Vegan Stuff

IMG_4915Ich weiß jetzt gar nicht wie lange das her ist,das ich zum ersten Mal mit Henna die Haare gefärbt habe. Mein erster Griff war irgendwie einer ins Klo ^^ Es war zum Glück eine auswaschbare Tönung die 4-5 Wäschen hielt und danach weg war. Mein Kopf sah nämlich quitte gelb aus Oo
Nun war ich aber zumindest mit der Händlung der Farbe unzufrieden. Benutzte Sante Hennapulver und mischte mir aus drei Pulvern meine Farbe zusammen (Naturrot,Mahagoni und Terra) Das Problem war und ist,das sich die Pampe wirklich sehr schlecht verteilen lässt und man durchaus nicht alle Stellen auf dem Kopf erwischt und dann fleckig aussieht. Was natürlich nicht so schön ist. Wollte aber jetzt nicht gleich die Flinte ins Korn werfen,da die Hennarfarbe meinen Haaren wirklich mehr als gut tut. Sie sind super füllig und glänzend,ich brauche keine Stylingprodukte mehr wie Haarspray oder Haarschaum,da sie einfach so schön fallen und sitzen,das es überflüssig ist. Kein Stoßspliss mehr wo sie inzwischen wieder etwas über Schulter-lang sind … was will Frau mehr. Einzig,das gerad frisch gefärbt,es an Feuchtigkeit etwas fehlt. Da hab ich aber inzwischen was gefunden ;)
Da ich jetzt wieder dringend das Farbelend auf dem Kopf beseitigen musste,guckte ich mich nach Alternativen zum Pulver um. Recht mutig packte ich mir 2 Packungen von Logona “Tizian” ein. Die Pflanzenfarbe ist gebrauchsfertig aber keine reine Hennafarbe,sondern beinhaltet noch andere Pflanzenextrakte die farbgebend sind. Unter anderem z.B Rote-Beete,Rhabarbawurzel und Co. Natürlich frei von Tierversuchen und vegan. “Leider” kostet so eine Tube genauso viel wie meine drei Packungen Henna zuvor *g* Nämlich um die 15 Euro. Das ist etwas arg,aber wenn´s die Anwendung einfacher macht …. ^^ Zugegeben ich hatte Angst und war skeptisch :)  Mit Logona-Produkten war ich bislang nicht wirklich grün. Von den Haarsachen hatte ich öfters fettige Haare und Kosmetikzeug überzeugte mich bisher nicht. Und dann der Farbton … mir haben etwas die Knie geschlottert.
Mutig hab ich mich Donnerstag spontan dazu getreten und ausprobiert. Ok,ich hätte die Farbpaste vorher in ein Schälchen geben sollen und nicht direkt aus der Tube auf den Kopf. Das war keine gute Idee. Sie ist nämlich recht “spritzig” und flüssig ^^ War aber eine Wohltat im Vergleich zur Pulverpampe. Verteilen ging super,tropfen tat auch nix … nur die üblichen Kleckser die ich immer verbreite :D Keine 10 Minuten war ich fertig und eine Tube reichte erst einmal für meine Länge. Wusste ich im Vorfeld nicht wie ergiebig das ist,weshalb ich 2 kaufte. Danach kam die obligatorische,super stylische Wärmehaube auf den Kopf und drüber ein Handtuch. Einwirkzeit 2 Stunden.  Ich hab´s dazu genutzt und weiter Türen gestrichen ^^
Mit dem Ergebnis war und bin ich mehr als zufrieden. Bissel Möhrchen (irgendwie hab ich komische Haare die immer Möhrchen schreien bei dem Hennazeug *g*) was aber nachdunkelt. Nun ist´s ein recht schönes warmes dunkleres rot-braun. Unterscheidet sich nicht soooo großartig von dem was ich mir vorher selbst gemischt habe.
Jetzt heißt es abwarten ob meine Haare damit genauso gut zurecht kommen auf Dauer wie mit dem Pulver oder ob´s da Unterschiede gibt.
Bei der Haarpflege bin ich inzwischen komplett von herrkömmlichen Zeug weg. Also allein schon wegen der Farbe,da selbige nicht auf Haaren hält die mit silikonhaltigem Shampoo gewaschen werden. Shampoo hab ich div. von NeoBio.  Die sind natürlich auch teurer als handelsübliche. Eine 250ml Flasche kostet im Schnit 2,50 Euro. Dafür komm zumindest ich,mit einer Düppe gut einen Monat hin. Nehm immer die,die ich gerad bekommen kann und das wechselt. Letztendlich soll man auch nicht immer nur mit dem gleichen waschen. Auch wasch ich sie nicht mehr täglich,sondern zöger es langsam etwas raus.
Für die schnelle Haarkur zwischendurch hab ich zufällig im meinem Stamm-Bioladen eine Sprühkur vor Lavera gefunden. Früher hatte ich soetwas von Gliss Kur. Super praktisch und effektiv.
Die von Lavera tut´s ohne Chemie genauso und duftet herrlich nach Orange. Einfach einsprühen,etwas verteilen und fertig. Kein auswaschen,kein nix.
Wenn´s etwas intensiver sein soll (gerad frisch nach dem färben) hab ich Logona “Farbpflege” die 10 Minuten im Haar bleibt und dann ausgespült wird. Also eher was für unter der Dusche oder Badewanne.
Mit der restlichen Kosmetik bin ich leider noch nicht soooo furchbar weit gekommen. Das einzige bislang ist ein Kajal den ich gefunden habe,der wirklich gut ist und auch nicht teurer als den,den ich bisher genutzt habe. Selbiger ist von “Benecos” und kostet 4,50 Euro. Zumindest ich kann nicht meckern. Tut was er soll,hält gut und lässt sich aber trotzdem super leicht entfernen. Ersetzt in jedem Fall nun den von Jade.
Wimperntusche bin ich völlig auf die Nase gefallen. Glaub die war auch von Benecos. Nur geht die absolut nicht. Schmiert wie Hulle und ich hatte alles IN den Augen -.- Nicht so schön. Ansich wollte ich meine alte jetzt nicht mehr nachkaufen (ist kurz vor leer) Muss ich mal gucken ob ich zufällig guten Ersatz finde. 15 Jahre Jade Great Lash haben mich wohl etwas verwöhnt ^^
Benutze genauso lange ein Mousse Makeup von Jade,was -zugegeben- wirklich gut ist. Zumindest für meine Haut. Diese ist nun einmal verflixt hell,wenn auch nicht kompliziert oder anspruchsvoll/problematisch,aber der Hautton bringt halt Probleme mit sich.
Probiert hatte ich ein Mousse Makeup von Lavera was gar nicht ging. Ich steh zwar auf den ungeschminkten Look,aber das Zeug schmierte nur von A nach B,deckte nicht und ach,absoluter Fehlkauf. Ein Flüssigmakeup von Sante war da einen Tacken besser,aber auch nicht sooo das Wahre.  Concealer muss ich auch noch finden. Den den ich zur Zeit probiere überzeugt genauso wenig.

Be the first to like.