzen Strickpulli für den Übergang.  Leider ging letzterer keine Nummer kleiner … war/ist schon S,trotzdem irgendwie etwas zu groß Oo Ist mir auch noch nicht gleich passiert. Sonst hab ich eher das Problem das mir bei S die Pullis zwar in der Weite gut passen,aber die Ärmel zu kurz sind und es etwas in der gesammten Länge fehlt. Weshalb ich dann öfters M nehme,damit ich kein Ärmelhochwasser habe *grusel*  Hab den Rock mal gerad schäbig über´s Sofa gehangen zum knipsen,getragen bekomm ich ihn nämlich nicht nett auf ein Bild.  Die Farbe wurd als Bordaux verkauft,geht aber eher ins Aubergine rein und wirkt fast schwarz. Also nicht ganz daneben ;)  Gefällt mir in jedem Fall richtig gut,ist auch noch gefüttert,so das er bei kälteren Temperaturen in jedem Fall nett warm halten sollte.

Und etwas Bauwahn hatte ich auch noch. Nu ist´s gerade mit den Ideen wieder vorbei und ich krieg nichts gebacken,aber mein Dorf ist zumindest etwas gewachsen. Sind ein paar Häuser dazu gekommen,ich hab mich vorerst auf eine kleine Straße geeinigt. Beleuchtung muss ich noch gucken was ich da nehme.
2015-10-18_09.56.14 2015-10-18_09.56.25 2015-10-18_09.56.392015-10-18_09.56.54
2015-10-12_11.49.12Damit keine Monster und Co auftauchen hab ich erst einmal versteckt sogenannte “Magnumtorches” angebracht,die selbiges verhindern. Dann brauch ich vor nicht fast Flutlicht anbringen … so etwas schwummrigeres Licht macht sich ja doch eh immer etwas besser ;)
Das letzte Haus steht direkt gegenüber vom Friedhof und bekommt wohl eher einen “Undertaker” touch. Muss ich noch ein paar Ideen finden wie ich das mache und vorallem was. Momentan ist´s noch komplett leer,hat nicht mal Fenster oder gar eine Tür ^^

1 person likes this post.

Random Week ~ 38

IMG_4713[Media] Minecraft Modzeug (updaten) div. Pc-content,Pinterest
[Küche] roh,Eintopf,Kuchen der in die Hose ging,Lasagne die in die Hose ging
[Gefreut] öhm … bissel Wollwahn
[Geärgert] das auch
[Gekauft] bisschen Futterzeug für die Nasen und ich muss gleich noch ein bisschen Winzbiozeug einsacken.
[Working on] Minecraftmods, erste Socke auf den Nadeln
[Was gab´s] Jede Menge Lärm,Frust und schiefgegangene Dinge in der Küche ^^
Ab Donnerstag wurde gefühlt das Dach abgerissen *schmunzel* Also zumindest der Geräuschkulisse nach zu urteilen. Sind fast fertig mit dem Dachboden (groß ist dieser ja nun nicht) ausstopfen. Stehen nur noch ein paar Spanplatten rum,die wohl morgen oder so noch verbaut werden.
Zu meinem Erstaunen fand Ian das jetzt gar nicht so schlimm,wie die Männer auf der Terrasse. Der döste ruhig,eingekugelt in meinem Bett zwischen Decke und Kissenstapel. Momo und Merle waren dieses Mal jene welche gänzlich verschwunden waren. Ich hoffe sie sind jetzt nicht noch mehr verscheucht,als durch´s lärmende EG,wodurch alle Nasen ja inzwischen einen weg haben -.-
Die Woche soll´s dann wohl mit dem Treppenhaus weitergehen. Bin gespannt was da passiert oder auch nicht. Und´s streichen der Fassade sollte dann wohl etwas geräuschfreier sein,als die letzten Aktivitäten ;)

IMG_20150916_165210Mich hat´s etwas gejuckt und ich dachte ich probier einmal einen Bienenstich aus. Habe mir aus div Varianten ein Zwischending rausgesucht. Da ich jetzt keine Hefe im Haus hatte,hab ich einen Biskuitteig genommen. Der ging mir auch gleich mal total in die Hose Oo Von wegen ich kann den im Tiefschlaf *hüstel*  Zucker zu früh rein und der Teig war dahin. Merkte ich aber zu spät und wollte nicht die Zutaten verschwenden und noch einmal anfangen. Entsprechend ist er zu fest und nicht ganz so hochgegangen. Ansonsten zwar lecker,aber sehr unbienenstichig ^^ Für´s nächste Mal weiß ich dann wohl was ich verkehrt gemacht hab. Mehr Honig auf die Mandeln träufeln (bin mit süß immer extrem vorsichtig)  und eine andere Füllung nehmen.
Die Lasagne hingegen war einen absoluter Schuß in den Ofen. Weiß nicht wieso,aber ich krieg das offenbar nie hin,wo´s so simpel scheint. Natürlich waren die Nudelplatten wieder steinhart (trotz 40 Minuten im Ofen) und nein das waren keine die man vorher kochen muss ;) Von der ekligen Bechamelsauce mal abgesehen. Falls ich jemals noch einmal Lasagne versuchen sollte,such ich mir eine andere Sauce. Die Mehl/Milchpampe kann ich irgendwie gar nicht ab *grusel* Schmecken tut sie -sofern meine Erinnerungen mich nicht trügen- offenbar nur bei fertigen Produkten,aber nicht bei mir *g*  So leid´s mir tat,landete das ungenießbare Ding dann auch in der Tüte. Gab´s spontan Salat mit steinhartem,eher genauso  nicht essbarer Brötchenhälfte ^^ Hatte auch was ;)
Zwischendrin ist mir die erste Socke bzw. der Ansatz dafür auf die Stricknadeln gesprungen. Hab vom letzten “Winter” noch ein paar Wollreste,die werd ich jetzt erst einmal verwursten glaub ich. Da jetzt noch eine etwas größere Anschaffung ansteht nächste Woche,bezweifel ich,das ich irgendwie dazu komme großartig Wollnachschub zu holen bzw. mich in die Vorhaben Dreieckstuch und/oder kuschlige Wolldecke zu stürzen. Aber das läuft nun nicht weg :)

Und noch zwei awwwwww-Kuschelschnappschüsse mit einer Wandermerle,dann mach ich´s mir auch wieder kuschlig/faul,falls Ian mir Platz macht ^^
IMG_20150916_154541   IMG_4701

Be the first to like.

How to ~ Frankfurter Kranz Versuch

Nachdem am Dienstag die Kranzbackform und das Backblech kamen,hab ich mich gestern in die Küche gestellt und den Versuch gewagt. Der Kuchen ist nicht perfekt geworden,aber dazu probiert man ja Dinge aus ;)
IMG_4319_Zuerst die warmen Dinge erledigen.
Ich hab mir die TK-Himbeeren geschnappt (tut auch jede andere säuerliche Beerensorte oder fertige Marmelade) und hab sie fix eingekocht mit Einmachzucker. Danach den Pudding nach Anleitung gekocht (ich hab just in Case 2 Päckchen Puddingpulver genommen,weil ich nicht wusste wieviel Creme ich letztendlich brauche)  Beides in Schälchen gefüllt und zum auskühlen an die Seite gepackt.
Was ich jetzt nicht getan habe,aber rückblickend besser gewesen wäre,die Mandeln rösten.

Für den Teig hab ich mich für einen Biskuitteig entschieden,da der etwas “harmloser” als jeder andere Rührteig ist oder die Variante mit Öl. Bisschen Kalorien einsparen ;)  Das Rezept was ich habe ist ebenfalls schon uralt (von meiner Uroma) ü 50 Jahre erprobt,in meinen Händen seit 20 Jahren und so ziemlich narrensicher. Kann also selten was schief gehen wenn man sich dran hält ^^
Ich verzichte allerdings auf die Speisestärke und nehme nur normales Mehl und je nach Bedarf ersetze ich das Wasser auch mal mit Zitronensaft o.ä Wie´s halt gebraucht wird. Ebenso der Zuckergehalt variiert je nach Kuchen. Wenn noch eine süße Füllung kommt,Creme dann nehm ich selten mehr als 80g Zucker.
IMG_4326_
Man trenne die Eier und schlage das Eigelb mit dem Wasser schaumig. Sobald es anfängt Volumen zu bekommen,rieselt man nach und nach den Zucker rein. Ich nehm gerne noch 1 Tl Backpulver,der kommt dann gleich auch mit bei. Man lasse die Masse etwa 10 Minute aufschlagen und noch etwas mehr Volumen zulegen. In der Zeit das Eiweis aufschlagen.
Nun mach ich das so,das ich das Mehl mit der Hand untergebe. Die Maschine macht mir zu viel kaputt ggf ;) 1/3 Mehl unterrühren,darauf folgt 1/3 Eiweißmasse. Mit dem Mehl anfangen und dem Eiweiß aufhören … die Reihenfolge ist “wichtig” sonst flufft der Teig nicht bzw. man macht ihn sich kaputt.
Die Form ausfetten und mit Mehl bestäuben,Teigmasse rein und für 30 Minuten bei 180-200 Grad (je nach Ofen) backen lassen.
Da kam für mich die Erkenntnis,ich hab eine zu große Form gekauft *g* Der Kuchen ist also nicht 3 stöckig,sondern leider nur 2stöckig geworden. Die Kranzform ist eine 26iger … ich werd die Tage wohl eine 20iger kaufen. Dann klappt´s auch mit der Größe ^^
Einmal die Form stürzen,Teig etwas auskühlen lassen und dann schneiden.

Die Buttercreme fix noch gemacht und dann kann die Beerenmasse schon auf den Kuchen. Gefolgt von einem Teil der Buttercreme,Deckel drauf und die Creme drauf verteilen.
Was jetzt folgt ist eine riesen Schweinerrei ^^ Ich hatte Mandelblättchen und Mandelstücke. Die Blättchen direkt oben drauf streuen (das ging ja noch) und die Stückchen “werfen” ^^  Ein paar Kirschen ringsum verteilen (ich hasse Belegkirschen,drum hab ich normale Schattenmorellen aus dem Glas genommen) und etwas Schoki drüber reiben.
Was jetzt noch fehlt sind die kleinen Sahnehäubchen,da ich aber keine im Haus hatte musste es ohne gehen.  Done ;)
Küchenboden fegen und wischen danach nicht vergessen *gg*
Arbeitsaufwand ist etwa 1 Stunde bzw. das meißte halt warten bis die Einzelteile ausgekühlt sind. Lässt sich also gut auch nebenher machen.  Wie´s schmeckt werd ich heute erst sehen,er hat jetzt eine Nacht im Kühlschrank zugedeckt geschlafen. Gestern Abend schon einmal ein kleines Stück genascht,da schmeckte er schon recht gut. Aber die Röstaromen fehlen halt bei mir. Und der Kuchen ist dann nicht ganz so blass ^^

Be the first to like.

Muffinrezept

IMG_3042_…. kommt davon wenn Frau mal spät die Kommentare liest ;)  Gerade mein schlaues Büchlein gezückt und das Rezept rausgesucht. Ist keine Hexerrei,ziemlich simpel und schon sehr alt. Ursprünglich stammt das Rezept nämlich aus dem uralt Backbuch meiner Oma,was noch in Altdeutsch geschrieben war. Ich habe einmal mich getraut ein “normales” Muffinrezept zu nehmen und das ging sooo derbe in die Hose. Seither nie wieder *g*  Eigentlich ist´s nämlich ein Rührkuchen. Aber ich wandel es immer ab bzw. so wie ich´s gerade brauche. Mal wird´s ein Mamorkuchen,mal ein weihnachtlicher Gewürzkuchen,mal ein Kirsch-Schokikuchen etc.pp  Unverwüstliches Basicrezept was ziemlich narrensicher ist.
Für 1 Blech Muffins mit 16 Plätzen reicht folgende Menge
– 180 g Magarine
– 80-100 g Zucker (kommt drauf an ob/was für ein Topping noch kommt)
– 3 Eier / Menge Eiersatz
– 200 – 250 g Mehl
– 1 TL Backpulver

Magarine und Zucker schaumig schlagen (etwa 10 Minuten in einer Küchenmaschine … bis es schön flufft) Dann nach und nach die Eier bzw. den Eiersatz drunter mischen,gut vermengen lassen und das Backpulver bei. Das Mehl mach ich immer von Hand drunter,dann bleibt der Teig schön locker.

Ich hatte letzte Woche 3 verschiedene Sorten Muffins,also hab ich die Menge Teig für die mit Himbeeren schon einmal eingefüllt. Danach etwa 50 g ungesüßtes und schwach entöltes Kakaopulver untergemischt und ab in die Förmchen.
Die aufgetauten Himbeeren pack ich erst immer rein,wenn der Teig schon in der Form ist,da sonst alles pink wird bzw. wässrig (Problem entfällt wenn man frische Beeren nehmen kann) Aber so gehen die Früchtchen auch nicht kaputt ;)

Streusel und Cremetopping.
Da hab ich kein spezielles Rezept bzw. Streuselbasic was ich irgendwann mal gefunden hab und in der Menge angepasst habe. Ich nehme allerding da statt normalem Zucker immer groben Einmachzucker. Die Kristalle lösen sich nicht ganz auf,was zur Folge hat,das die Streusel schön knusprig sind.
Die Himbeercreme ist eine simple angepasste Buttercreme.
Vanilliepudding nach Anleitung ungesüßt kochen und auskühlen lassen. Dann ein paar Himbeeren mit Gelier/Einmachzucker in einem Topf erhitzen und zu einer marmeladenartigen Masse rühren. Ebenfalls auskühlen lassen. Wenn beides kalt ist,zusammenmengen und mit der gewünschten Menge Magarine oder Butter und etwas Puderzucker (nach Geschmack)  beigeben und glatt schlagen.  Fertig ;)
Die Creme kann man halt auch variieren wie man möchte. Funktioniert auch mit Schokolade und Schokopudding … ich nehm´s gerne für Zitronenrolle usw.
Hatte mir da mal ein Cremerezept gesucht welches halt vegan und ohne Schlagsahne auskam, aber viel zu süß war und dran rumgebastelt bis das bei rauskam.

Be the first to like.

Random Week ~ 14

IMG_4294[Media] The Avengers,Pinterest,Zeichentrick, Taken Mini-Series
[Küche] Suppe,Tofunuggets,Salate,Muffins,Kartoffelsalat
[Gefreut] auch ja ;)
[Geärgert] nein,ich glaub nicht wirklich.
[Gekauft] ganz spontan für meine Mum ein Geburtstagsgeschenk
[Working on] die Tage noch die Borte im Wohnzimmer etwas weitergemacht
[Was gab´s] weniger Wände die Woche ;)
Freitag und gestern nicht wirklich viel aus der Küche gekommen. Hatte Freitag noch die geplanten Muffins gemacht. Einmal Himbeer-Crumble,dann Schoko-Himbeer mit Himbeercremetopping und einmal ganz normale ohne alles.  Bei der Creme ist mir leider ein kleines Missgeschick passiert … Magarine und Pudding/Himbeermasse hatten wohl doch noch leicht unterschiedliche Temperaturen,so das es etwas angelaufen ist. Aber schmecken tut sie trotzdem :)   Gestern Früh noch schnell angefangen den Kartoffelsalat vorzubereiten. Kartoffeln und Eier abgekocht das die Zeit zum auskühlen hatte. Später dann alles zusammen in die Schüssel und der steht jetzt noch zum durchziehen im Kühlschrank. Schmeckte aber gestern Abend schon sehr lecker. Trotzdem die Kartoffeln nicht ganz sooo schön waren/sind. Komische Sorte erwischt glaub ich. Bunte Eier gibt´s dieses Jahr nicht … zum einen zu wenig davon im Haus gehabt bzw. waren schon fast alle verplant und auch keine riesen Lust zu Farbschweinerreien  ;)
Wenn diese kleinen Küchenorgien nicht immer so ein riesen Chaos nachsich ziehen würden ^^

Ich guck mal was ich heute anstelle. Schwanke zwischen noch ein wenig die Wände weiter quälen oder einfach einen faulen Tag machen.

Be the first to like.