Weeklyplausch ~ 25

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++
[Media]
Dokus,Zeichentrick
[Küche] alles wo ich nicht großartig stehen/laufen musste
[Gefreut]
[Geärgert] … Schnecken ~ verdammtes Flohzeugs
[Gekauft] für Madammchen via Express Thunadosen
[Working on] –
[Was gab´s] Kaputten Fuß,jede Menge Katzensorgen und jede Menge Schnecken -.-
Alles in allem eine eher blöde Woche und sowas von Schnauze voll. 

Wieder Mitternachtscafe,wieder Mitternachtsposting. Irgendwie kann ich nicht so recht schlafen.

Tierarzt war am Donnerstag zum Glück unkompliziert gemacht,am Abend um 19 Uhr konnte Merle kommen. Der Termin ansich war doof. Madammchen musste alleine ins Sprechzimmer -.-  
Sie bekam Infusion mit Glucose,ein Schmerzmittel  und was gegen Übelkeit und Vitamin B12. Blut wurd genommen und auf der Ergebnis mussten wir etwas warten bzw auf das Endgültige warte ich jetzt noch -.-  Die Ärztin meldete sich Donnerstagabend noch. Das Gerät in der Praxis sei wohl nicht in Ordnung,aber Merle´s Pankreaswert hoch. Um einen Fehler auszuschließen hat sie´s eingeschickt. Das sollte eigentlich Freitag da sein. Ich hab umsonst gewartet und hoffe gerad inständig das es kein böses Omen ist und das das Labor schlichtweg ihre Probe nicht mehr geschafft hat.
Etwas besser geht es Merle inzwischen. Sie frißt mehr und trinkt Hähnchenbrühe. Etwas aufmerksamer ist sie wieder geworden,schläft weiterhin recht viel.  Aber so ganz die Alte ist sie noch nicht. Gut,wenn´s wirklich eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ist,ist es auch kein Wunder. Die brauch einen Moment um auzuheilen. Und ja,das kann tatsächlich von dem Anti-Flohzeug gekommen sein -.-
Wenn dem so ist hoffe ich inständig das das scheiß Zeug nicht noch mehr Schaden angerichtet hat oder das nicht doch noch was anderes hinter steckt.
Was ich mir für Vorwürfe mache glaubt mir keiner -.-

Der Dauerregen hat inzwischen zum Glück endlich aufgehört,so das etwas Licht am Ende des Schneckentunnels zu sehen ist (wenigstens da) 
Trotzdem hab ich versucht den Garten etwas schneckensicher zu machen. Zwar anders als geplant und noch nicht ganz durch,aber kaputter Fuß und Garten ist halt doof. Ausserdem hab ich nicht wirklich Ruhe unten,wenn hier oben ne kranke Katz hockt.
Der Plan war,eine ultra hässliche olle grüne Rasenkante aus Plastik rund um den Holzzaun zu ziehen und das mit dem Zeugs zu bestreichen,was Schnecken abrutschen lässt. Das hat nicht so ganz funktioniert.
Also hab ich gedacht,dann mach ich´s um die Beete bzw. um ein Beet (für alle vier hab ich zu wenig) Davon abgesehen das das Teil mich in den Wahnsinn getrieben hat und grauenhaft aussieht … ich hab keine Schnecken mehr aus dem Beet gefischt.
Eigentlich will ich nämlich ganz dringend Holz um die Beete -.- Dieser Plastikmist ist mir ein wenig zuwider.  Anstreichen muss ich´s noch. Das hab ich heute nicht mehr geschafft. Irgendwann tut mir dann doch der Fuß weh in den Schuhe und vom laufen.

Das Unkraut ist förmlich und absolut explodiert. Wenn man 2 Wochen nur Schnecken sucht und nix anderes machen kann/darf ..
Den Salat hab ich inzwischen raus gemacht und neu gesät. Den wollte keine mehr essen … ausser die Schnecken natürlich. Ebenso die Zitronenmelisse. Bzw. die hab ich komplett runtergeschnitten. Die wird denk ich nachkommen. Aber da hockten auch so viele Viecher drinne … das war eklig.  Alles was noch gefährdet ist,hab ich mit Vlies abgedeckt. Dahlien, Kürbisse die noch klein sind,die Kohlrabi und rote Beete.
An das Beet mit den Tomaten vergreifen sie sich zum Glück nicht so. Ein paar Bohnenblätter sind angeknabbert,ja. Aber Zucchini sind noch alle heile und Tomaten auch. Bzw. die haben Läuse … war ja klar,ist das eine nicht,kommt das andere. Dagegen hab ich Marienkäferlarven ausgesetzt. Schauen was davon bleibt. Wäre in jedem Fall schön wenn die kleinen Kerlchen im Garten bleiben und den Winter gut überstehen.
   
Zwischen den Zwiebeln am letzten Bild sind frisch gesäte Möhren. Nachdem ich den Boden noch mal ordentlich gedüngt hab,zweiter Versuch ob sie´s nun tun. Oder ob das schlichtweg eine scheiß Stelle für Möhren ist.

Einmal das Plasteelend in voller Pracht *grusel*  Zwischen den Erdbeeren hab ich auch noch mal 2 Möhrensorten gesät und in die Reihe davor kommt Chinakohl. Den hat ich vergessen,der kommt die Tage rein.
Tomaten,Buschbohnen,Zuchini und Co. Dazwischen sind Blumen und Radieschen. Frag mich einer wieso,aber ich find überall im Garten Radieschen. Zugegeben,ist ein wenig lustig ^^
   
So bin ich erst einmal ganz zufrieden. In die Umrandung muss mehr hohes Zeugs. Bzw. bis die paar Bäumchen/Sträucher größer sind wird´s noch dauern. Leider lassen mich scheinbar dieses Jahr div. Schmuckkörbchen im Stich. Zwar kommen ausnahmslos ALLE Sorten (sonst kamen immer nur die normalen) aber sie sind bisher extrem niedrig geblieben. Ansich werden sie gut einen Meter hoch. Momentan sind sie nich höher als ca. 30 cm und fangen langsam an zu blühen.  Hoffentlich machen´s die Dahlien nicht genauso Oo   Die gesäten Sonnenblumen werden wohl auch nicht überall was. Da haben glaub ich Vögel geräubert. 
Also … nicht nur  Stauden finden die lange blühen,sondern auch welche die was höher sind. Für den Herbst hab ich mir spontan die Vermehrung der Johannisbeeren auf den Zettel gepackt. Schauen ob und wie das klappt.

Beim Einkauf heute gab es nicht nur eine “Wendy” Oo  sondern auch eine Brownie Backmischung.  Ich war noch am überlegen ob ich Schattenmorellen aufschreib,aber da es warm werden soll hab ich da keine Lust großartig mit Sahne und Schwarzwälder rum zu machen.
Ich bin gespannt bzw werd die wohl nachher (nach´m schlafen) wann ausprobieren und backen. Sie hat immerhin kein Zimt in der Mischung. Das fand/find ich bei der Browniemischung von “Bauck” so schade. Dieser Zimt in der Rezeptur überlagert alles und schmeckt super nach Weihnachten. Daher hab ich die nicht noch einmal gekauft.

Samu muss Fuß bewachen ~ glaub ich will das was Rufus hat Oo ~ Moms hat Sofa
     
Kuscheltime
 
Gucken wir mal was das heute gibt bzw. wann ich zum schlafen komme Oo Im schlimmsten Fall komm ich nachher zu nix und es endet in einem unproduktiven,faulen Sonntag.

Be the first to like.

Zwischenpost oder auch ..

…vorsicht “Schnauze voll” Post.
Die Woche fing mal schon grandios an.  Als ich Montagabend den Nasen frisches Wasser geben wollte,legte ich mich beim Aufstehen auf die Nase. Und zwar richtig. Seither ist mein linker Fuß im Eimer. Kühlpack,improvisierter Salbenverband … bis richtige Bandage und Fußschiene da sind. Ich hupf dann mal galant durch die Gegend.

Das hätte mir eigentlich schon gereicht wenn ich ehrlich bin,da ich da jetzt mit Sicherheit ein paar Wochen was von haben werde. 
Nein,es kommt noch besser,Merle ist im Vollstreik und brütet irgendwas aus.
Muss vorweg sagen,ich hatte letzte Woche auf Rufus 2 Flöhe gefunden. Bevor das zur Plage wird (Schneckenplage im Garten reicht) hab ich “Advantage” gekauft. Zweierlei … einmal für Merle Dosierung für 4kg und drunter und einmal für die Jungs für 4 kg und drüber. Das kam auch ziemlich fix,ich wollte es aber erst Montag geben,falls einer akut reagiert das man nicht zum Notdienst,Klinik o.ä muss,Theater mit Öffnungszeiten am WE hat etc.
Soweit so gut. Montagmittag die SpotOns auf den entsprechenden Katzen verteilt und alle im Auge gehabt das sie nix ablecken oder oder oder.
War auch erst einmal alles gut.
In der Nacht von Montag auf Dienstag bekam Merle Dünnfiff. Also kein Durchfall,sondern nur unfesten Poop. Ok. Kann passieren. Sie fraß völlig normal,benahm sich normal etc. Also kein Grund zur Panik.
Dann spuckte sie in der Nacht zu Mittwoch nen Pfützchen,hatte weiter Dünnpoop und wums stellte quasie von jetzt auf gleich fressen und trinken ein.
Ich hab mich gestern auf den Kopf gestellt IRGENDWAS in die Katze zu bekommen. Null Chance. Zwischendrin mal zwei/drei Kekse,zwei Happen Nassfutter … am Abend sogar 2 Kuchengabeln Thunfisch und etwas Schmusysauce. Trinken bekommt sie mit Spritze weil sie weiter nix säuft.
Benimmt sich aber völlig normal weitesgehend. Bis auf zwischendrin das sie richtig abwesend ist und schläft. Spielt aber,tobt wie bekloppt durch die Gegend etc.
Gestern war sie auch nicht im Klo. Ok,wo nix reingeht kann nix raus kommen. Das hat sie vorhin erledigt und wieder Dünnpoop. Gefressen hat sie kaum. Ein paar Kekse,etwas Schmusysauce und das war´s. Tobte aber von Mitternacht bis drei Uhr wie irre durch die Gegend Oo
Hunger hat sie … will fressen tut´s aber nicht.

Ich mach dann in ner Stunde mal nen Anruf beim Doc das sie heute Abend rumkommen kann. Könnt gerad schreien.

Komm gerad aus dem Garten. Ja,kaputter Fuß und Garten. Im Schuh hab ich zum Glück genug halt,das es geht. Treppe runter komm ich auch … zwar langsam und mit Geländer festklammern,aber es geht.
Morgendliches Ritual um halb sechs … rund 200 Schnecken einsammeln. Mittags noch mal und gegen Nachmittag evtl. noch … kommt drauf an wie oft und lange es regnet.  Ich kann´s nicht mehr sehen und bin sooo kurz davor das Handtuch zu werfen. Salat hab ich eben komplett rausgerissen. Den will man nicht mehr essen. Kein Bock mehr,echt.
Kann dieser scheiß Regen nicht mal aufhören ?! Seit 2 Wochen pläddert das hier fast unentwegt und die Viecher explodieren und fallen Armylike über den Garten her. Einzig die Ringelblumen und der Frauenmantel bleiben verschont. Inzwischen hab ich sogar schon welche von den Tomaten gefischt.
Frag mich langsam ob ich mich ins eigene Bein geschossen hab. Überall wird gepredigt “man muss zwischenpflanzen”  Ja toll .. je mehr da steht desto mehr fallen die Viecher über alles her -.-
Bei den Dahlien sieht´s finster aus .. sobald da auch nur etwas grün guckt … ratzefatz weg. Egal ob abgedeckt oder nicht.  Ein paar wenige sind inzwischen ordentlich groß,eigentlich eine Größe an die Schnecken nicht mehr gehen. Pustekuchen … da gehen die jetzt auch eiskalt dran.

Und nu hat´s  schon wieder angefangen zu regnen -.- Gut,ist gut für die Natur,wird dringend gebraucht … aber ich kann´s gerad so überhaupt nicht brauchen. Weiß nicht mal wo diese Drecksviecher ständig herkommen. Kompost … die beiden dicken Baumstämme vor´m Garten ?!   Keine Ahnung.

Ich mach meinen Fuß jetzt erst mal wieder lang mit Kühlpack,telefonier gleich mit der Praxis und hoffe das sie mir Merle wieder auf die Pfoten bekommen -.-

Be the first to like.

Nerven ….

… hab ich gerad nicht mehr.
Sonst würd ich mich direkt freuen das gleich wann meine langersehnte Matratze einfliegt und die neuen grünen Mitbewohner etwas später.
Irgendwann zwischen 08:00 und 13:00 Uhr wollen die von DPD vorbeikommen und die neue Liegefläche abladen. Schaun wir mal. Lust hab ich darauf gerade nicht,wie so ziemlich auf alles andere auch nicht.

Mein zweiter Cafe ist in Arbeit. Viel geschlafen hab ich nicht. Samu hat sich zwar artig wie ein Wachhund vor Merle´s Körbchen gelegt und aufgepasst,aber letztendlich hab ich auch ständig nach ihr gesehen.  Ich war gestern Abend nämlich SO KURZ davor sie in ne Klinik schlüren zu wollen.
Madammchen hatte seit Sonntag komplett abgebaut. Lag nur noch apathisch in der Ecke,war nicht wirklich ansprechbar. Zwischendrin reagierte sie mal,mit viel Glück patschte sie mal nach etwas Spielzeug was man ihr anbot,fressen fast gleich null,saufen auch nichts. Sie lag einfach nur auf den Bauch gekauert in der Ecke und starrte vor sich her.
Das dies durchaus verdammt gefährlich ist …
Ich rief gestern Mittag in der Praxis an um zu hören ob das Labor schon zurück ist. Nein,wäre es nicht.  Ein Teil könne wohl noch kommen,aber der andere Teil erst Mitte der Woche. Toll,will mich jemand verarschen. Mir fallen die Katzen hier reihenweise um und ich soll jetzt noch weiter warten.

Eigentlich wollte ich Merle die Antibiotika nicht geben. Zum einen hatte sie Depot am Freitag bekommen,wirkte also noch bis Sonntag,zum anderen zielte weder das Depot noch die Tabletten auf irgendwas im Katzenschnupfenkomplex ab. Dachte,wenn die Ergebnisse Montag da sind,die mir dann erzählen können was es ist und ob das AB wirksam ist oder sie anderes brauch,geb ich die Tabletten nicht. Bin da halt etwas zielorientiert und vorsichtig. Was soll ich ihr Tabletten geben die nicht wirken. Und wenn´s wirksam wäre,hätte die Depotspritze auch besser geholfen.
Da sie aber so dermaßen abgebaut hatte und gestern echt nichts mehr mit ihr los war,gab ich ihr um 18 Uhr rum eine Tablette. Klappte super,schien nicht eklig. Umso besser.

Es war weiter nichts mit ihr zu machen. Zwischendrin bekam sie mal ein “oh ich bin wach” Anfall und sprang dann rum,kam mit in die Küche und wollte was zu futtern,nahm aber letztendlich nicht wirklich was (max. 20 Gramm … wenn überhaupt hat sie gestern gefressen) weil die Nase sofort störte wenn sie was nehmen wollte. Lag dann keine 2 Minuten später wieder apathisch in der Ecke.

Sorry,da gehen mir irgendwann die Nerven. Das geht quasie seit Freitag so.
Könnt gerad zwischendrin echt einfach nur noch schreien.

Heute früh war´s zum Glück besser. Ein klein wenig. War zwischendrin immer mal wieder eingenickt und als ich vorhin aufstand um Cafe zu machen,kam sie angehoppelt und quatschte mich zu,schlawenzelte mir um die Beine und benutzte den Kratzbaum (hatte sie seit Freitag nicht mehr getan)  Kohldampf ohne Ende,nahm aber Kekse recht sparsam. Aber immerhin mehr als gestern.   Sie ist definitiv wacher und vorallem ansprechbar.

Gestern Abend hab ich 8 Näpfe das Klo runtergespült weil sie keine Nassfuttersorte haben wollte. Zwei/drei Happen von 2 unterschiedlichen Stinkefischtüten. Besser als nix. Alle Kekssorten durchprobiert … nope nix zu machen. Halbe Stunde vergebens versucht irgendwas in die Katz zu bekommen.

Ich hasse es so daneben stehen zu müssen. Immerhin scheint das AB soweit wirksam zu sein,das sie sich besser fühlt. Augen und Nase sind unverändert bzw schmeißen Blässchen.
Heißt wohl gerad weiter abwarten,Cafe trinken und hoffen das die Praxis sich irgendwie was eher meldet,das Labor evtl. schneller ist. Und Katz verhätscheln bis zum geht nicht mehr.
Dacht ja ich könnt ihr Nasentropfen geben,das zumindest die etwas besser wird. Aber leider sind ihre Nasenlöcher zu klein … da passt nix rein ^^ 

Brauch Urlaub oder eine Zwangsjacke mit kuschliger Gummizelle. Oder beides oder Urlaub in so ner Kuschelzelle.

Be the first to like.

Weeklyplausch ~ 47

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++
[Media]
Dokus,kitschige Christmas-Filme,Cafecartoons
[Küche] erstaunlich leckere Veggiebratvurst,Gemüse,Ofenkroketten
[Gefreut] –
[Geärgert]  – 
[Gekauft] schon mal Wichtelgeschenk … erledigt ist erledigt.   
[Working on] BulletJournal für nächstes Jahr
[Was gab´s]  … nicht so ganz meine Woche. Weshalb ich mir jetzt spontan Catcontent aus den Fingern sauge denke ich. Die Grünkohlernte hat sich erledigt … der saß voll mit weißen Fliegen und deren Larven und Läuse. Liegt mein Garten in den Tropen ?! (die Weißfliege mag tropisches Wetter Oo … hallo Klimawandel ?!) Folge für mich,es wird kein Wintergemüse mehr geben. Es reicht wenn man im Sommer hinter Schädlingen her sein muss … jetzt auch noch bei eher kühlem,nassen Wetter wo´s eh nicht sooo toll wächst ?! Ne danke. Und Gemüse für den Müll bzw. Kompost bau ich nicht an. Mir hat´s so ein wenig geblutet den Grünkohl in den Müll zu verfrachten -.- 

Catcontent … ich dachte ich lichte mal unsere Katzengaragen ab. Nicht fancy,nicht toll … aber egal ^^  Grundsätzlich dürfen die Nasen bei uns überall hin … 24/7. Einzig das Badezimmer ist quasie tabu. Also klar schlupfen sie mit rein wenn man rein geht,aber eben nicht als Aufenthaltsraum. Grund sind zum einen die Reiniger und Waschmittel die da gern mal rumstehen (auch wenn ich den größten Teil sicher verstaut hab) zum anderen die einzige Abstellmöglichkeit für nicht katzenkompatible Pflanzen. Also Aufenthalt nur begrenzt und nur unter Aufsicht ;) Wo die Katzenklos oder eines davon eh nicht mehr zwangsweise im Bad stehen muss,geht das. Sonst hatten wir  immer zumindest ein Klo mit im Bad stehen. Angenehmer Nebeneffekt,man steht nicht mehr in nem Haufen Streu wenn man aus der Dusche kommt ^^
Sonst dürfen sie wirklich überall hin und haben Tag und Nacht Zugang zu zumindest einem von uns. Das geht natürlich nicht ohne Regeln. Jetzt kommt´s wieder “Katzen kann man nicht erziehen” Oh doch kann man. Sehr gut sogar. Wobei ich den Begriff “Erziehung” in dem Zusammenhang etwas komisch finde. Ich setz viel auf Freiwilligkeit und Alternativen anbieten und hoffe das sie die Alternativen toller finden ^^
Die Küche haben sie mir  inzwischen  abgequatscht. Bzw. ergab sich aus der Situation raus,wo Samu und Rufus eingezogen sind,das Momo lieber in der Nacht auf dem Fensterbrett schlief statt wie bis dahin,im großen Kratzbaum im Wohnzimmer. Den Rückzugsort wollte ich ihm nicht nehmen,also blieb die Küche auf. Sonst war die nämlich zumindest in der Nacht eben zu. Am Tage konnten sie rein und raus wie sie wollten … nur eben für die Nacht hieß es “Tür zu”  Jetzt ist auch da 24h Durchgang,auch wenn Momo inzwischen wieder das Wohnzimmer für die Nacht meistens nimmt und die zwei Zwerge nicht mehr spooky findet ;) 

Erziehung … genau. Bei uns gibt es die 3 Punkte Regel. Grundsätzlich dürfen sie -vorweg gesagt- alles … Katze sein wie es sich gehört,sich so verhalten,kommunizieren etc.pp  Aber (und jetzt kommt´s ^^) es gibt so Dinge die sie einfach nicht dürfen oder wo sich dran gehalten wird. Da diskutier ich auch nicht. Das sind Sachen wie z.B Klomobbing bzw. wenn jemand im Katzenklo ist,dann wird sich nicht davor gesetzt/gestört oder wie auch immer. Da gibt es ein scharfes “Nein” und der Übeltäter wird ein paar Meter weiter geschickt. Sollte das erste Mal nicht geholfen haben,gibt es erneut ein “NEEEEEIN” und wieder eingegriffen. Beim dritten Mal gibt´s dann 5 Minuten Wohnzimmer “nachsitzen”  Finden sie natürlich nicht toll,alleine im Wohnzimmer zu hocken mit Türe zu. Aber das ist auch Sinn der Sache. Das gleiche passiert wenn jemand grundlos pöbelt/haut oder sonstigen Mist baut,der nicht soll. Nein,das Wohnzimmer wird somit ihnen nicht abspenstig gemacht,sie halten sich weiterhin gern dort auf ;)  Ist halt der Raum den man problemlos kurz mal zumachen kann ohne das es jemanden stört.
Ich werd auch gerne mal selber zur Katze und fauche durchaus. Wenn ein “NEEEIN” mal nicht hilft,bedien ich mich der kätzischen Kommunikation und fauche. Ist durchaus manchmal mehr verständlich als das menschliche Wort. Gerade bei Katzen die erst  noch nicht viel mit menschlicher Sprache anfangen können. Aber eigentlich wachsen sie sehr schnell rein bzw. ist es auch unterschiedlich. Bei Merle z.b hilft ein Fauchen besser bzw. sie ist eher von beeindruckt als von einem “NEEEIN” Warum auch immer. Momo hingegen hört gut auf “NEEIN”  Bei Samu und Rufus war es zu Anfang unterschiedlich. Rufus sprang super auf menschliche Sprache an,Samu hingegen hatte ich das Gefühl interessiert das null und er hört nicht zu. Das kam erst Monate später. Heute fühlt er sich auch angesprochen und versteht was ich meine. 

Auch in der Nacht ändert sich an der Verfügbarkeit der Räume nichts. Manche sperren ihre Tiere in der Nacht aus dem Schlafzimmer aus … hier ist das nicht der Fall. Bzw. hatte ich zuvor auch das ich in der Nacht meine Türe zu hatte. Aber nachdem das damals mit Julchen passiert ist,immer mit schlechtem Gewissen und Angst. Das war auch nicht weil ich´s wollte,sondern weil das Haus hellhörig war. Ab und an gibt´s dann doch Tobsuchtsanfälle in der Nacht und damit die Nachbarn nicht aus dem Bett fallen,macht man eben die Türe zu ;) 
Hier sind die Türen für die Nacht angelehnt. Ich hab überall ein Handtuch hängen (sieht etwas lustig aus und manch einer wundert sich vllt.) so das die Türen nicht zuschlagen können und Pfoten zwischen sind zum einen und zum anderen damit es nicht so zieht und sie trotzdem bequem durchschlupfen können. Einzig wenn jemand krank ist,wird auch weit offen gelassen. Jetzt wo Momo so neben der Spur war nach dem Zahnreinigungseingriff,hatte ich das in der Nacht auch. Dachte,wenn was ist,dann werd ich auch eher wach. 
Vorraussetzung ist halt,das alle viere im Vorfeld kaputt und zufrieden sind. Also wird vor dem ins Bett fallen ausführlich und lange gespielt und danach gibt´s noch etwas Futter. Dann ist für gewöhnlich EIGENTLICH auch Ruhe in der Kiste. Eigentlich ^^ Ausnahmen bestätigen natürlich auch da die Regel. Manchmal juckt halt der Hintern und dann benehmen sie sich wie die Idioten ^^ Auch mitten in der Nacht um 02:00 Uhr. Ist halt so ;)  Also Abendritual sieht so aus,das ich sie für ne Stunde (oder länger oder kürzer … je nachdem wie sie lustig sind) bespaße. Spielzeug was nur rumliegt interessiert sie recht wenig. Sachen wo ich dann also mitmache,sind viel spannender. Merle kloppt auch gerne Blättchenpapierpackungen durch die Gegend oder Papierknüddel/kleine Stofffußbälle. Aber sonst muss ich halt ran ;) Danach gibbet dann noch eine Kleinigkeit,ich putz die Klos noch mal durch und dann heißt es “wir gehen schlafen” und es wird sich verteilt wo man schlafen möchte. 
Bei Samu und Rufus ging das erstaunlich schnell das sie´s verstanden und sich gewöhnt haben. Ich war echt super überrascht,denn ich hatte mich darauf eingestellt das es ein paar Monate dauert bis sie´s intus haben. Aber nö. Ich glaub nicht mal 2 Wochen und sie hatten sich prima angepasst. Gut Rufus schlich natürlich zunächst in der Nacht noch eher rum statt zu schlafen,weil er da weniger Angst hatte und wir eben lagen und weniger bedrohlich so waren. Aber das war jetzt auch nicht das Thema. 
Und ich greife selten ein. Also wenn sich gekloppt wird. Sollen sie machen. Wenn es jetzt böse werden/sein würde,ja. Aber so,nö. Es sei denn Merle haut jetzt grundlos Momo eine rüber,weil sie aufmüpfig,frech und lustig ist. Dann fängt sie sich schon ein “NEEEEINNN Fräulein” Und Samu und Rufus kommen manchmal auf die bekloppte Idee (bzw. des öfteren) wenn sie mit im Bett liegen und man ist gerad quasie am einschlafen,sich dann zu kloppen. Dann heißt es “raus aus dem Bett und erst wiederkommen wenn ihr euch einig seit” ^^ 
Oder auch bei Rufus seiner Pöbellaune zu Anfang. Er war nun ein echter Stinkstiefel (Merle traut ihm bis heute nicht so ganz über die Füße)  Da hab ich dann auch gesagt “so nicht Freundchen” Aber sonst halt ich mich raus ;) 

Ich muss sagen,bislang bin ich so ganz gut gefahren. Klar,sobald ich nicht hin gucke wird auch Mist gemacht,keine Frage ;) Aber generell haben sie´s was sie dürfen und was nicht und wo dann wirklich mal Grenzen sind und akzeptieren es ohne sich eingeschränkt zu fühlen oder gar zu sein. 
Wo ich drei Kreuze mache ist,wenn die zwei roten ihre Zerstörungswut ganz abgelegt haben. Das ist zwar schon merklich besser geworden,aber so manches darf ich immer noch nicht aus den Augen lassen bzw. am besten nicht hin stellen oder legen. Für eine ausführliche Weihnachtsdeko wird es dieses Jahr wieder nicht reichen,aber ich hoffe nächstes Jahr. Und dann mit Shoppingrausch im Vorfeld. 

Ach die Katzengaragen … genau *g* Die ersten drei sind bei mir im Schlafzimmer. PC-Schränkchen mit Bett oben drauf,kleiner Kratzbaum am Fenster,Körbchen und Hundebett. Unter´m Bett sind noch zwei große flauschig dicke “Körbchen”  zum verstecken. Ausserdem wird der Stuhl wo ich gerade drauf sitze gerne genommen. Der ist uralt und von Ikea .. den mochten Sam und Julchen schon immer und klauten den Platz ständig.  Vierte ist im Flur. Das ist Samu´s Stammplatz. Wahlweise mit oder ohne Mr. Rufuzzel. Das Körbchen ist mein uraltes Hundekörbchen was jetzt 30 Jahre alt ist. Und die letzten viere sind im Wohnzimmer. Beim Mann im Zimmer haben sie noch die zwei hohen Schränke wo sie Decken drauf haben,was von allen gerne genutzt wird (wird auch noch ausgebaut alles) Und in der Küche gibt es noch eine Fensterbankverbreiterung zum drauf liegen,was Momo´s Lieblingsplatz ist. Gehen aber auch alle gerne hin,weil Blick in den Garten. Da fleucht und kreucht halt jede Menge Getier rum das spannend ist :)  Nachts werden die Rollos auch alle nicht ganz runter gemacht,sondern immer ein Ausguck gelassen,das wenn´s gelüstet Kino genossen werden kann ^^ 

Was jetzt weniger Zerstörungswut-gefährdet ist,ich hab mir zwei Fenstersterne gekauft. Sie waren reduziert und mit das einzigste was sich finden lies,was nicht mit Batterien ist. Fällt das nur mir auf ? Irgendwie gibt es kaum noch Weihnachtsbeleuchtung oder/und Lichterketten mit Kabel -.-  Soooo schönes Zeugs zum Teil,aber ALLES mit fuck Batterien. Kauf ich grundsätzlich nicht,weil es zum einen nicht hält (1 Tag und man wechselt sich nen Wolf) zum anderen ist umweltfreundlich was anderes. Gut,diese kleine LED-Teelichter haben wir,wo sich der Nachkauf von Punktbatterien nicht lohnt,weil die teurer wären als die komplette Kiste kleiner LED-Teelichter. Die gönnt man sich dann einmal im Jahr mit schlechtem Gewissen (aber besser schlechtes Gewissen als Haus oder/und Katzen in Flammen) Aber alles andere kommt mir da nicht unter. 
Ein Stern ist jetzt schon da,der andere hat Lieferzeit und kommt nächste Woche. Ich muss jetzt nur ausprobieren,wenn ich eh in der ersten Dezemberwoche die Lichtdeko hänge,was ich da mache. Ob da tatsächlich ne Birne reinkommt oder ob mir das zu hell ist und ich eine Lichterkette noch suche und die da reinfrickel. Verkauft wird das Teil mit einer Birnenfassung und die LED-Birnen die ich hier habe sind leider extremst hell. Ist zwar schön das die nicht warm werden,aber das Licht was die machen ist und bleibt zu hell. Und ich hab schon extra welche gekauft gehabt die vergleichbar mit 25 Watt Birnen sein sollen. Ich musste etwas husten ^^
Also,ich guck mal was ich damit mache. 

Wegen des spackenden Druckers hatte ich mir schon vor ein paar Wochen ein Büchlein bestellt,statt das BulletJournal wie die letzten 2 Jahre komplett selber zu machen. Das sollte eigentlich erst im Dezember kommen,kam aber vorgestern Oo Oookay. Schönes dickes qualitativ hochwertiges A5 Buch mit Dotgridpapier. Ist mit 25 Euro auch nicht günstig,aber gut :) Bin mit selber drucken ansich sparsamer. Aber ich dachte wenn jetzt der Drucker komplett spackt,ich nicht wüsste ob/wann einen neuen,Nummer sicher und fertiges Buch kaufen. Zumal die wirklich sehr schön und gut sind. Hatte davon mein erstes BuJou und war restlich begeistert. Dank der besseren Seitenaufteilung die ich jetzt habe,sollten die 256 Seiten auch für 1 Jahr reichen. Hätte ich gewusst das der Drucker auf dem Linuxumweg funktioniert …. 
       
An die Ringe hab ich auch gedacht. Einmal Mondstein und einmal schlichter Silberbandring und einmal auf dem linken Ringfinger mein Uraltring (keine Ahnung mehr wie lange ich den schon habe,aber 20 Jahre bestimmt) und der auf dem Mittelfinger ist recht neu. Sind Onyxsteine … ansonsten hatte ich noch Granat,aber die Ringe sind leider hin bzw. auch einer in den Duschausguss geflogen -.-  Meinen Lieblingsring (einen recht langen mit Rosenranke) muss ich mir auch noch einmal kaufen,da der zu groß geworden war,hab ich den irgendwie unbemerkt verloren. Glaub der ist mir mal in die Mülltonne geflutscht oder so. 

Und jetzt noch ein paar Katers auf die Augen (Tiny war die Woche was fotoscheu) 
Samu lag muss sich wieder in die Decken kriechen ^^ ~ das war zu cute … kuscheln beim Mann auf dem Schreibtischstuhl ~ Momo kuscheln … Samu kuscheln
           
Diese irre Blick von Moms war zu göttlich ^^ Bööhööse Spielangel ! Und das Fensterplätzchen in der Küche zum Garten raus ;) 
   

So zweiter Cafe leer … ich bin und bleib kuschlig. Schauen ob ich gleich noch ein/zwei Magic-Dailies wegmache oder mich wieder in die Kissen kuschel. Seit halb drei wach,nachdem ich um vor neun stehenden Fußes eingeschlafen war,weil ich gestern auch so gegen halb drei aufgestanden bin ^^ 

Be the first to like.

Monthly ~ Goodbye October

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++
– Wort/Satz des Monats: Seife  
– Haariges : Ansatzkrieg die Xte … etwas die Spitzen geschnibbelt
– Arzttermin: Momo Zahnreinigung … und noch mal Momo spontan. 
– Media : ein paar Dokus,Crime,Cafecartoons … leider kein Halloweencontent.  
– Küche: Apfelkuchen,nicht gelungene Haselnussschnitten,Beyond-Burger getestet und für scheiße befunden,div Gemüse
– Erfahrung des Monats: … ich brauch erst mal nix mehr
– Top des Monats:
– Flop des Monats:
– Leidenschaft des Monats: Garten herbst/winterfertig machen 
– Geburtstagskind des Monats: – 
– Stimmung des Monats: angespannt bis neee
– Was gab´s …. hey,immerhin hat ich mein Monatsblatt für November schon die letzte Woche fertig. Eigentlich unglaublich ^^ Ist leider momentan eher die Ausnahme geworden das mir irgendwas einfällt oder das ich irgendwas nicht völlig verkacke. Umso netter,das es jetzt doch mal geklappt hat.  Ohne das ich alles völlig vergeigt hab oder grauenhaft finde. Nachträglich hab ich noch etwas an der Oktoberseite gepfuscht. 
Jede Menge Pilzfotos hab ich gemacht und die durch die Zensur geschickt. Bisschen Schwund ist immer.  Dann stand diesen Monat noch Dahlien einsammeln auf dem Plan bzw. je nach Wetterlage schauen wie lange sie drin bleiben können. Eigentlich viel zu schade,da zwei erst Erst Ende September angefangen hatten zu blühen und alle jetzt auch noch super viel Knospen und Blüten hatten. Der Fluch des zu warmen Wetters ..  Immerhin hat es einige Tage durchgehend geregnet,so das die Natur und man selbst etwas durchatmen konnte.  
Etwas aufgeräumt im Garten und die restlichen Frühlingsblüherzwiebeln kommen erst die Tage noch rein. 
Mein Instagram hab ich doch nicht gelöscht,nach einiger Überwindung. Ich hatte mir ein paar Wochen Pause/Bedenkzeit genommen um zu gucken was ich mache. Denn “hilfreich” ist diese Plattform für mich persönlich nicht.  Ich kam zu dem Schluss das ich wohl einfach zu alt oder doof für Social Media und Art/Photocommunitys geworden bin. Verstehen tu ich das Prinzip dahinter einfach nicht (mehr)  Zumindest Facebook hab ich vor Wochen schon gelöscht. 
Ein paar Küchenexperimente gab es noch … mehr oder weniger erfolgreich/essbar. 

Fangen wir mit dem kleinen/großen Plüscher an. Momo hatte Donnerstag den Termin zur Zahnreinigung. Mein persönlicher Bibbertermin schlechthin,da ich einfach Angst hatte. Momo ist 12,hat also aufgrund des Alters ein erhöhtes Narkoserisiko und oben drauf kommt sein Nierenproblem,was noch mal furchbar in die Hose gehen kann,bei Verwendung der falschen oder denkbar ungünstigsten Narkose. Das kann nämlich zu akutem Nierenversagen führen. Ohne Ruhigstellung geht es aber nun einmal nicht und die Zähnchen mit Zahnstein belassen,war nicht unbedingt die Möglichkeit. Also musste es sein und weder er noch ich waren begeistert. 
Donnerstagmorgen den Plüscher eingetütet und ab in die Praxis damit. Gegen Mittag durfte/konnte er wieder eingesammelt werden und er war immerhin schon ein bisschen wach. Es war irgendwie extreeemst unheimlich,das er sich aus der Box nehmen lies und nix dazu sagte. Ansich ist auf den Arm nehmen absolut tabu,erst recht durch die Gegend schlüren. Ihm fiel auch sofort wieder die Nase runter,nachdem er kurz wach war. 
Danach wurd´s etwas anstrengend,da er im Halbdrus einen unglaublichen Bewegungsdrang an den Tag legte und keine Ruhe fand. Was mich aber auf der anderen Seite etwas beruhigte,da er scheinbar erst einmal es gut überstanden hatte.  Irgendwann trug ich ihn vom Wohnzimmer (er wollte in den großen Kratzbaum Oo) ins Schlafzimmer,legte ihn dort in meinen Stuhl,packte ihn ein und dort blieb er endlich liege und schlief ein paar Stunden. 
Ich wollte warten bis er wieder geradeaus gehen konnte bis ich ihm Futter anbiete. Hatte ich bei Merle nach der Kastration auch gemacht. Das hatte super geklappt und Katz wurd nicht schlecht. Nach so einer Tortour muss einem nicht noch übel werden denk ich. 
Was dann folgte zerschlug langsam meine anfängliche Beruhigung. Ich gab ihm weiches Nassfutter,da seine Nierendiät nun einmal Trockenfutter ist und das mit Sicherheit eher nicht möglich war. Etwas Hähnchen mit Reis und etwas Schmusytütchen bzw. davon die Sauce mit warmen Wasser gestreckt. Das klappte gut.  Danach fing er aber an sich INS Klo zu legen -.- Wer sich im Ansatz etwas mit Katzenverhalten auseinandergesetzt hat weiß,das dies nicht unbedingt toll ist wenn Katz das tut -.-  Nur was soll man um 21 Uhr am Abend da tun … zumal er noch druslig war. Viel Schlaf gab´s also die Nacht nicht bzw. ich trennte die viere (ausnahmsweise) damit Momo einfach mehr Ruhe hatte. Die zwei roten Rabauken ins Wohnzimmer,Moms und Merle so normal hier. Merle ist für gewöhnlich nicht zudringlich und weiß um seine Grenzen.  Am anderen Morgen  merkte ich das Moms unter sich gepullert hatte und drin lag -.- Tschüss restliche Nerven. Auch nicht unbedingt normal für eine Katze dies zu tun.  Er wollte zwar Futter,nahm auch gut das was ich ihm anbot (Nassfutter,Hähnchen&Reis gepansche,etwas Thuna,Schmusysauce mit Wasser) aber sonst lag er völlig abgeschlagen in der Gegend rum und war nicht er selber. Waren das jetzt noch Narkosenachwirkungen das er einfach länger brauchte (durch die eingeschränkte Nierenfunktion baut sich das auch langsamer ab) waren ihm die frisch geschnittenen Krallen unheimlich,weil anderes Laufgefühl oder war was ganz anderes im Busch. Auf Klo ging er dann aber zum Glück wieder normal,statt unter sich zu machen. Das und das er offensichtlich Hunger hatte und auch problemlos fraß,beruhigten und ließen mich zögern schon Freitag beim Tierarzt noch mal anzurufen. Hätte ich das aber mal getan … mach mir jetzt noch Vorwürfe -.- 
Gestern dann hatte ich den Eindruck er hat noch mehr abgebaut im Vergleich. Schaute völlig verknittert aus der Wäsche,nahm weiterhin seine Kekse nicht,aber das weiche Nassfutter. Er putzte sich nicht (für gesunde Katzen völlig undenkbar) gähnte kaum (ansich tut er das viel und immer seeehr herzhaft und ausführlich) und wenn nur gaaanz vorsichtig. Was mich darauf brachte das er ggf einen furchbaren Schädel haben könnte. Ihm im Kopf/Nacken/Halsbereich was furchbar schmerzhaft ist. Gegen Mittag war´s dann vorbei bei mir .. er lag weiterhin apathisch in der Gegend rum,bewegte sich nur zum Klo und wenn es Futter gab (gab ihm alle 3 Stunden Häppchen,damit ihm wegen dem nicht so ganz nierenfreundlichen Futter nicht übel wird,er aber einen gewissen Pegel immer im Bauch hat)  Möpperte mich sogar an (werd sonst nie angebrummt,es sei denn ich pack ihn in die Box) 
Da die Praxis hier natürlich am WE zu hat,rief ich im Nachbarort an wo Merle Anfang des Jahres schon mal mit ihrem entzündeten Poppo war. Die sagten nachdem ich ihnen kurz geschildert hatte was los ist,das er bitte rumkommen soll,da ein Nierenversagen nicht unmöglich ist. Evtl. würde Blutbild gemacht (je nach Zustand und wie er aussieht) und ggf nur ein Schmerzmittel im günstigsten Fall. Wenn es ganz blöde kommen sollte,müssten wir damit rechnen das er noch in die Klinik müsste. Letzteres wollt ich mal nicht hören und hoffte,da er fraß,Hunger und Appetit hatte,es wirklich nur Schmerzen sind. 
Momo also vom Kratzbaum gepflückt und in die Box. Ohne Gegenwehr … er ließ sich einfach nur schlaff hängen -.- Dicken Knutscher auf den Kater und ab dafür. 
Zum Glück hatte er “nur” saumäßig Schmerzen. Weiß der Geier wo oder was,war mir auch egal. Als er aus der Box kam sah man schon das es ihm besser ging. Bewegte sich anders und schaute gaaanz anders aus dem Plüsch. Ein wenig später gingen dann auch seine heißgeliebten Kekse wieder. Es gab noch Metacam mit nach Hause für den Bedarf. Mal später gucken wie er so drauf ist. Jetzt jedenfalls völlig in Ordnung. Zwar noch reichlich bedient (verständlich) aber eben quängelig,war am rum wuseln,wollte seine Kekse etc. 

Ich weiß nicht,ich denke immer bzw. halte mich immer für völlig bescheuert das mir das so an die Nieren geht. Denke verstehen wird das wohl eh niemand. Aber ich find´s halt gruslig wenn man so völlig hilflos da steht,sieht da stimmt was nicht und erst mal nix tun kann.  Ein erwachsener Mensch kann sich im Zweifel selber helfen oder sich äussern (meist jedenfalls) was los ist. Oder hat man Schmerzen,wirft man sich ggf. eine Tablette ein und kann dann abschätzen ob man zum Arzt muss oder nicht. 
Kleine Kinder und Tiere können das eben nicht. Und das find ich dann in dem Moment schlimm,weil man raten muss,selber einschätzen muss,nicht weiß was genau los ist und im Zweifel allein damit ist. Bei Mensch (egal ob Kind oder Erwachsener) ruft man im Zweifel Notarzt. Kannst bei Tier natürlich nicht. 

So doof es war,so ungern ich Momo auch nur 5 Minuten aus den Augen lies die letzten Tage,die verdammten Dahlien mussten raus. Wetterumschwung laut Wetterbericht,kälter und Nachts Bodenfrostgefahr. Wenn ich nicht wollte das mir alle über den Jordan gingen,raus damit. Zumal es ein paar Tage trocken war und somit die Erde nicht so an den Zwiebeln kleben sollte. 
Spaß war was anderes,aber auch da half nix … musste. Im Vorfeld hatte ich mir Zettel gemacht und Fotos um die Dahlien zu sortieren und um zu wissen welche mir kaputt gegangen waren.
   
Da -wie gesagt- noch alle voll blühten,hab ich sie ganz lang runter geschnitten und seperat gelegt,damit man sich da noch die schönen raussuchen konnte. Sortiert hatte ich nicht,keine Ruhe irgendwie länger als nötig im Garten zu sein. Knapp eine Stunde für 11 Dahlien,Namenszettel schreiben (für die,die ich vergessen hatte) und erst einmal zum trocknen packen. Die restlichen 6 hob ich mir noch einen Moment auf und nachdem Momo offensichtlich gut versorgt war und es ihm besser ging,fielen auch die restlichen noch und wurden sortiert. Die Gartentische sahen etwas schön und bunt aus :) Ist jetzt nur ein kleiner Schnappschussausschnitt ..stehen noch mehr. Waren insgesamt 3 große schwarze Pflanzkübel an Blüten. 
Die drei vom Balkon stehen noch draußen. Die sammel ich Montag ein. Heute regnet es. Nächste Woche gibt es dann hoffentlich mit etwas mehr Spaß und Ruhe den Garten etwas zu ordnen und Schneeglöckchen,Blausterne und restliche Blumenzwiebeln verteilen. Ich hab alles stehen und liegen gelassen so wie es war. Das war mir so ziemlich und relativ egal. 
Ausserdem kommt dann noch eine Laub-Erdschicht an die Randbepflanzung als Winterschutz. 

Ein wenig pilzlastig ist meine Kamera diesen Monat gewesen. Ich liebe Pilze. Auch wenn ich nach der Jagt immer furchbar schmuddlig aussehe. Aber wenn ich am Ende mit den Fotos zufrieden bin,egal :)  
Am liebsten hab ich Fliegenpilze da sie für gewöhnlich auch furchbar fotogen sind. Steinpilze finden hab ich für den nächsten Herbst auf dem Plan. Schauen ob man hier irgendwo welche findet. Am Garten hab ich welche gefunden die ähnlich wie Champignons aussehen. Fürchte nur das sind keine. Hab absolut keinen Plan bzw. kann kaum welche bestimmen oder auseinander halten,weshalb ich bei Speisepilzen auch lieber auf gekaufte ausweiche,bevor ich noch Morde begehe. 
Inzwischen ist die Zeit auch schon wieder fast rum,die schönsten sind hinüber und man muss echt suchen. Dafür fallen jetzt die schönsten Blätter. Vielleicht findet sich da noch etwas. 

Enttäuschung des Monats waren wohl definitiv der viel gehypte Beyond Meat Burger und die spontan angeschaffte Lichterkette. Den Burger gab´s hier zufällig im Discounter. Ich hab ihn nicht runter bekommen und mir war dezent schlecht wenn ich ehrlich bin. Für Übelkeit sorgte die Lichterkette zwar nicht,aber ich war etwas entsetzt. Dieses Schneeflockending hat 34 Euro gekostet. Als ich es zwei Tage nach Ankunft auspackte um zu gucken ob die Lichter gehen,fiel mir etwas das Gesicht runter. Das Teil sah aus wie aus einem China-Billigramschladen. Materialkosten vielleicht maximal 5 Euro. Und so einen Schund für 34 Euro zu verkaufen grenzt schon fast an Frechheit. Ich also Pötschke kontaktiert,da ich noch nie etwas zurückschicken musste wie das geht. Päckchen gepackt,Ersatzartikel rausgesucht und ab dafür. Hab mir nun ein Wintergesteck mit Kerzenhalter für den Tisch ausgesucht. Ich hoffe das sieht besser aus als der Mist Oo 
Es gab noch den Anfang zum Umstieg auf weniger Plastikscheiß im Badezimmer. Sprich Haarseifen und Seife zum duschen. Nach einem Fehlgriff bei der Haarseife hab ich dann die richtige erwischt. Die Haare waren vom ersten Produkt irgendwie ganz merkwürdig und furchbar ölig. Falsche Inhaltsstoffe. Also bin ich einer Empfehlung gefolgt die sich ganz gut anhörte und wo auch die Bewertungen nicht schlecht waren. Seife zwar doppelt so teuer,dafür aber von der Menge her auch das Doppelte und sie hinterlässt keine ölige Haare :) Im Gegenteil. Meine Haare mögen die zumindest ganz gerne. 

Für heute gibt es nichts. Ich hab seit Freitag irre Kopfschmerzen die sich gewaschen haben und nicht wirklich weg gehen,es regnet Bindfäden draußen,meine Klamotten waren komplett in der Waschmaschine und sind jetzt noch nass. Ausserdem bin ich immer noch ziemlich fertig. Also beschränkt sich mein Sonntag auf Dahlien zusammen suchen die kaputt gegangen sind,das ich weiß ob und welche ich noch nachkaufen möchte,vllt etwas Magic zocken(müsste eigentlich meine angesammelten Dailies wegmachen) und mir die Decke bis zur Nase zu ziehen.
Großartig mit dem Schnappschusstelefon hab ich nicht rumgeknipst,zumindest keine Katzen. Nur das Möms gestern nach dem ungeplanten Tierarztbesuch wie er sich endlich wieder ausführlich putzte. Find er guckt immer so herrlich wenn man ihm dabei die Kamera vor die Nase hält ^^  

1 person likes this post.

Weeklyplausch ~ 34

[Media] Dokus,Crimezeug
[Küche] ganz viel Pflaumen Oo div Gemüse,faul Ofen und Butterbrot
[Gefreut] Hundespontanbesuch
[Geärgert] mit WordPress
[Gekauft] hab ich ? ach genau,noch ein Winznachschub glutenfreies. Hatte Kartoffelmehl vergessen. 
[Working on] Photoblog
[Was gab´s]  … jede Menge Pflaumen,eine Kochblase,halbes Drama am letzten Wochenende (nicht ganz so wie befürchtet ^^) und ein spontaner Hundebesuch von dem Merle schon nach 10 Minuten die Schnauze voll hatte,obwohl Sofawolf im Garten blieb *schmunzel* 

Ich kloppe mich seit über einer Woche mit einem seperaten WordPress für einen seperaten Fotoblog. Ich muss doof sein. Weiß auch nicht mal ob sich´s lohnt. Offen gesprochen denk ich eh immer meine Bilder sind scheiße,wozu also sie aussiedeln auf einen gesonderten Blog. Kann ich sie hier weiter “untergehen” lassen. Hatte nun Jahre (als die Seite noch reines HTML war) “Midwinter” wo ich Fotos und Grafiken drauf hatte. Lief mau und deshalb stampfte ich es irgendwann ein. Ausserdem fotografierte ich zu der Zeit recht wenig und hing noch weniger vor Photoshop um zu pinseln. Lohnte also nicht wirklich. 
Nun ein neuer Anlauf aus einem spontanen Anflug von Optimismus und “ach sind doch gar nicht sooo scheiße” Laune raus. Wollte/will nur was simples/einfaches. Ähm ja,trotzdem dauert´s bis es steht ^^ 

Am letzten Sonntag gab es das fast vorhergesehene Drama ;) Natürlich hab ich nicht großartig geschlafen bzw. als ich dann endlich schlafen konnte,passierte dies so tief das ich den Wecker überschlief und völlig hektisch um 09:00 Uhr aus dem Bett fiel. Rechnete damit das meine Mama um 10:00 Uhr vor der Tür steht. Vom Bett direkt in die Dusche,alles für´s Frühstück zusammen gerafft  und meinem Bruder eine Whatsapp “Himmel,ich hab sooo verschlafen” rüber geschickt. Zurück bekam ich “ich auch,bin gerad erst wach geworden” Puuuhhh okkkay ^^ Gerad angerufen ob sie dann überhaupt noch kommen oder nur später. Ne,später dann. Dann hatte ich auch noch Zeit um mir schnell einen kleinen Cafe zu machen und den Rest in Ruhe anzugehen :) 

Die Tage haben wir einen großen Eimer Pflaumen von einer Nachbarin bekommen. Das gab Küchentag. Und die Erkenntnis,irgendwann brauchen wir doch eine größere Einfriergelegenheit oder sowas. Keller gibt es nicht so wirklich hier,Vorratskammer gar nicht. Also wenn das dann irgendwann richtig läuft mit dem Garten,krieg ich ein Problem mit der Vorratshaltung ^^ 
Ungefähr die Hälfte der Pflaumen hab ich ins TK-Fach gepackt,was schon zum größten Teil von Schnibbelbohnen belagert wird. Und den Rest wollte ich zu Mus einkochen. Hab ich noch nie gemacht,keine Ahnung von nix. Weiß nur das das Pflaumenzeug früher zu Hause immer nie schmeckte. Weiß nicht mal ob das Mus oder Marmelade war. Suchmaschine ausgequetscht nach Zubereitungsarten und Rezepten,auch ob man das Mus noch mal im Glas kochen muss oder ob heiß bis zur Kante einfüllen und stürzen reicht von wegen Haltbarkeit. 
Am frühen Mittag angefangen,am Abend um 7 Uhr fertig. Aber so völlig ^^ 
     
Die Menge an Früchten ist ordentlich zusammengeschrumpft. Am Ende hab ich 5 1/2 Gläser raus bekommen. Warm schmeckte es schon mal herrlich. Das halbe Glas stellte ich so wie es war im Kühlschrank und probierte es dann kalt. Hätte etwas mehr Zucker vertragen können Oo Schmeckte es warm fast zu süß,lies ich es so. Aber gut. Ist es halt etwas sauerer und es zieht ja noch durch wenn es was steht. 

Bei uns im Garten gab´s jede Menge Unkraut zuppeln. Gerade nach den Regentagen ist das Zeug geschossen wie doof. Bohnen weiter geerntet,die roten Cherrytomaten abgepflückt,mich drüber gefreut das eine der drei frisch gesetzten Kartoffeln kommt. Vllt kommen die anderen beiden auch noch ;) 2 Probemöhrchen aus dem Boden gerupft. Die dürfen noch etwas länger drin bleiben. Ist immer doof das man erst welche raus zuppen muss um zu sehen wie weit die sind. Ausserdem sind wir durch die Kürbis/Zucchinipflanzen gegangen und haben die Mehltaublätter entfernt.  Ausserdem hab ich ein paar Erdbeerausläufer in die Erde gestopft. Einer ist erfolgreich angegangen und blüht. Warten das die nächsten Wurzeln schlagen :) Hab sie jetzt zunächst an der Mutterpflanze gelassen. Die Versuche die Ableger zu trennen und dann in die Erde,war nicht so toll. Da sind sie mir immer wieder eingegangen. So hat´s jetzt geklappt. 
Die rosa Dahlie ist dieses Jahr zwar klein geblieben,dafür sind die Blüten umso größer ~ Mini Kartoffelgrün … inzwischen ist es auch schon wieder geschossen ~ und Zufallsfund Lavendel. Den hatte ich ganz zu Anfang im April ausgesät und nachdem ich gelesen hatte das Lavendel angeblich kaltkeimer sein soll,wenig Hoffnung das überhaupt irgendwas kommt. Hab ihm jetzt etwas Platz gemacht und das wilde an Pflanzenchaos was ich zur Straße hin bewusst habe (die Bienen,Hummeln und Co lieben es) etwas ausgedünnt. 
       

Bevor´s heute faul und kuschlig wird,wird´s noch einen Cafebesuch heute Vormittag/Morgen wann geben. Weshalb ich gleich mal fix unter die Dusche hupfe statt nach 3 Stunden Schlaf noch mal ins Bett ^^ 
Gestern gab´s einen Spontanbesuch von Loki Sofawolf inkl. Herrchen. Das Merle definitiv unbegeistert war muss ich nicht dazu sagen. Das ist ein neurotisches kleines Dingelchen diese Katze. Es hat gereicht das er unten durch den Flur zum Garten ist (Katzen sind oben) da war Madammchen für den Rest des Tages bedient. Ansich wollte ich schauen was die zwei roten zu Sofawölfen sagen,aber das hab ich mir dann doch verkniffen. Zumindest Samu schien sich erst einmal durch Hund im Haus nicht beeindrucken zu lassen. Er lag weiter völlig entspannt der Länge nach im Flur. 
Einmal Loki der farblich super zu Moms passt  ~ Tiny beim cute sein ~ Samu beim cute sein ~ und drei beim Platz klauen Oo Das war die Nacht von Freitag auf gestern …. Samu und Merle hab ich ja inzwischen wirklich jede Nacht im Bett und zwar so das ich kurz vor auswandern bin. Wenn Momo sich auch noch dazu legt wird´s richtig kuschlig ^^ 
     

Inzwischen hat Madame sich auch wieder beruhigt,vermutet nicht hinter jeder Ecke einen Hund. Etwas schmunzeln musst ich gestern schon. Hatte mir,nachdem ich den Hund hatte (gestreichelt und ne Runde an der Leine) noch nicht die Hände gewaschen. Samu und Rufus schnuffelten sich halb seelig an meinen Händen. Madammchen nimmt ne Nase,springt auf,buscht Schwanz und wart nicht mehr gesehen ^^  Ich geb´s echt auf ^^

2 people like this post.

Weeklyplausch ~ 33

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++
[Media]
Crime,Cafezeichentrick,Doku
[Küche] div. Gemüse,Brot, 4-5 Stunden Gulasch
[Gefreut] Grünkohl \^.^/
[Geärgert] Pflanzenversand
[Gekauft] Kisten für den dicken Küchenschrank
[Working on] –
[Was gab´s]  … das gibt soooo ein Drama nachher Oo 
Meine Mama kommt zum Cafe/Frühstück und ich sitz hier,halbwegs hellwach,Rufus auf´m Schoß,Cafe vor der Nase und schreib den Blogartikel runter. Momo schießt aber zur Zeit auch den Vogel ab was der zur eigentlichen Schlafzeit anstellt. War vorhin kurz vor wegschlafen,mit einem Mal rennt der quer durch die Bude und macht lautstark Party Oo Da war ich natürlich irgendwie wach 
Mal gucken,ich hoffe ich werd wann müde und dann stell ich mir nen Wecker. Schlaf ich später noch ne Runde am Nachmittag ggf. Wetter soll usslig bleiben,also verpass ich auch nix ;) 

Gebacken hab ich dieses Mal nicht. Sonst wär ich gar nicht aus der Küche gekommen die letzten zwei Tage. Dieses Mal gibt es “faul” ein anständiges Frühstück mit Brötchen vom Bäcker und Co. Gestern gab´s nämlich eine kleine Gulaschorgie. Nope,ich hab nicht mein fleischloses Leben über den Jordan geworfen,sondern wir bekamen Besuch der Geburtstag hatte und da hab ich die Gelegenheit genutzt um mich etwas in die Küche zu stellen. Inkl. frischer Kartoffelknödel. Damit es schön lange köcheln und ziehen konnte hab ich bereits am frühen Mittag angefangen. Samu kam bei der Gelegenheit in den Genuss von rohem Rind. Rufus konnte dem nichts abgewinnen,aber der kleine Staubsauger von Samu staubsaugte es sofort mit dem Blick “wo ist mehr Kuh ?!” ^^ 
Vor der kleinen Kochaktion hab ich den dicken Ikeaschrank endlich anständig umgewubbt. Anfang der Woche hatte der örtliche Discounter Holzkästen im Angebot die ich recht ansprechend fand. Und die auch zufällig von den Maßen in den Schrank passen sollten. Ich notierte also 2 2er Sets von den Kästen. Ausbeute waren zwei einzelne,da nur 5 vorhanden und keine davon wie beworben im Set Oo Ich schaute ob ich online zufällig die gleichen Kisten fand,aber war nicht der Fall. Dafür stolperte ich über andere die ausnahmsweise nicht ausverkauft waren und die richtige Höhe hatten. 
Die Kisten sind wirklich super hübsch. Qualität und Stabilität passen auch und rein bekommt man auch gut was. 

Nachdem ich den ganzen Schrank unten geleert und geputzt hatte verschwand das Chaos darin endlich in den Kisten. Das hat mich jetzt quasie so lange genervt wie ich den Schrank habe. Die Värde Möbel wurden ja leider von Ikea eingestellt und eigentlich gab es dafür mal so Metallboxen die auch nicht verkehrt aussahen. Aber die gab es schon nicht mehr als ich den Schrank neu hatte. In den alten Wohnung war´s nicht ganz so wild,weil er mit dem Rücken zum Raum hin stand,sprich man konnte nicht in die Fächer gucken. Nun steht er aber “richtig” rum und das ging mir etwas auf den Geist das man ständig das ganze Zeug sehen konnte was da drin rum liegt. 

Endlich regnet es etwas ! Die trocknen Phasen hab ich im Garten zum Bohnen einsammeln und Steine verlegen genutzt. Hatte mich spontan dazu entschlossen den Rest der Granitpflastersteine dezent drinnen noch zu verteilen. Um den Apfelbaum und eine Kantseite der Beete die rundlich ist. Die geraden Seiten der Beete bekommen Palettenhölzer. 
Hab auch bis auf 2 Steine alle aufgebraucht. Danach konnte ich keine riesig dicken Spinnen mehr sehen ^^ Die Tierchen fühlten sich offenbar zwischen Steine und Holzwand so wohl,das sie dort in Massen eingezogen sind. Mich hat´s nur noch geschüttelt. 
Kantenprobe am Beet ~ die “wilden” Flaschentomaten ~ und die Zierkürbisse kommen jetzt doch und wuchern nicht nur den ganzen Garten zu ^^ 

Der kleine orangene ist dafür auch schon gut gewachsen ~ und Ausbeute für´s Tiefkühlfach

Inzwischen ist auch noch mehr von den Bohnen im TK gelandet. Geh so alle paar Tage einmal durch die Pflanzen durch und guck was ich pflücken kann und schnibbel sie dann fix für´s einfrieren. So richtig lohnen tut das im einzelnen nämlich nicht,daher sammeln :) Die größer gewachsenen tragen irgendwie nämlich nicht so viel,wie zunächst die 3-4 die klein geblieben sind. Die hängen übervoll. 
Gehupft bin ich heute Morgen als ich noch ein paar Bohnen und Tomaten geholt hab,der Grünkohl kommt. Momentan “nur” der grüne. Ob der andere einen Moment länger braucht oder gefressen wurde,werd ich sehen. Aber ich bin erst einmal erleichtert das überhaupt etwas grün zu sehen ist ;) 

Kuschelkatzen 

Kartons können schließlich nie groß genug sein ^^ ~ Tiny und Momo mal in schicker Pose statt komisch daher zu lümmeln ^^ 

2 people like this post.

Monthly ~ Goodbye July

– Wort/Satz des Monats: heiß Oo
– Haariges : nope
– Arzttermin: Momo Tierarzt
– Media : The Masked Singer suchten,Dokus,Crime,Cartoons
– Küche: nicht bei den Temperaturen bzw. kalte Küche oft genug. Und ganz viel Zucchinis ^^ 
– Erfahrung des Monats:
– Top des Monats: bei Moms alles gut
– Flop des Monats: Ameisenmassen im Garten
– Leidenschaft des Monats: in der Nacht nicht schlafen ~ Garten buddeln 
– Geburtstagskind des Monats: die zwei roten Rabauken
– Stimmung des Monats: och … ja. Ganz ok. Inzwischen hitzedoof und angepinselt von der Wärme
– Was gab´s …. viel Garten,wenig Schlaf und Cafe zu komischen Uhrzeiten. 

Schlaflos in Timbuktu und Cafe um kurz nach Mitternacht. Wohnung ist noch zu warm als das man anständig schlafen könnte. Da kann ich auch aufstehen,statt doof rum zu liegen und bloggen. Auch wenn ich inzwischen völlig übermüdet und nur noch nölig bin. Das war jetzt definitiv zu heiß. Gescheit kühle Luft bekommt man auch nicht rein,wenn man um 07 Uhr die Schotten wieder dicht machen muss,da eine Stunde später wieder annähernd 30 Grad sind Oo 

Immerhin ging es zumindest gestern draußen etwas angenehmer zu als die letzten Tage. Hab die Gelegenheit genutzt um vor dem täglichen Schub Wasser aus dem Schlauch etwas Unkraut zu ruppeln und das Gras an den Beetkanten zu stutzen damit es mir nicht weiter in die Beete wächst. 
Inzwischen kommt´s im oberen Beet ganz gut. Also das was ich für verschollen hielt an Fenchel und Möhrchen. Da zuppel ich nur ganz vorsichtig Unkraut raus,da das Möhren und Fenchelgrün zunächst ausschaut wie Gras und erst im dritten Halm den typischen Look bekommt.  Die Kartoffeln sind gebuscht,ebenso die Buschbohnen. An letzteren ist leider noch nichts dran auf der Seite. 
Die Zucchinis haben uns in der letzten Zeit super versorgt. Ich weiß nicht wie viel ich da jetzt schon rausgeholt habe. In jedem Fall eine ganze Menge. Auf der Seite tragen die Buschböhnchen schon etwas,auch wenn die Pflanzen deutlich kleiner sind. Ein paar hab ich heute zur Probe gepflückt. Auch die ersten Tomaten sind pflückreif (endlich mal was anderes als Zucchinis *g*)  Bei den Kürbissen hat sich leider nichts dauerhaftes bisher ergeben. Zwei sind mir jetzt klein abgefallen -.-  Hatte hinterher gesucht woran das liegen kann. Entweder unbefruchtet oder es war ihm unbequem. Unbefruchtet schließ ich fast aus,da beide Pflanzen sowohl männliche als auch weibliche Blüten haben. Also hab ich Rasenschnitt verteilt und hoffe das die Babykürbisse nun dran bleiben. Beim gießen bin ich eh schon vorsichtig ^^ Blöde wenn nur 2 Pflanzen bei rumgekommen sind. Der Rest der Kerne wurd verschlürt -.- Nächstes Jahr bin ich definitiv besser vorbereitet ;) 
Die Zierkürbisse hingegen sind gewuchert,auch die Erdbeerpflanzen haben sich super erholt und treiben aus und blühen sogar noch mal. Die Paprika hängen ebenfalls voll. Da warte ich jetzt bis sie rot sind. Momentan grinsen mich da nämlich noch grüne an und die mag ich nicht soooo gerne :) 
Ringsum in der Bepflanzung ist nur wenig von den Nutzsaaten was geworden. Zitronenmelisse und Schnittlauch haben sich gehalten,der Rest wurd alles verschlürt/gefressen. Dafür poppen nun endlich die Dahlien auf. Inzwischen sind schon ein paar mehr da,ich hatte nur das Telefon oben gelassen. 

Beim gießen selber unter´m Schlauch duschen war definitiv eine Lieblingsbeschäftigung. 

Suchte zur Zeit jeden Donnerstag “the masked Singer” Ganz ganz furchbar. Ok,nun ist es im Grunde schon fast vorbei. Nächste Woche ist die letzte Show. Schade eigentlich -.- Aber nächstes Jahr kommt wohl eine zweite Staffel davon.
Weiß nicht mal genau was mich da so angefixed hat ^^ Ist wohl eine Mischung aus allem. Die Kostüme sind super genial wie ich finde und das man nicht weiß wer hinter steckt,macht es umso unterhaltsamer/spannender. 
Bisher lag ich 2 Mal richtig beim gedanklichen mit raten und bei einem bin ich mir jetzt völlig sicher zu wissen wer´s ist ^^ Mal gucken wie lange und ob ich wirklich richtig liege ;) Spätestens nächste Woche müssen sie ja alle ihre Masken abziehen. 
Was mich völlig desillusioniert hat,war das Eichhörnchen. Fand das Viechs soooo lustig und unterhaltsam (auch wenn es definitiv so überhaupt nicht singen konnte)  Und dann kam dieser blöde Kerl von Schenkenberg drunter weg Oo Ich dacht ich fall vom Stuhl ^^ Ja sorry,ich mag den Typen nicht. 
So Shows sind eigentlich gar nicht meines. Erst recht nicht Pro 7 (Simpsons aussen vor ^^) Aber etwas NiveauTV muss wohl auch mal sein (immerhin ist es nicht furchbar trashig) 

Ein paar Fotos hab ich direkt auch noch auf die Kamera gebracht. Die muss ich die Tage noch in die Galerie packen. Das war´s dann auch schon mit Tätigkeiten. Hirn funktioniert nicht,hat seinen Dienst vor Wärme und Schlafentzung fast eingestellt. 
Die Fellnasen liegen auch nur hitzedoof in der Gegend rum,Merle spielt mit Eiswürfeln durch die Gegend und Spaß dabei ^^  Das wird auch noch lustig die viere wieder auf in der Nacht schlafen zu bekommen. Oft genug geistern die nämlich mit mir rum. 
Ich hoffe inständig das es die Tage endlich endlich angenehm wird und auch die Wohnung wieder kühler wird. Sonst dreh ich am Rad Oo Krieg ab einem gewissen Pensum absolut schlechte Laune und der Pegel ist seit Freitag erreicht ^^ 

Merle und Samu ~ das mit dem “NICHT auf den Küchentisch” klappt super wie man sieht Oo  und Samu fand das irgendwie bequem (mir rätselhaft ^^) 
 
Ich hau mich gleich wann in die Kissen. So langsam bin ich müde/verzweifelt genug um bei den Raumtemperaturen schlafen zu können denke ich ^^ Aber nen Tacken sollt ich noch warten um ein zu frühes Frühstück an die Monster los zu werden. Sonst macht Momo Kloppwahnsinn spätestens um 06 Uhr und lässt mich definitiv nicht durchschlafen. Irgendwann blüht dann bei Momo und Rufus der Knoblauch und die zwei meinen sich völlig idiotisch benehmen zu müssen *g* Zu meinem Leidwesen wenn ich gerad mal 2 Stunden geschlafen hab. 

1 person likes this post.

Erst mal alles gut

… fasst Momo gerad ganz passend zusammen ;) 

Den Termin Montag fand er zwar nicht lustig,aber half nichts. Ganz tapferes Kerlchen. Zu Hause gab´s gleich das laaaaaaang ersehnte Frühstück,später etwas Belohnungsthuna für ihn und Merle. Die zwei roten Rabauken teilten sich ein Tütchen Pferd. Bisschen verwöhnen muss ja auch mal sein nach so einem Tag.  Ergebnisse darum sollte ich gestern um 18 Uhr anrufen. 
Gesagt,getan … immer noch ein kleiner Stein quer im Bauch. Im Grunde wusst ich aber das alles ok sein musste. Nur so eine Rest Nervösität bleibt IMMER. Egal ob es um Untersuchungsergebnisse von mir geht oder einem der Monster. Weiß auch nicht warum. Bin immer hibbelig ^^ 
Nein,aber alles in Ordnung mit dem flauschigen Wus. Bei der Hitze soll jetzt allerdings erst einmal nichts passieren. Daran hatte ich gar nicht gedacht,kommt mir aber absolut entgegen. Ich soll mich dann im August melden und dann gibt es ein Termin für September. 
Im gleichen Atemzug bat ich die Ärztin noch,wenn sie ihn schon mal ruhig und schlafend vor sich hat,ihm die Krallen zu schneiden. Wird gleich mit gemacht ;)  Das versuche ich seit 10 Jahren vergeblich. Sprich dieser Flusen hat noch NIE einen Krallenkneifer an sich ran gelassen ohne zur Dramaqueen zu werden. Und das ist mir zu heikel. Entweder rennt er gleich weg wenn er das Teil sieht oder fuchtelt rum. Festhalten kann ich ihn dabei nicht oder seine Pfote,dann dreht er ab.  Und im Gegensatz zu den drei anderen kaut er sich die Füße nicht regelmäßig. Sprich,er hat ziemlich fiese und spitze Krallen. Bleibt gern mal hängen damit und die Gefahr ist halt gegeben,das doch irgendwann was einwächst. 

Am pflegeleichtesten war immer noch Ian bei der Fußpflege. Kater hat irgendwo gedöst,mit Nagelknipser angerückt,ihm vor die Nase gehalten das er weiß was ich tue und einfach gemacht. Er hat so fein still gehalten dabei,ein Traum ;)  Merle hingegen lässt mich auch kaum dran,aber sie kaut sich regelmäßig die Krallen gründlich ab,ebenso Rufus und Samu. 
Julchen und Sam hab ich mir immer rücklinks auf den Schoß gepackt bei Bedarf und geknipst. Da haben sie dann still gehalten und ich konnt gefahrlos für sie an die Krallen. 

Also ich hoffe wir haben´s jetzt bis dahin mit irgendwelchen ungeplanten Tierarztbesuchen. Und das er die Narkose gut wegsteckt. Merle steht noch zum impfen an irgendwann. Aber ich glaube da warte ich auch bis die Hitzeanflüge vorbei sind. Rufus und Samu´s Impftermin ist erst im Winter. 

Ich bin derweil wieder bei in der Nacht eher nicht schlafen angekommen -.-  Cafe steht neben mir,fast leer und ich werd umfallen sobald die vier Vierbeiner und ich Frühstück hatten ^^ Davor sollte ich mich noch fix treten und den Balkon wässern. Sonst hab ich da später Wüste. Wollte ich vorhin eigentlich noch gemacht haben,nachdem ich aus dem Garten kam und da Wasser verteilt hatte. Aber irgendwie vergessen und es fiel mir unter der Dusche ein. Dann hatte ich auch keine Lust mehr,weil gerad so nett erfrischt ;) 
Vielleicht auch gar nicht die verkehrteste Strategie um die nächsten zu warmen Tage zu überstehen  ^^ 

1 person likes this post.