Zwischen den Jahren

….oder auch,so eine Art Jahresrückblick ?!
Mal sehen ob das was wird bzw. ob ich das zusammen bekomme.
Ich hoffe ihr hattet/habt schöne Feiertage :) Sind ja noch mitten drin.
Hier ist es ruhigt und einigermaßen entspannt,mit Muffins die nicht essbar und mir völlig in die Hose gegangen sind. Gibt schlimmeres.
Es gab Kaffeetrinken,etwas kochen helfen,weil ein Hexenschuss sich spontan eingefunden hatte,gemütlich noch ne Runde zusammen sitzen und dann ab in die Kissen.
Geschenkkleinigkeiten haben ihre neuen Besitzer gefunden. Gewichtelt haben wir nicht,trotzdem hat zumindest Oma was gegen kalte Füße bekommen. Wenn ich noch mehr sockentaugliche Wolle gehabt hätte,hätte ich mich vermutlich beeilt noch 1-2-3 Paare auf den letzten Drücker von den Nadeln zu bekommen.
Der Mann hat zwei Magic-lastige Kleinigkeiten bekommen,wo er mich im Vorfeld schon mit Päckchens bedacht hatte. Einmal ein paar Kartenhüllen,wo sein Kauf grandios in die Hose ging und die falschen eingepackt hatte und einen kleinen Kitsche-Ajani Funko.
Die Mama bekam per Post ein wenig Kitschebeleuchtungsnachwuchs in Form von einem hölzernen Leuchtedorf,das Brüderchen ein Set von Wandregalen die er sich gewünscht hatte und mein Cousin ein Disney Funko ^^
Die Katzen “nur” Thuna. Kratzbäume renovieren hatte ich etwas geschoben.

Ich plane momentan schon den Garten für´s nächste Jahr. Im Februar geht es los mit Paprika anziehen. So lange ist das ja jetzt nicht mehr hin. Und ich hoffe das geht nicht wieder so blöde in die Hose wie zum Anfang des Jahres. Überlege ob ich spontan auch noch die kaputt gegangenen Dahlien nachbesorge. Tomaten und Paprikasaaten muss ich nicht kaufen,da ist genug vorhanden.
Wie es Sylvester aussieht weiß ich noch nicht. Wie üblich hab ich auch nicht sonderlich Lust drauf,auch wenn mich dieses Jahr echt mal kann.

Das Jahr fing mit Gardenbuddelvermissung,Tierarzt,einer sich spontan zerlegenden neuen Grafikkarte,im Garten die Bäume düngen und Frostopfer zurückschneiden an. Ausserdem gab es für die Beete die restlichen Rollboards als Umrandung. Die gab´s spontan im Angebot im Baumarkt,da haben wir zugeschlagen. Ausserdem gab es ausnahmsweise einmal richtig,richtig,richtig kalt und Schnee.
     
Das mit dem Wetter zog sich doch recht lange hin. Bzw führte zu einem teilweise kompletten Ernteausfall,da es schlichtweg bis Mitte Juni zu kalt und nass war. Mit 1-2 Ausnahmen zwischendrin wo das Thermometer direkt mal über 12 Grad kletterte.

Im Mai gab es die ersten Vorbereitungen für einen neuen Mitbewohner. Ansich hatte ich immer gesagt,nie ein Aquarium das ist mir zu viel Gedönse und Drumrum. Aber wenn ein Axolotl droht auf der Straße zu sitzen,dann kann ich auch nicht nein sagen. Die Dahlien kamen in die Erde. Kleine jährliche Messiaktion ^^
      
Im Juni zog der kleine Wasserdrache dann ein. Die Kartoffeln störten sich auch zunächst nicht am schlechten Wetter und blühten im Juni ordnungsgemäß.  Erste Salate und Radieschen konnte ich einsammeln,ebenso Erbsen.
Im Juli machte sich dann schon der erste Krautfäule breit und die Kartoffeln musste ich 4-6 Wochen zu früh aus der Erde holen. Ärgerlich,aber sonst hätten wir gar nichts von gehabt. Auch die ersten Tomatenpflanzen fingen an Fäule zu zeigen. Zu viel Schnecken denen ich dank ständigem Nass von oben auch nix entgegen setzen konnte. Beetumrandungen einstreichen ging nicht,da es quasi ständig regnete und das Zeug nicht trocknen konnte.

Die Gurken überschwemmten uns ein wenig. Es waren lediglich 2 Pflanzen die so fleißig waren (die anderen drei waren mehr als zurückhaltend) aber reichte das wir förmlich drin ertranken ^^ Ich legte also das erste Mal in meinem Leben Gurken ein.

Beide Apfelbäume hingen ab August gut voll. Das machte etwas Hoffnung das nicht alles dem komischen Wetter zum Opfer fiel. Allerdings fielen die Cox kurz danach wurmstichig vom Baum. Konnte man allerdings schon essen,auch wenn sie kleiner waren als wenn sie voll ausgereift wären. Stichige Stellen ausgeschnitten und gut war.

Nebst Möhren gab es auch bei den Kohlrabi Totalausfall. Da hatten wir nix von. Und Ende August ging es im Garten dann auch schon in den Herbstmodus und voll in die Katersorgen.
Immerhin fand sich ein leckeres Muffinrezept was sich nach Belieben abwandeln ließ.
Es gab einen netten Abend mit Leuten im Garten. Alles getestet und so,da ich zu dem Zeitpunkt auch noch keine Impfe hatte. Die kam erst im September.

Im Oktober fing Momo voll zu kränkeln an. War ja immer mal wieder irgendwas ein “Kleinigkeiten” bei ihm das Jahr über,aber da ging es dann richtig los. Vorerst hieß es “Zähnchen machen,Bauchspeicheldrüsenentzündung,Behandlung mit AB” Das war übersichtlich,machbar und erst einmal nicht besorgniserregend.
So richtig Spaß an den letzten Arbeiten im Garten hatte ich auch nicht mehr. Es zogen noch neue Mitbewohner ein. Cranberrybüsche,Himbeeren und später noch ein weiterer Boskoopbaum.
Die Dahlien wollten auch irgendwann rausgemacht werden,obwohl einige erst da anfingen zu blühen. Viele sind dank des komischen Wetters auch auf der Strecke geblieben. Zu nass,zu feuchtwarm,zu kalt … what ever. Jedenfalls sind einige schlichtweg weggefault.
Düngsaaten ausgebracht,vieles einfach liegen/stehen gelassen. In der Hoffnung das es mir den Boden verbessert. Und noch den letzten kläglichen Rest aus dem Garten geholt.

Die Nächte wurden für mich stressig bzw. kurz,da ich oft genug einen dauerkötzelnden Moms bei Laune halten musste,bis man endlich zum Tierarzt kam der helfen konnte. Was natürlich bei uns allen Laune machte,denn der Mann musste eigentlich trotz Dauer-Home-office arbeiten. Aber was willste machen wenn sich der Plüscher auf Links dreht und 20 Mal und mehr kötzelt -.-  Bis zum (Feier)Abend stündlich weiter kotzen lassen konnte man ihn auch nicht.
Damit die Nerven nicht ganz spazieren gingen,bespaßte ich mich mit den ersten Strickwaren. Brauchte eh neue dicke Wollsocken.   Ein kleiner Hupfer … ein kitschepinkes Headset und tatsächlich zwei eigene Paprikas.

Also viel geschlafen hab ich dann seit Oktober nicht bzw. beim kleinsten Geräusch wurd der unterbrochen,da ich sofort panisch senkrecht saß,es könnte was sein.
Nebenher noch dem zweiten Impftermin hinterher laufen,wo in der Arztpraxis absolut kein durch und weiterkommen war. Weder telefonisch,noch per Mail noch sonst was.  Aber irgendwann klappte es über 299 Ecken,das der Termin Ende November stand.
Bis dahin mussten wir uns dann auch von Moms nach 14 1/2 Jahren verabschieden -.- Danach ging bei mir nix mehr. Rückblickend ist es schon erstaunlich wie viel er hat mit sich machen lassen. Meine Angst war immer,wenn er mir mal ganz übel krank wird,statt einfach umzufallen wenn es seine Zeit war,das er das nicht macht. Er war eigentlich zu eigenwillig,selbstständig und hatte zu viel Drama wenn man was an ihm machen musste. Aber dafür war er so tapfer gewesen -.- Auch wenn er ein/zwei Mal die Fassung verloren hat … zu verdenken ist es ihm nicht.

Dann musste ich mich ja noch pieksen lassen. Die Impfe hat mich auch komplett umgehauen. Bzw. bis heute noch Nachwirkungen das mein Körper Amok rennt. Wenn es mir nicht dauerschwindelig ist,ist es anderweitig nen usseliges Gefühl,innerlich das der Bauch komplett entzündet/gereiz ist etc.pp Lustig ist was anderes.
Das macht natürlich voll Lust auf den Booster mit dem Wissen,das danach die Nachwirkungen ähnlich oder noch heftiger sein werden. Hätte mir wohl schlichtweg so ne Bubbleblase zu Weihnachten wünschen sollen in der ich mich dann die nächsten 2-3 Jahre hier durch die Gegend bewege -.-
Ja natürlich,der Verstand und die Aussenwelt sagen “alles besser als Corona” Mag an meinem weiterhin noch nicht wieder vorhandenen Nervenkostüm liegen,vllt auch einfach nur Coronacollar,Endjahresgrinch oder was auch immer. Aber ich hab gelinde gesagt super die Nase voll von dem Scheiß,das ich seit Wochen in den Seilen hänge. Ausserdem es hört ja nie auf. Dann muss man noch eine Impfe und noch eine und noch eine.
Nein,ich bin kein Impfgegner spontan geworden *schmunzel* Nur mit dem Jahr und der Reaktion im Rücken … mit Verlaub,neee ich mag nicht.

Ich hab mir jetzt noch schnell ein neues Buch für´s BulletJournal besorgt (plus Gartenzeugs *arg* ich schaff das noch mal ohne Versuchung ^^) Auch wenn das,wie die dicke Kamera,dieses Jahr eher vernachlässigt wurd und nicht soooo den Platz hatte wie ich´s gern gehabt hätte. Aber gut. Ich hoffe das ich nächstes Jahr für beides wieder mehr Zeit,Platz und Kopf finde.
Die Woche hatte ich zudem “Premiere” bei der Online-Rollenspielrunde. Bisher hab ich mich immer erfolgreich gedrückt. Nu ging´s nicht mehr ^^ Headset da,Kamera da … Kopf zwar immer noch Hirse,aber gut. Immerhin einmal zuhören um eine Ahnung von der Story zu bekommen,damit ich mir für´s nächste Mal einen entsprechenden Charakter zusammenschustern kann.
Super ungewohnt,strange und spooky. Ich bin einfach zu alt für solche Schosen wie Webcams *g* Da war ich mir ausnahmsweise mit dem Bösartigen im Vorfeld auf dem Minecraftserver einig. Selten aber passiert *schmunzel*
Aber auf der anderen Seite,sonst bekommt man ja gar keine Leute mehr zu Gesicht. Also machen wir das mal. Samu und Rufus sahen es natürlich nicht so ganz ein und trieben dezenten Beukott im Hintergrund.

Aus unerfindlichen Gründen spackt jetzt der Blog und ich bekomm nix hochgeladen,konnt mich gerad mit Ach und Krach noch wieder einloggen. Keine Ahnung was die Scherze sollen.
Ich hau jetzt schnell das Posting hier raus bevor gar nix mehr geht.
Macht euch ne gute Zeit …

Be the first to like.

Weeklyplausch ~ 50

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++
[Media]
Kaffeezeichentrick,Sherlock Holmes Hörspielliste,kitschige Weihnachtsfilme
[Küche] Pizza,kalte Küche,letzter Bohneneintopf
[Gekauft] äähm Gartenzeug *hüstel* und etwas im Vegladen
[Working on] Badezimmer *endlessStory*
[Was gab´s]  Lebkuchen frisch aus dem Ofen das selbst die Briefträgerin sagte “hier riecht es so lecker nach Keksen” ^^ viel Minecraft,viel schlafen und viel Schwindel *gnarz*

Das erste Weihnachtspaket ist angekommen :) Das ging super schnell. 1 Tag war´s unterwegs,so das ich nicht mal den Stalkinglink vom Brüderchen brauchte. Im Gegenzug hat sich meines einen Tag später auf den Weg gemacht. Gefühlt etwas kurz vor knapp,aber ich wollte noch frische Lebkuchen rein packen.
  
Merle passt nun auf das ich das Paket nicht vor Weihnachten öffne ^^ Und die drei haben sich im Gegenzug auf den Weg gemacht. Kleines Kunststück ein Verpackpaket zu finden wo alles Platz hatte. Aber Omma hatte kurz vorher eines bekommen was groß genug war.

Die Lebkuchen sind wirklich lecker. Muss ich ja mal so sagen. Auch wenn ich erst etwas Angst hatte,das der Honig zu würzig wäre. Aber jetzt nach 2-3 Tagen liegen,hat sich das. Ok,sie sind etwas hart. Und ich hab verbaselt Buchweizenmehl zu kaufen. Das sollte ansich unbedingt bei. So habe ich die Menge fehlendes Buchweizenmehl mit hellem aufgefüllt. Weshalb der Teig am gleichen Tag schon knetfähig gewesen wäre. Trotzdem wanderte er zum durchziehen eine Nacht in den Kühlschrank.
Man verzeihe mir die etwas lieblose Optik der Kekse,aber ich hab nur die Lebkuchen bemalt die ich verschenkt hab. Für uns gibt es nu “nackelige” Ich muss unbedingt ein Tüllenset kaufen,wo dann auch welche bei sind,die fein genug sind,das man Kekse problemlos bemalen kann. Mit Zahnstochern ist das etwas mühsam.
Ich bastel aber definitiv noch weiter an dem Rezept. Vegan isses dank dem Honig noch nicht. Werd da definitiv Alternativen probieren,ob Zuckerrübensirup was wäre,als Ergänzung zum Zucker oder einen Teil Ahornsirup oder Agavendicksaft dabei. Aber  so vom Grundgerüst passt das schon mal. Wer möchte hier das WIP-Rezept :

250 g Honig
150 Zucker
1 Prise Salz
150 g Magarine
350 g glutenfreies helles Kuchen/Keksmehl
100 g Buchweizenmehl
100 g gemahlene Mandeln
1/2 TL Xanthan
3 TL Lebkuchengewürz
2 TL  Backkakao
1 TL Backpulver
optional 1 Ei … muss aber nicht. Hab ich auch nicht drin.

Butter,Zucker und Honig auf den Herd und zerlassen. Derweil die trockenen Zutaten (Mehl,Backpulver,Xanthan,Gewürze,Mandeln,Kakao) in einer Schüssel mischen und durchrühren. Die zerlassene Honigmasse drüber geben und verkneten.
Die Masse mag dann zunächst klebrig anmuten,soll aber so. Schüssel abgedeckt für eine Nacht in den Kühlschrank.

Am anderen Tag den Teig fertig machen. Sprich,einmal gut durchkneten,auf 1 cm ausrollen und ausstechen nach belieben. Der Teig eignet sich auch um ein Hexenhäusschen zu basteln.
Die fertig geformten Kekse für etwa 12 Minuten bei Ober/Unterhitze und 200 Grad in den Ofen. Bitte bei stehen bleiben,jeder Ofen ist anders.
Auskühlen lassen und nach Wunsch verziehen oder so lassen ;)

Grundsätzlich gilt,Gewürze sind Geschmackssache. Ich mach das Lebkuchengewürz lieber selber und ergänze/verwende Gewürze nach Lust und Laune.

Neben Keksen gab es auch noch lieben Besuch aus weiter südlich. Da wir nun alle geimpft sind,kann man sich ja mal mit 2 Leutchen treffen im Innenraum. Bevor man völlig asozial wird. Das ist ja gruslig.
Netten gemütlichen Abend mit Knabberzeug,Glühwein (ich hätte mir nen Kinderpunsch besorgen sollen *g*) und viel zu spät ins Bett ^^  Oben drauf hab ich Held mich auch noch im Bad eingesperrt und kam nicht mehr raus. Der Schlüssel wandert nun galant mal aus dem Schloss,bevor noch jemand in Versuchung kommt.
Die Türen sind halt schon alt und das Schloss wird ansich nie gebraucht. Nu streikt es offenbar.
Wie man sieht bin ich trotzdem raus gekommen und blogge nicht seither vom Klo. Mit etwas zarter Gewalt konnt ich den Schlüssel überreden sich zu drehen. Lustig im Nachgang,in dem Moment eher weniger *g* Sah schon im Kopfkino mich entweder auf den Stapler mitten in der Nacht steigen aus dem Fenster oder die Feuerwehr anrücken die die Tür einschlagen ^^
Die zwei roten waren ganz ganz tapfer und mutig. Samu lag dann sogar den halben Abend bei mir mit auf dem Sitzkissen und hat gedöst. Rufus kam auch und wuselte mit rum. So lange alle gesessen haben war´s gut,wenn einer aufstand,spooky ;) Aber so haben sich die zwei echt super geschlagen. Merle kam zwei/drei Mal gucken ob nicht doch ein Hund sich eingeschlichen hat und ging dann ins Bett.
Gegen halb drei ging´s für uns dann ins Bett,zuvor die Futterschälchen noch auffüllen das die Bande mich schlafen lässt. Hat auch so halbwegs funktioniert.

Tatsächlich bin ich jetzt schon etwas Garten eskaliert Oo Ich wollte eigentlich nur Hyazinthenzwiebeln für´s Bad einpacken. Zwei Pöttchen mit Zwiebeln hat ich ja jetzt immer stehen. Etwas Farbe bei dem trüben,trostlosen Blick nach draußen. Die letzten sind mir leider draußen erfroren. Hatte sie schon raus gestellt gehabt,das ich Platz für Paprika und Tomatenpflanzen hab und dann kam der kleine Wintereinbruch mit -20 Grad. Das war denen etwas zu kalt.
Also hab ich mir zwei Tütchen neue geholt. Natürlich blieb es nicht dabei und ich hätte vermutlich noch viel mehr dazu gepackt,wenn der Verstand nicht angesprungen wäre,der sagte “halt,setzt dich erst in Ruhe hin und geh durch was du pflanzen möchtest”
2 Tüten Möhrchen die ich eigentlich für dieses Jahr schon mitnehmen wollte. Aber da waren sie ausverkauft gewesen. Ja,Sonnenblumen brauchen wir eigentlich nicht,aber an den weißen konnte ich jetzt nicht vorbei. Angeblich sollen sie trotzdem insektenfreundlich sein. Schauen. Und die vier Tüten ohne Bild sind Kürbisse. Einmal den “orange Bulldog” den ich dieses Jahr auch hatte,aber der nicht gekommen ist,dann “sweet Dumpling” der klein und weiß-grün ist, ein grauer Honigkürbis in groß und “Musquee de Maroc” was ein orangener Warzenkürbis ist mit schwarzen Warzen. Alles essbar natürlich.
Ich werd mich also die Tage hinsetzen und Pflanzideen sammeln/notieren. Tomaten/Paprika muss ich nicht kaufen,hab ich alles da. Rote Beete habe ich auch noch zwei Tütchen. Die werd ich mit vorziehen. Sonst guck ich mal was ich noch auf der gedanklichen Liste habe ;) Kartoffel und Zwiebelsorten stehen auch fest.

Sonst war die Woche recht ruhig. Nur etwas im Vorfeld wuseln und aufräumen. Das hatte ich die letzte Zeit zugegeben,etwas sein gelassen. Nur das nötigste immer. Wenn man sich eh nicht wohlfühlt,dann isses einem auch so ein wenig egal ^^ 
Schwindel hatte mich auch weiter noch im Griff -.- So langsam geht´s mir auf den Keks. Es ist auch kein direkter Schwindel das sich´s dreht oder so. Sondern ganz komisch irgendwie. Keine Ahnung.
Hatte mir jetzt in der Apotheke noch Nachschub an Omas Kreislauftropfen geholt,die helfen allerdings auch nur bedingt. Bissel schon,aber eben nicht das es ganz verschwindet. Dazu gab´s Pflaster,nachdem ich mir meinen Daumen erstochen hatte die Tage und feststellte das wir nur noch ein paar nicht gescheit klebende haben.

Hach ja und das Mömsel fehlt so -.- Ich seh seinen kleinen Schatten hier überall immer rum huschen aus dem Augenwinkel. Und gerad im Halbdrös am Morgen wartet man förmlich drauf das er mit vor der Badtüre klebt und sein Frühstück will. Bis einem einfällt … hey da ist kein schwarzer Plüsch mehr.  Die Bande schaut auch immer wartend hinter sich am Mittag,wenn´s Dosen gibt …
Fällt schon extrem schwer -.-

Rufus beim Minecraft spielen ~ Samu Mittagspause ~ Verbrecherbande beim Kekse backen
     
Madammchen bevorzugte das bequeme Kissen,einmal mit Samu Bett belagern/klauen und Gruppenschlafabteil
      
Merle hat sich inzwischen auch etwas gefangen. Wie man sieht,Samu ist da ein guter Kumpel,sofern er höflich bleibt. Poppo kuscheln darf er immer.

Sonntagsplanung diese Woche sieht erst einmal Wäsche machen vor und sonst nix. Bissi Minecraft und nicht aus der Schlabberhose kommen ;)

Be the first to like.

Weeklyplausch ~ 49

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++
[Media]
Dokus,Sherlock Holmes Hörspiele
[Küche] div. Gemüse und faule,kalte Küche
[Gekauft] noch ne Last-Minute Weihnachtsgeschenkkleinigkeit,Kekse und Dosen für die Nasen
[Working on] Badezimmer *endlessStory*
[Was gab´s]  Nicht viel.

Wieder nix Fotos o.ä
Komm auch irgendwie nicht hinter wieder halbwegs fit zu sein/werden. Die Woche hatte mich der Kreislauf fest im Griff bzw. die Tatsache das dieser nicht vorhanden war. Warum,wieso auch immer. Dezent nervig wenn sich chronisch alles dreht -.-  Und vorallem wenn man nichts hintereinander bekommt,weil es einen ständig mit irgendwas lang haut -.-

Die meiste Zeit hab ich mich bzw. mein Hirn hinter Minecraft geflüchtet. Hält den Kopf beschäftigt bzw. er denkt über andere Dinge nach. Hatten letztens ein Modpack auf den Server geschmissen was ich zufällig gefunden hatte. Ein Medival Quest/Adventurepack was einen an allen Ecken und Kanten umbringen möchte.
Was ich auch gerad verzweifelt versuche zu updaten … -.-
Sofern ich das gleich noch hinbekomme,gibt´s ein/zwei Sceens.

Ein bisschen Weihnachtsshopping gab´s auch noch. Wichteln gibt´s dieses Jahr nicht,aber der Mann sollte noch versorgt werden. Zumindest mit einer winzigen Kleinigkeit.
Minimale Kurzplanung was wir zu Essen machen … läuft wohl wieder auf nen Kartoffelsalat raus. Ist halt praktisch wenn man sich 1-2 Tage nicht um den Kühlschrank kümmern muss. Ausserdem,bei der riesen Weihnachtsstimmung …. Oo
Wenn ich jetzt spontan noch mein Paketproblem lösen kann,ist alles gut. Hab keinen passenden Karton zum verschicken ^^ Dummerweise alles größere zerrissen,bevor wir uns auf den Postweg geeinigt hatten und nu steh ich da. Aber im Keller ist noch einer der evtl. passen könnte.  Wollt nachher gucken. Und dann kann es ans einpacken und verschicken gehen.

Ne,momentan also eher alles meeh. Wenn ich nicht versuche meinen Kopf weg zu bekommen,fang ich an zu heulen. Also besser den irgendwie mit was anderes am laufen zu halten.
Schlubberklamottenlook gibt es quasi ständig. Es sei denn ich weiß ich muss vor die Türe.
Aber waschen muss ich gleich noch und aufräumen. Ansich hätte ich fast Lust Lebkuchen zu backen Oo Krieg komische Gelüste.

Miniwinzbäumchen hat ne Lichterkette bekommen ^^ ~ Spielrunde mit den roten Terrorkeksen ~ und einmal kuscheln bitte.

Be the first to like.

Monthly ~ Goodbye November

++dieser Post enthält Marken/Shopnennung. Die Artikel habe ich selber käuflich erworben und werde nicht für deren Nennung bezahlt ++ Eventuell enthält dieser Beitrag eine Spur von Eigenwerbung.
– Wort/Satz des Monats: Nein
– Haariges : zwischendrin einmal Henna
– Arzttermin: mehr als genug … ganz viel Tierarzt und einmal Impfe No 2
– Media : Dokus,Zeichentrick,Marvelfilme
– Küche:  nein,ganz viel kalte Küche
– Erfahrung des Monats: es wird nicht besser
– Top des Monats: nope
– Flop des Monats: Möms -.- und wieder den Ärger mit den verdammten Heizungen die nur für draußen und für´s Haus heizen und keine Wärme an den Raum abgeben,egal was man macht -.- *schlödder*
– Leidenschaft des Monats: kleinen Nervenzusammenbruch haben
– Geburtstagskind des Monats:
– Stimmung des Monats: nope
– Was gab´s …. ne es reicht.

Mein Hirsebrain hat den Monatsrückblick letztes Wochenende vergessen. Drum schieb ich ihn jetzt fix nach,wobei,naja so richtig lohnenswert wird das wohl nicht.
Aber immerhin hab ich das Monatsblatt im BulletJournal fertig bzw. überhaupt hinbekommen. Was ich fast schon erstaunt.

Tja,was gab´s im November. Kurz zusammengefasst … ganz viel Momo,ganz viel Tierarzt,ganz viel Sorgen,Nerven die nicht mehr da sind,kaum schlaf und kaum irgendwas.
Weihnachts/Advent/Winterstimmung sucht man in der letzten Ecke.

Der Plüsch ist seit Mittwoch auch wieder zu Hause. Bzw. war schon Montag der Fall … der Rosengarten rief am Abend an,aber da es glatt draußen war,der Mann auch noch keinen Urlaub,eben Mittwoch.  Die Transporturne kam liebevoll gepackt auf einem Karton mit rotem Stoff und dieser hübschen Rose. Schauen ob ich die getrocknet bekomme ohne das sie Blätter lässt. Die Rose von Julchen lag bis vor 2-3 Jahren noch.
Das war auch mal noch etwas gruslig den Tag. Dachte ich hätte mich etwas beruhigt,aber heulte dann doch den größten Teil des Tages mich ein. Dazu kam,das ich noch ziemlich angegriffen von der Impfe war.

Ja,mich hatte es tatsächlich noch RICHTIG lang gemacht. Hatte zunächst nicht viel gemerkt am Freitag und Samstag. Bisschen woozy und tierisch müde. Aber damit hätte ich echt leben können. Letzten Sonntag ging es auch zunächst noch. Etwas Kreislauf,was sich aber legte erst. Am Mittag haute es mich mit einer Übelkeit lang …. Himmel ne.  Das war nicht lustig. Zum Glück hatten wir hier noch MCP Tropfen stehen,wo´s den Mann mit der Grippeimpfe so lang gemacht hatte im Oktober. Davon nahm ich mir ein bisschen und danach ging´s etwas.
Bis Mittwoch/Donnerstag lag ich,ernährte mich von Tee und bei Bedarf tatsächlich noch mal MCP,wenn Tee nicht half. Taddlig ohne Ende,total neblig im Kopf,Kreislauf quasi nicht vorhanden.
Donnerstag war dann der erste Tag wo´s mir nach einem Happen nicht gleich wieder speiübel wurd und wo auch der Kreislauf die meiste Zeit da blieb wo er hin gehört. Auch dieser Nebelschleiher war aus´m Kopf und ich fühlte mich den ersten Tag wieder halbwegs normal.
Also das hatte ich auch noch nie. Gut,nach Impfen war ich immer etwas grippig einen Tag gewesen … oder ich hab nix gemerkt. Das es mich so aus den Socken haut Oo

Jetzt im Nachgang haut meine Psyche zu. Bzw. “eigentlich reicht es mir gründlich” die einfach richtig die Schnauze voll hat,der alles zuviel war/ist.
So richtig aus dem Schlabberlook bin ich jetzt den halben Monat nicht gekommen.

Gestern hab ich mich auf den Dachboden gezwungen und das Weihnachtszeugs gekramt. Motivation und Lust war was anderes,aber naja. Wenigstens ein bisschen.
Auch wenn mir entfallen war,das ich eigentlich hätte Lichterkettenshopping betreiben sollen/wollen. Nu isses zu spät. Für nächstes Jahr ganz dick irgendwo aufschreiben wo ich´s nicht wieder vergessen kann. In der Küche fehlt aktuell eine und im Wohnzimmer. Gut,im Wohnzimmer hängt die hübsche Schneeflockenkette die ich letztes Jahr gekauft habe. Die alleine ist aber bei dem riesen Fenster etwas dürftig. Da liegt jetzt zwar die lange SprinkleSparklekette von der Küche auf dem Fensterbrett,aber die ist eigentlich dafür zu hell und lässt sich nicht dimmen. Für´s Küchenfenster alleine ist die schön,aber so in der Kombination unpassend.
Im Bad hängt ein Stern,ich hab hier im Zimmer eine Sternenkette und eine simple mit langen Strängen. Da waren auch die Sterne alleine zu wenig/zu unpassend. Muss mal von aussen am Abend gucken. Gefühlt schaut´s scheiße aus.
Ansonsten Kleinigkeiten verteilt die nicht so schnell kaputtbar oder erreichbar sind. Einen Adventskranz hatte ich noch gekauft. Aus Metall. Holz kam nicht in Frage,den kauen Rufus und Samu an,Plastik/künstlich auch nicht,Rufus frißt den Scheiß trotzdem,echt schon mal gar nicht. Also Metall. Allerdings hab ich nicht bedacht das die Kerzenglässchen aus Glas sind -.- Frag mich jetzt natürlich wann das erste auf den Boden geschmissen wird oder das ganze Teil gleich unten liegt.
     
Der Kitschebaum neben dem Weihnachtsmann bekommt jetzt nach und nach Gesellschaft. Werde noch mehr in die Richtig kaufen denke ich. Schaut halt nett aus wenn man solche Dingelchen in die Schränke stellen kann etc. Ist zwar Batteriebetrieb,aber Himmel,ich kann es jetzt auch nicht ändern. Hab mich JAHRE jetzt gegen gewehrt Leuchtedeko mit Batterien zu kaufen. Aber alles was schön ist,gibt es nur mit den fucking Batterien und nicht mit Stromkabel.
Und ja am Birkenast fehlen zwei Pflanzpötte. Bin noch nicht zu gekommen den Geweihfarn zu teilen bzw. ich hab noch zwei/drei Farnsorten auf der Einkaufsliste.

Inzwischen hab ich auch die ersten Kekse gebacken. Am Donnerstag,ganz spontan. Spekulatius,nachdem ich mich wieder mal tierisch über fertig gekaufte Weihnachtssachen aufgeregt habe.
Ich hatte mir schon vor ein paar Wochen 2 Pack Spekulatius und 2 Pack Dominosteine gekauft. Wusste nicht wann ich selber backe und dachte,dann haste wenigstens was zum Kaffee erst einmal. Zumal Dominosteine,da muss ich auch erst einmal rausfinden wie man die am besten selber macht. Die hätte ich eh gekauft. Was ansich auch meist das einzigste ist. Kekse kauf ich selten.
Also ich freute mich am 1rsten auf nen Dominostein und einen Spekulatius zum Kaffee … öööhm ja,die Freude verschwand nach 3 Sekunden. Sowas EKLIGES hab ich selten gegessen. Bin wirklich inzwischen einiges gewohnt von wegen glutenfrei,aber das schoss noch einmal den Vogel ab.   Wer zum Hänker probiert die Sachen bevor sie auf den Markt kommen bzw. werden sie überhaupt probiert ?!
  
Bin geneigt Alnavit anzuschreiben und zu fragen. Die Minipackung Spekulatius kosten 3,29 Euro und die Dominosteine noch etwas mehr. Also 8 Euro für die Tonne. Essen kann man die ernsthaft nicht. Wenn sie irgendwie essbar wären,würd ich sie mir runter zwängen,aber das geht nicht. Die Kekse schmecken nach absolut billigem Gewürz bzw. hauptsächlich billigem,minderwertigem Zimt … gefühlt hat man geknautschtes Papier im Mund. Die Dominosteine ähnlich … zu groß,Schokolade billig/eklig und zu dick,Teigschicht mega trocken,das Marzipan und das Gelee … wenn ich nicht wüsste das es drin wäre ….
Find das nur frech,ganz ehrlich. Für so nen Scheiß Geld nehmen. Man ist nun einmal drauf angewiesen. Es geht als Zölli nun einmal kein Weg dran vorbei an speziell glutenfreien Lebensmitteln.  Manch einer schindet damit echt nur Geld. Das solche Sachen auch durchaus lecker gehen … glaub das ist vielen Herstellern einfach egal.
Klar,selbermachen. Aber manch einer will oder kann es auch nicht. Ich hab das Glück,zumindest Gebäck kann ich selber machen. Bei Brot/Brötchen sieht es bekanntlich bisher anders aus.  Und ganz ehrlich,manchmal will man es auch einfach bequem haben und mal fertige Sachen kaufen.
Die zweite Packung Dominosteine ist von der Hammermühle. Die sind essbar. Zwar auch nicht im Ansatz ähnlich wie eigentlich Dominosteine sein sollten,aber ganz ok. Auch zu groß,Schokolade zu dick,aber der Teig lecker,Gelee und Marzipan schmecken gut. Also es geht auch anders.
Ausstechlebkuchen hab ich schon auf´m Plan. Aber ich denke erst kurz vor Weihnachten. An Weihnachten selber gibt es vermutlich noch Cranberriemuffins. Muss ich spontan gucken,oder ob ich die später mache.
Sonst gibt es dieses Jahr Weihnachten auch wieder per Post. Alles andere wäre Irrsinn. Auch wenn wir nun alle geimpft sind,man muss es ja nicht verschreien.

Und sonst so … nä,bleib mir weg. Glaub ich zieh mir die Decke bis Ostern über den Kopf.
Ein paar knalltütige Fotos hab ich jetzt noch.
     
Rufus wollte nicht ;) Also Samu und Merle.  Wurd gut bewacht wo es mir so schäbig ging.
Ich hab mir gerad eben noch nen zweiten Kaffee gemacht und werd mir jetzt die Haare mit Henna aufbereiten. Geht gar nicht mehr. Seh soooo unmöglich auf dem Kopf aus. Ansatz des Todes da oben und nee. Nicht das es danach besser aussehen würde … irgendwie sieht´s im Licht IMMER fleckig aus -.- Aber Chemie auf den Kopf knallen will auch nicht mehr.






Be the first to like.