Alltagswahn

Monthly ~ Goodbye June

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++ Eventuell enthält dieser Beitrag eine Spur von Eigenwerbung.
– Wort/Satz des Monats: ich glaub ich werd Bademeister Oo
– Haariges : einmal versaubeuteln
– Arzttermin:  nope
– Media : Kaffeezeichentrick,Dokus,auf Netflix ein/zwei Sachen
– Küche:  viel kalte Küche bzw. Salate,einen versemmelten Nudelsalat,Kuchen,div Gemüse
– Erfahrung des Monats: ich fühl mich furchbar alt
– Top des Monats: Einzug des Drachen,tatsächlich hat sich das Wetter berappelt
– Flop des Monats: Temperaturen über 30 Grad braucht kein Mensch,Diätfehler
– Leidenschaft des Monats: nächtlicher Kaffee
– Geburtstagskind des Monats: mein Bruder und meine Wenigkeit
– Stimmung des Monats: och ja,war ok denk ich
– Was gab´s …. purzelige Dinge,zu wenig Schlaf, der kleine Drache ist eingezogen und ich hab mich schockverliebt,den ersten Diätfehler seit 4 Jahren (brauch auch niemand) den ersten glutenfreien Nudelsalat und einen explodierenden Garten.

Ich hoffe es wird jetzt nicht schon wieder so warm Oo Dem Garten tut´s gut bzw. endlich kann man etwas Beute einsammeln :) Auch wenn ich noch nicht hinter gekommen bin,was mit den Kartoffeln los ist.

Momentan besteht die Hauptaufgabe im Garten aus gießen,ab und an Rasen schnibbeln und wenn man lustig ist Unkraut suchen. Hier vorwiegen Ackerschachtelhalm,Klee und komische kleine Ranken die furchbar nervig sind.
Sonst kann man wachsen lassen und schauen was man sich zwischendrin in den Korb packen kann.
Die ersten Erd und Himbeeren konnte ich in den letzten Tagen mitnehmen. Ganz herrlich :) Auch die Zuckerschoten sind so langsam reif,ein paar Rüben,die ersten Früh bzw. Winterkartoffeln.
Der Schädlingsbefall hält sich tatsächlich in Grenzen. Klar,die ein oder andere Schnecke erwisch ich mal … die dürfen an ein paar Sachen gehen,die “opfer” ich,der Rest ist geschützt bzw. wird verteitigt. Damit fahre ich ganz gut. Ausserdem tut der Maulwurf seinen Job.  Eine kleine Dahlie musste ich jetzt abdecken. Keine Ahnung wie da eine Schnecke rein kommt,jedenfalls wird die ständig abgeknabbert. Da ich einen transparenten “Deckel” vergessen hatte gestern,erst einen Blumenpott … nachher nehm ich was lichtdurchlässiges mit ;)

Oben zur Straße hin wo kaum Dauerbepflanzung ist,einjähriges was wuchert ~ Kartoffelblüten,Borretsch ~ Zucchini&Tomaten .. dahinter Buschbohnen ~ und die Zuckerschoten.
     
Einen Wildaufschlag hab ich zwischen den Möhren gefunden “Love in a Mist” oder auch “Jungfer im Grünen” Wobei ich den englischen Namen schöner finde ;) Keine Ahnung woher .. sieht schön aus,darf bleiben und sich ausbreiten bzw. ich schau mal das ich´s richtig erwische und die Samenkapseln ernte.
Die ersten Zucchini sind dran. Mal sehen was das wird,ob sie wieder faulig abfallen oder ob sie dran bleiben. Erste kleine Tomaten zeigen sich,ebenso Gurken. Die Kohlrabi bilden auch kleine Knollen,da heißt es aber noch Geduld haben und gucken. Letztes Jahr hatte ich wenig Glück damit.
In jedem Fall holt alles so langsam auf :)

Dann ist unser kleiner Drache eingezogen. Es gibt einen bitteren Beigeschmack dazu,eine Woche später starb seine Artgenossin wegen der er hier hin gezogen ist -.- Sie hatte einen Tumor der geplatzt ist.  Sie hätte nun endlich Ruhe vor dem kleinen Beißling gehabt und dann sowas.
Das zeigte mir aber,das er grundsätzlich nicht aggressiv ist und ein zweiter Axolotl durchaus eine Option. Er wird wegen dem Tumor gebissen haben,gemerkt haben das sie schwächelt. Das Verhalten kennt man ja durchaus überall aus dem Tierreich,das schwächelnde Tiere angegangen/verbissen werden. Ist immer gruslig -.-
Und ich muss noch lernen wie man anständige Wasserfotos macht.
   
Es gab noch Pflanzennachschub für´s Wasserbecken. Schauen ob die mich mögen oder wieder nicht.  Jedenfalls scheint es Hiccup zu gefallen. Er ist viel draußen,hängt viel in den Pflanzen rum (gern auch mal kopfüber … ob das bequem ist Oo) und reagiert sofort auf einen. Es sei denn er döst gerad in der Höhle :)
Die Lampe hab ich auch endlich bezwungen. Die hatte ich von meinem Bruder zum Geburtstag bekommen. Die Saugnäpfe mochten mich nicht und das Ding fiel ewig runter. Wollte sie von aussen anbringen,da sie innen zu warm werden würde. Eine Woche später,hatte ich sie dann auch bezwungen ;)

Des weiteren wurd ein Minecraftserver gestartet. Wir waren im Vorfeld jetzt dabei ausführlich über ein paar Wochen zu testen bevor wir die Mods loslassen.
Gucken was das gibt. Gestartet ist er gestern,mal sehen wann er wieder tot ist ^^  Ich hock da auch gerad in einer Erdhöhle und versuch nicht zu sterben. Null Bauplan (vllt einen kleinen inzwischen) und erst einmal das nötigste zusammen sammeln. Wobei mir die Temperaturen jetzt schon fast wieder zu warm sind. Der Rechner pustet einem ja doch wieder nur noch mehr Wärme entgegen. Weshalb ich Herbst/Winterserver bevorzuge ;)

In der Küche hab ich mich das erste Mal an einen glutenfreien Nudelsalat getraut. Was soll ich sagen … ne,muss nicht ^^ Ich werd dem noch einen zweiten Versuch geben,wenn der auch so zum abgewöhnen ist,bleib ich bei Kartoffelsalat. Scheinbar gewöhn ich mich an manche Dinge überhaupt nicht … sowas wie glutenfreie Nudeln z.b
Einen bzw. den ersten Diätfehler seit 4 Jahren gab´s auch noch. Schöööön. Hätte gern drauf verzichtet. Im Nachgang noch 1 1/2 -2 Wochen was von gehabt. Inzwischen geht es wieder einigermaßen. Nachlässigkeit muss bestraft werden oder so ähnlich. Ansich pass ich auf wie ein Lux und bin lieber zu vorsichtig als alles andere -.-
Dafür hab ich einen Zitronenkuchen auf dem Plan. Zufällig auf Youtube gesehen und der sah super aus bzw. ist auch mega simpel. Wenn der so schmeckt wie ich hoffe … :D

Ich verschwind jetzt hinter´m Minecraftserver für eine Runde … später gibt´s noch Garten gießen und das war´s für nen Sonntag.
Die beiden Knalltüten beim lüften ~ not impressed Moms ~ ganz feste Stuhlklauschlafen ~ und Belagerung beim drauf warten das ich die Haarfarbe auswaschen kann ^^
     

Be the first to like.
Continue Reading