Alltagswahn Garten & Balkon

Goodbye ~ July

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++ Eventuell enthält dieser Beitrag eine Spur von Eigenwerbung.
– Wort/Satz des Monats: Mitternachtscafe
– Haariges : etwas Spitzen geschnibbelt
– Arzttermin: wow .. nein Oo ^^
– Media : Toons mitten in der Nacht,Dokus
– Küche:  Suppe, Gartengemüse *nom* Lachs gab´s,Kartoffelsalat,Kuchen
– Erfahrung des Monats: I told you so.
– Top des Monats: diese Zwiebeln …
– Flop des Monats: diese idiotischen Schwurbler da draußen regen mich inzwischen dezent auf.
– Leidenschaft des Monats: in div. Grünzeug verschwinden,mir um Mitternacht nen Cafe machen 
– Geburtstagskind des Monats: des Mannes Oma und die zwei Knalltüten
– Stimmung des Monats: etwas berappelt im Gegensatz zum Vormitag,wenn auch gerad etwas gerädert
– Was gab´s …. ne Menge Garten,ne Menge durchgemachte Nächte,ne Menge weniger Schnecken. 

Cafe steht ausgetrunken neben mir,Honigbrot intus,Kopfschmerzen von der Gewitterluft und heute etwas launegebeutelt,weil wirklich wenig Schlaf und Rufus musst mir auch noch auf dem Nervenseil tanzen.
Der Idiot (sorry,ist so) hatte nix besseres zu tun als ne Plastikschnur vom Müllbeutel zu fressen -.-  Da wäre fast der tierarztfreie Monat dahin gewesen. Ich wusste erst nicht ob er´s gefressen oder nur durchgekaut hatte. War unvorsichtig bzw. hab nicht gleich dran gedacht,stellte beim aufräumen kurz ne Mülltüte in die Küche und drehte der 10 Sekunden den Rücken zu. Wubs da war´s passiert.
Ich dachte,bevor ich Alarm schlage,schaue wie phobisch er bei Transportboxen ist (Samu ist ja weiterhin nicht einzutüten -.-) warte mal nen Stündchen oder zwei. Für gewöhnlich kotzt er das aus was er gefressen hat und was nicht in sein Bauch gehört. Und so war´s ZUM GLÜCK auch. Zwei Stunden später spuckte er mir das Plastikband wieder auf den Boden. Wenn das in den Darm gekommen wäre,hätte es etwas böse ausgesehen.
Ansich bin ich auch nicht so unüberlegt und lass Plastik stehen. Weil der Depp halt sofort sich drauf stürzt. Aber Aufräumwahn und naja … Fluche jetzt noch.

Kleiner Gartenüberblick

Der Juli war weniger nass,etwas wärmer und etwas mehr Sonne hier. Sobald Sonne da war,kann man dem Zeug beim wachsen zugucken. Einzig in der Randbepflanzung fehlt das “hohe” Also die meisten Dahlien halt. Die paar die´s überlebt haben sind bisher noch niedrig. Mir sind soooo viele kaputt gegangen. Es war einfach zu nass. Hab gestern noch zwei weggefaulte/schimmelte Zwiebeln rausgemacht. Das ist super mistig -.-  Nächstes Jahr gibt´s Dahlienshopping extrem.
Sonst bin ich im Schnitt allerdings erst mal ganz zufrieden. Auch wenn die Kartoffeln viel zu früh raus sind,3kg in Etwa haben wir bislang. Zwar “nur” mittelgroße bis kleine,ein paar große Böller sind auch bei,aber das macht nix. Find die kleinen gerad lecker. Brauch man nicht schälen bzw. unsere eigenen schäl ich eh nicht,mit etwas Margarine,Salz&Pfeffer … soooo lecker.  Möhren hol ich nach und nach raus. Mal sind´s große,mal kleine,mal krumme,mal mutierte ^^ Bis auf die gelben (die sind mir persönlich zu herb und bitter) sind die alle lecker.  Erste Babyzucchini zum Bittertest geholt. Zuckersüß. Und die ersten Schnittbohnen sind im TK-Fach neben den erst mal übrigen Möhren.
Und ich hab´s getan,ich hab noch 2 Bäume gekauft ;)  Die ziehen Ende August ein. Eine Kirschsäule und noch ein Apfel. Letzterer ist ein Braeburn,der genau wie der Cox und der Boskoop super zum essen und backen ist. Auch wenn die Sorte um einiges jünger und kommerziell ist. Steh eigentlich eher auf alte Sorten. Aber gut :) Die Säulenkirsche war ein Kompromiss. Ich hätte gerne eine alte Knorpelkirsche gehabt. Die,die diese wunderbaren “schwarzen” großen aromatischen Kirschen haben. Aber so ein Ding wird 6 Meter und mehr und noch mal fast genauso breit.  Da hätte ich den Garten eintüten können. Also gibt es Kirsche im Kleinformat und ich hoffe inständig das sie schmecken. Der Baum ist selbstfruchtend,also brauch keine zweite Kirsche bei.
Dann hätten wir das von der ToDo Liste und es bleibt mir noch hübsches blühendes Gehölz oder Stauden für die Straßenseite als Dahlienersatz zu finden was mit Schatten gut klar kommt.

Kleiner Möhrenraubzug … dazu gesellten sich später noch Kartoffeln und Bohnen. Das ist glaub ich der größte von den Kürbissen bisher. Sie wachsen in jedem Fall super und ich hoffe sie bleiben dran bzw. stützen sich am Gitter. Zwischendrin schneid ich inzwischen Triebe raus. Es sind noch genug kleine Früchte dran und so lässt sich das Ranken ein wenig eindämmen. Die anderen wollen noch nicht sooo richtig. Wobei der orangene Halloweenkürbis inzwischen was dran hat. Der weiße Casper und die kleinen Mandarin noch nicht -.- Ich hoffe das wird noch. 
Tja und dann wären noch die Tomaten und die Paprika. Hängen voll … die restlichen Tomaten sehen ähnlich aus von der Masse her. Nur rot ist das nicht.  Das wär SO schade wenn die nicht mehr rot würden. Nachreifen schmeckt einfach nicht.Die Paprika hängen auch noch gänzlich grün an der Pflanze.

Und die ersten Zwiebeln konnt ich vom Beet holen. Die sind ganz schön riesig :) Die dürfen jetzt 2-3 Wochen trocknen und dann kann man sie bedenkenlos lagern ohne das sie schimmeln o.ä
Von unser Nachbarin hab ich Safranzwiebeln bekommen die ich auch noch fix in den Boden gepackt hab. Darauf bin ich etwas gespannt. Sie hat von ihrer Tochter einen Stapel bekommen und mir 10 Stk überlassen. Die werden jetzt gesetzt und auch etwas tiefer als normaler Krokus. Hab sie aus platzgründen einfach mitten ins Beet gepackt wo jetzt Platz ist,dank der fehlenden Kartoffeln. Sonne wollen sie,keine Staunässe und haben von mir noch eine Ladung Cafesatz bekommen. 

Auf dem Balkon vorne tut sich was :) Er ist abgedichtet und hat jetzt eine Teerschicht drauf. Welch Duft Oo ^^ Als Endbelag kommt vermutlich Holz drauf *love*  Und dann geht´s ans Unterseite streichen noch,wo die Farbe durch die Feuchtigkeit so schäbig abblättert das das auch wieder schön aussieht.
Ich hoffe also darauf das der Balkon nächstes Jahr wieder vor Blumen platzt. Salat wird wohl auch hier rauf ziehen … die Schnecken werden hoffentlich nicht die Hauswand hoch kommen Oo

Wo die Monster auch wieder alle sich schlafen gelegt haben,werd ich´s noch einmal  versuchen. Hätte vorhin nach´m Abendbrot nicht wegdösen sollen.  Schauen ob das klappt ;)
Einmal Bobbes kuscheln ~ einmal Mittagspause ~ und einmal Discounterbeute vom Mann …da war noch ne Angel bei.
   

Be the first to like.

2 thoughts on “Goodbye ~ July”

  1. Hallo Blackmoon,
    da schaue ich doch mal auf einen Gegenbesuch vorbei. Du Glückliche hast Zwiebeln ernten können! Ich glaube, bei mir sind die dieses Jahr alle nichts geworden. Die Ausgesäten schon gar nicht, die Gesteckten sind glaube ich, den Wühlmäusen zum Opfer gefallen. Und Kartoffeln hast Du auch schon geerntet, mein Neid schleicht Dir nach. Letztes Jahr hatte ich Ernte für den ganzen Winter, dieses Jahr traue ich mich noch nicht, nachzugraben, die sehen furchtbar mickrig aus. Na, am Wochenende traue ich mich mal zaghaft, eine Pflanze anzuhebeln.
    Liebe Grüße
    Karen

    1. Hallo Karen :)
      Schön das du hergefunden hast.
      Zwiebeln gehen gerade wie eine eins und nehmen recht monströse Ausmaße an. Kartoffeln kann ich unter den Umständen absolut nicht meckern. Habe jetzt gestern die letzte rausgemacht,die hat sich nicht lumpen lassen. Man darf nur nicht dran denken das zwei Mal Kräutfäule und das es wesendlich mehr hätte sein können ;) Aber sie sind lecker und uns reicht das erst einmal. Zum probieren ob´s noch was wird hatte ich Anfang Juli noch ein paar nachgesteckt. Und wenn´s Saatkartoffeln für´s nächste Jahr werden ;) Experimentiere genell noch mit Mengen,Sorten und Co.
      Zucchini und Buschbohnen hingegen werden wohl nichts. Ich lass sie mal machen und mich überraschen,aber glaub nicht das wir da noch groß was holen werden. Immerhin ziehen endlich die Tomaten nach und werden rot (ich freu mich selten über Hitze,aber das Wetter gerad tut denen gut) Wo ich mega drauf gespannt bin,ob der Chinakohl was wird. Immerhin sind 4-5 Pflänzchen geschlüpft.

      Ich hab zum Glück nur eine Spitzmaus im Garten bzw. einen Maulwurf aussen vor. Der war gnädig und hat einen Bogen um´s Gärtchen gemacht und sich durch Kompost und Wiese gewühlt ;) Was war,waren die erwähnten grauenhaft vielen Schnecken ;) Säen hab ich mich bei den Zwiebeln nicht so ganz getraut und hab Steckzwiebeln genommen. Bin dann doch noch blutiger Anfänger und weiß selten was ich da draußen tue ;)

      Da drück ich dir doch mal beide Daumen für die Kartoffeln :)
      Aber so ist das manchmal,ein Jahr funktioniert es,das andere wird´s nix. Auch wenn´s ärgerlich ist.

      Liebe Grüße
      Blackmoon

Comments are closed.